Menü schließen
Weidenrost

Weidenrost

Was ist Weidenrost?

Weidenrost gehört zu den Rostpilzen. Dabei handelt es sich um Parasiten, die auf einer Wirtspflanze leben und dieser ihre wichtigen Nährstoffe entziehen. So kann der Pilz wachsen, während die Pflanze geschädigt wird. Der Weidenrost überwintert an Johannisbeeren, Lärchen oder Zwiebeln.

Verbreitung und Infektion durch Weidenrost

Der Weidenrost verbreitet sich über Pilzsporen, die Sie als eine Art feines Pulver erkennen können. Nachdem die Pilzsporenlager aufgebrochen sind, werden sie über den Wind auf andere Pflanzen übertragen. Stimmen die Rahmenbedingungen für eine Infektion (beispielsweise benötigt der Weidenrost eine ausreichende Feuchtigkeit), erfolgt diese rasch. Der Pilz breitet sich schnell aus, eine feuchte Witterung und besonders regnerische Phasen sind ideal dafür.

Schadbild Weidenrost

Sie erkennen den Weidenrost zunächst anhand der kleinen orangefarbenen bis gelben Pusteln, die sich auf der Blattunterseite befinden. Auf der Blattoberseite treten gelbe Punkte in Erscheinung. Infolge des Weidenrostbefalls kommt es zu deformierten Blättern, die verfrüht abfallen. Wenn ein starker Befall vorliegt, werden die gelben Punkte größer beziehungsweise vergilbt das Blatt vollständig.

Vorbeugung von Weidenrost

Pflanzen Sie die für den Weidenrost anfälligen Weiden mit Bedacht. Dazu gehört, dass sie nicht in unmittelbarer Nähe von Johannisbeeren, Lärchen oder Zwiebeln angepflanzt werden, auf denen der Pilz überwintert und nach einem neuen Wirt sucht.

Bekämpfung von Weidenrost

Sie können Weidenrost bekämpfen, indem Sie:  

  • stark befallene Blätter der Pflanze gründlich entfernen,  
  • die Pflanzen beim ersten Auftreten von Weidenrost mit zugelassenen Pflanzenschutzmitteln behandeln und mit Kölle Bio Pflanzenkur vitalisieren.

Gärtnertipp: Da sich allgemein vitale Pflanzen resistenter gegenüber Pilzen wie dem Weidenrost zeigen, empfiehlt sich eine regelmäßige Anwendung von Kölle Bio Pflanzenkur, um die Gewächse zu kräftigen. 

Pflanzenschutz
Pflanzenschutz richtig gemacht

10 hilfreiche Ratschläge für den Anwender im Haus- und Kleingarten. Pflanzenschutz beginnt mit der richtigen Vorsorge. Gesunde Pflanzen verfügen über eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Schädlings- und Pilzbefall.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.