Amaryllis – Die richtige Pflege und weitere Infos zur Zimmerpflanze 

Der Ritterstern ist eine subtropische Zwiebelpflanze, die umgangssprachlich auch als Amaryllis bezeichnet wird. Dadurch unterscheidet er sich in seinem Lebenszyklus wesentlich von dem der übrigen Zimmerpflanzen. Mit ihrem Lebenszyklus und der Zwiebel hat sich die Amaryllis an den Wechsel zwischen Regen- und Trockenzeit in ihrer Heimat angepasst. Botanisch korrekt ist der Begriff Hippeastrum. Unzählig viele attraktive Sorten und Arten sind in den letzten Jahren durch aufwändige Züchtungsarbeit entstanden. Sie überzeugen mit ihren mächtigen Blüten und sind sehr pflegeleicht. Besonders auffallend an der Amaryllis sind die farbenfrohen, großen Blüten, die an langen Schäften sitzen. Die meisten Amaryllen blühen scharlachrot, es gibt aber auch weiße, rosa- oder lachsfarbene Blüten und zweifarbige Sorten. Die beliebte Zimmerpflanze der Wintermonate lässt sich je nach Stilrichtung oder Verwendungszweck individuell arrangieren und bietet auf einfache und schnelle Art und Weise eine geschmacksvolle, winterliche Dekoration.

 

Amaryllis_353512925_980x360

 















 

 

Wissenswertes über die Amaryllis

Botanischer Name: Hippeastrum vittatum
Weitere Namen: Ritterstern, Amaryllis
Verwendung: Blühende Zimmerpflanze, Schnittblume
Herkunft: Südamerika, aus Gebieten mit ausgeprägter Trockenzeit
Blütezeit: September-März, je nach Pflanztermin
Blütefarben: scharlachrot, weiß, rosa, lachsfarben, zweifarbig
Besonderheiten: Für eine Blüte im Winter benötigt die Zwiebelpflanze  eine Ruhephase im Sommer. Pflanze mit 3 Vegetationsphasen. Als Schnittblume erfreut die Amaryllis mit langer Blütezeit und üppiger Blüte.

 

An welchem Standort fühlt sich die Amaryllis am wohlsten?

Der Ritterstern bevorzugt als blühende Zimmerpflanze während der Blüte einen möglichsten hellen Standort ohne direktes Sonnenlicht. Temperaturen von 18 – 21 °C sind ideal, bei tieferen Temperaturen verlängert sich die Blütezeit.

Amaryllis im Topf

 

Wie pflege ich meine Amaryllis ...

... vor der Blütezeit?

Von Oktober bis April können Sie Amarylliszwiebeln pflanzen. Pflanzen Sie die Zwiebeln so, dass die Hälfte der Zwiebel aus dem Topf schaut. Gießen Sie direkt nach dem Einpflanzen und stellen Sie den Topf an einen hellen Platz. Sobald die Zwiebel zu treiben beginnt, können Sie etwas mehr gießen. Zu viel Wasser lässt die Pflanze stark treiben und führt zu einem weichen, instabilen Stiel.

 

Unser Gärtner-Tipp: Entfernen Sie vor dem Eintopfen die trockenen, äußeren Hüllschalen an der Zwiebel. Diese einfache und wirkungsvolle Hygienemaßnahme hilft, Krankheiten und Schädlinge zu verhindern.

 

... während der Blütezeit?

Amaryllis in Glasvase, DekorationStellen Sie Ihre Amaryllis an einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Optimal ist eine Raumtemperatur von 18-21 °C. In dieser Phase benötigt die blühende Zimmerpflanze nur mäßige Wassergaben. Staunässe wird nicht toleriert, daher sollten Sie überschüssiges Gießwasser immer abschütten. Während der Wachstumszeit benötigt die blühende Pflanze regelmäßige Düngergaben. So kann die Zwiebel ausreichend Nährstoffe für die nächste Saison einlagern.

 

 
Unser Gärtnertipp:
Gießen Sie während der Entwicklung des Blütenstieles wenig. So erhalten Sie einen kurzen und stabilen Stiel an der Zwiebelpflanze. Erst wenn die Pflanze die Blüte öffnet ist ein Gießen alle 2-3 Tage notwendig.

 

 ... nach der Blütezeit?

Nach der Blüte können Sie den Blütenstiel abschneiden. Wichtig ist, dass Sie die Blätter belassen, denn die Zwiebel speichert die Nährstoffe aus den Blättern ein. Werden die Blätter abgeschnitten, kann es dazu kommen, dass die Pflanze im kommenden Jahr nur austreibt und nicht blüht.

 

Von Mai bis August kann die Zimmerpflanze im Schatten im Freien stehen.
Im August beginnt die Ruhephase der Zwiebelpflanze. Stellen Sie das Gießen und Düngen komplett ein. Das Laub zieht ein und nach 8-10 Wochen können Sie die Zwiebel erneut wieder einpflanzen.

 

Amarillys_Pflegekalender

 

Kann ich die Amaryllis auch als Schnittblume verwenden?

