Menü schließen
Rasenfilz

Rasenfilz im Garten

Was ist Rasenfilz?

Rasenfilz ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine verfilzte Schicht im Rasen. Diese besteht aus abgestorbenen Gräsern und Wurzeln, welche sich mit der Zeit im Rasenboden ansammeln können. Rasenfilz tritt auf so gut wie allen Rasenflächen irgendwann einmal auf.

Wie entsteht Rasenfilz?

Der Filz entsteht durch einen verzögerten oder anderweitig gestörten Zersetzungszyklus von abgestorbenen Pflanzenteilen. Diese sammeln sich auf dem Boden, werden nicht wie gewohnt zu Humus abgebaut und verfilzen mit den gesunden Grashalmen. Die Ursache für vermehrten Rasenfilz ist meist ein gestörtes Bodenleben durch Bodenverdichtungen und Staunässe. Die Versorgung der Graswurzeln mit Luft und Nährstoffen wird dadurch beeinträchtigt. Auch sehr ungepflegte und alte Rasenflächen sind häufig mit Rasenfilz überzogen.

Folgen von Rasenfilz

Rasenfilz führt zu  

  • einer schwammartigen Oberfläche,  
  • sehr flacher Wurzelbildung,  
  • einer schnellen Ausbreitung von Unkräutern,  
  • einer schlechter Belüftung des Bodens und  
  • verkümmernden Gräsern.  

Tritt er übermäßig auf, kann er sogar den Boden insofern schädigen, als dass im betroffenen Bereich auch nach der Filzentfernung nur ein schlechtes Wachstum von Gräsern möglich ist.

Vorbeugung und Bekämpfung von Rasenfilz

Leichter Rasenfilz: Boden aktivieren: Wenn Ihr Rasen nur leicht verfilzt ist, kann eine Aktivierung mit Kölle´s Beste Rasenaktivator oder eine Düngung mit Kölle Bio Wurzelkraft Abhilfe schaffen. Dadurch beseitigen Sie oberflächliche Bodenverdichtungen und Staunässe. Diese Maßnahmen aktivieren das Bodenleben und bauen Rasenfilz ab.  

Übermäßiger Rasenfilz: Vertikutieren: Bei starkem Rasenfilz und einer Verdrängung der Gräser durch Unkraut und Moose sollten Sie den Rasen vertikutieren. Sie entfernen bestehenden Rasenfilz und lockern Verdichtungen im Boden. Die Luft- und Nährstoffversorgung der Graswurzeln wird durch diesen Vorgang optimiert.

Profitipp: Säen Sie nach dem Vertikutieren mit Kölle´s Beste Rasen-Nachsaat ausreichend nach, um entstandene Lücken im Rasen wieder aufzufüllen. Der optimale Zeitpunkt für eine Nachsaat ist das späte Frühjahr und der Spätsommer. Achten Sie nach der Einsaat auf eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit.

Allgemeine Pflege für den Rasen: Die richtige Rasenpflege sichert Ihren Gräsern eine bedarfsgerechte, ausgewogene Düngung sowie eine verbesserte Bodenstruktur ohne Staunässe und oberflächliche Bodenverdichtungen. Das Bodenleben wird gezielt aktiviert.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.