Amaryllen als Schnittblumen sind äußerst dekorativ und sehr haltbar. Die stattlichen Blütenstiele sind mit Kiefernzweige eine Augenweide und für viele Anlässe einfach eine Blütenpracht. Nachfolgende Sorten sind in unserer Schnittblumenabteilung je nach Verfügbarkeit erhältlich: 

Sortenvielfalt der Amaryllis als Schnittblume

Amaryllis Britney Amaryllis Desire Amaryllis Ferrari Amaryllis Gold Medal
'Britney' 'Desire' 'Ferrari' 'Gold Medal'
Amaryllis Gran Diva Amaryllis Hercules Amaryllis Lagoone Amaryllis Mont Blanc
'Gran Diva' 'Hercules' 'Lagoone' 'Mont Blanc'
Amaryllis Nymph Amaryllis Popov Amaryllis Red Nymph Amaryllis Showmaster
'Nymph' 'Popov' 'Red Nymph' 'Showmaster'
Amaryllis Stargazer Amaryllis Superstar    
'Stargazer' 'Superstar'    

 

Welche Arten der Amaryllis gibt es noch?

Amaryllis ohne Erde

Auch ohne Erde kann die Amaryllis zum Blühen gebracht werden. Hierfür benötigen Sie spezielle Gläser oder eine Amaryllisvase. Befüllen Sie das Gefäß mit Wasser und setzen Sie die Zwiebel auf die Öffnung. Wichtig ist, dass die Zwiebel nicht nass wird. Nun heißt es abwarten und von Zeit zu Zeit gegebenenfalls Wasser nachzufüllen.

 

Gewachste Amaryllis

Die mit Wachs beschichteten Amarylliszwiebeln setzen ganz besondere Akzente. Ein aparter Blickfang, der in verschiedenen Farben erhältlich ist. Stellen Sie die Zwiebel direkt auf die Fensterbank und ganz ohne Pflege beginnt die Zwiebel zu treiben. Der Standort sollte hell sein mit Temperaturen um ca. 20 °C. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung. Nach 4 bis 6 Wochen können Sie sich an der Blüte erfreuen. Eine einzigartige Dekoration in der Advents- und Weihnachtszeit und auch als Geschenk eine zauberhafte Idee.

 

Unser Gärtner-Tipp: Drehen Sie die Zwiebel regelmäßig, so wächst der Stiel aufrecht und gerade.

 

Möchten Sie Ihre Amarylliszwiebel nach der Blüte nicht wegwerfen? Dann befreien Sie die Zwiebel nach der Blüte vom Wachs und topfen Sie sie in durchlässige Pflanzerde ein. Bereits nach wenigen Wochen hat die Zwiebel Wurzeln gebildet und die Pflege wird identisch der normalen Topfpflanze durchgeführt.

 

Welche Schädlinge und Krankheiten kann die Amaryllis bekommen?

Amaryllis sind unempfindliche Topfpflanzen. Folgende Krankheiten können den Ritterstern jedoch befallen:

 

Wurzel- und Zwiebelfäule

Kann durch Staunässe bzw. zu häufiges Geißen ausgelöst werden. Ist die Fäulnis noch nicht zu weit fortgeschritten, können ein Umtopfen und sparsame Wassergaben ausreichen die Pflanze zu retten.

 

Schneckenfraß

Stehen Ihre Amaryllis im Sommer im Freien, so achten Sie bitte auf Schneckenbefall. Die Zwiebeln sind für Schnecken eine Köstlichkeit.

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Amaryllis

Ist die Zwiebelpflanze giftig?

Alle Pflanzenteile der Amaryllis sind giftig. Vor allem die Zwiebeln sind hochgradig toxisch und beim Verzehr von nur zwei bis drei Gramm tödlich. Die Pflanze sollte also unbedingt außerhalb der Reichweite von Kleinkindern und Haustieren stehen.

 

Wie kann ich eine Amaryllis vermehren?

Am häufigsten werden Amaryllen durch Brutzwiebeln vermehrt. Diese kleinen Zwiebeln, die sich neben oder rund um die Mutterzwiebeln bilden, können vorsichtig abgelöst werden. Der ideale Zeitpunkt ist hierfür der Spätsommer, bevor die Hauptzwiebel eingepflanzt wird.

 

Können Amaryllis durch Samen vermehrt werden?

Bildet Ihre Amaryllis Samen, so können Sie diese Art der Vermehrung ausprobieren. Das Saatgut ist nur kurze Zeit keimfähig und wird daher direkt nach der Ernte in Aussaaterde gesät.

 

Passende Blogbeiträge zu Amaryllis

Sternstunden mit üppiger Blütenpracht

Sternstunden mit üppiger Blütenpracht
Amaryllis erfreuen mit sternförmigen Blüten und einmaliger Ausstrahlung. Schnell und einfach zaubern Sie festliche Dekorationen mit diesen majestätischen Blüten. Am Stiel aufgehängt schaffen Sie einen unvergleichlichen Amaryllis-Himmel.

 

 

 
Kölle's Beste Großblumige Amaryllis Red Lion rot, 1 Stück

8,29 €*

Derzeit ausverkauft
Kölle's Beste Großblumige Amaryllis Mont Blanc weiß, 1 Stück

8,29 €*

Kölle's Bio Pflanz-Erde torffrei, 10 l mit Tragegriff

4,49 €*

Kölle's Beste Blumen-Dünger mit Guano 3 l

8,99 €*

Kölle's Beste Pflanz-Erde 20 l

3,99 €*

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform