Willkommen in unserem Blog

Pflanzen-Kölle Blog LogoIm Pflanzen-Kölle Blog finden Sie Wissenswertes rund um das Thema Pflanzen, Garten und Zuhause. In unseren aktuellen und monatlichen Gärtnertipps erfahren Sie, was es gerade im Garten zu tun gibt, damit dieser Sie mit üppigen Blüten, grünen Rasenflächen und kräftigen Pflanzen belohnt. Daneben erhalten Sie Empfehlungen von uns zu neuen Trends und können sich von unseren Dekovorschlägen oder DIY-Ideen inspirieren lassen. Kölle hautnah zeigt Ihnen unsere Pflanzen-Kölle Welt. Ihnen steht es eher nach humorvollen Geschichten aus dem Leben? Unser Kolumnist Johannes Kraut berichtet in der Rubrik „Nur mal am Rande“ auf amüsante und kurzweilige Weise vom Gärtneralltag. Unbedingt lesen! Damit auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt ist, versorgen wir Sie regelmäßig mit nationalen und internationalen Rezepten – Nachmachen erlaubt!

Gärtnertipps Trends Kölle hautnah DIY Rezepte

 
Im Pflanzen-Kölle Blog finden Sie Wissenswertes rund um das Thema Pflanzen, Garten und Zuhause. In unseren aktuellen und monatlichen Gärtnertipps erfahren Sie, was es gerade im Garten zu tun... mehr erfahren »
Fenster schließen
Willkommen in unserem Blog

Pflanzen-Kölle Blog LogoIm Pflanzen-Kölle Blog finden Sie Wissenswertes rund um das Thema Pflanzen, Garten und Zuhause. In unseren aktuellen und monatlichen Gärtnertipps erfahren Sie, was es gerade im Garten zu tun gibt, damit dieser Sie mit üppigen Blüten, grünen Rasenflächen und kräftigen Pflanzen belohnt. Daneben erhalten Sie Empfehlungen von uns zu neuen Trends und können sich von unseren Dekovorschlägen oder DIY-Ideen inspirieren lassen. Kölle hautnah zeigt Ihnen unsere Pflanzen-Kölle Welt. Ihnen steht es eher nach humorvollen Geschichten aus dem Leben? Unser Kolumnist Johannes Kraut berichtet in der Rubrik „Nur mal am Rande“ auf amüsante und kurzweilige Weise vom Gärtneralltag. Unbedingt lesen! Damit auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt ist, versorgen wir Sie regelmäßig mit nationalen und internationalen Rezepten – Nachmachen erlaubt!

Gärtnertipps Trends Kölle hautnah DIY Rezepte

 

Rosenpflege im Sommer

Gesunde Rosen beginnen mit der Wahl der Sorte und des Standorts. Mit unseren Tipps erfahren Sie alles rund um die Pflege der Rosen im Sommer und wie Sie viel Freude an den prächtigen Gartenpflanzen haben.
Sie sind zu einem Geburtstag eingeladen und der Gastgeber wünscht sich „nichts“? Oder Sie haben bereits ein Geschenk, möchten allerdings noch eine persönliche Note hinzufügen? Vielleicht suchen Sie auch etwas für den kleinen Geldbeutel oder Sie benötigen ein Last-Minute-Geschenk? Welches Szenario auch zutrifft – wir haben die ultimativen DIY-Ideen, die mit Sicherheit jedes Hobbygärtner-Herz höher schlagen lassen. In dieser Blogreihe stellen wir Ihnen insgesamt 8 kleine Mitbringsel vor, die Sie schnell und einfach zaubern können. Dies ist Teil 1.
Am Pfingstsamstag fand die Taufe unserer neu gezüchteten Duftrose „Käthchen von Heilbronn®“ auf der Bundesgartenschau 2019 Heilbronn statt. Die Zeremonie wurde vom Senior, Klaus Kölle, Hans-Peter Barz, dem Leiter des Grünflächenamts Heilbronn, Reinhard Noack dem Rosenzüchter und dem amtierenden Käthchen von Heilbronn – Denise Fohr – bei „Kaiserwetter“ vollzogen.
Clever Wasser sparen und den Zeitbedarf für das Gießen reduzieren! Wichtig ist, dass das Wasser direkt an die Wurzeln gelangt und nicht zum größten Teil ungenutzt verdunstet. Mit unseren Tipps können Sie Ihren Wasserverbrauch senken und freie Zeit gewinnen.
1. Für reiche Blütenfülle auf Balkon und Terrasse ist jetzt regelmäßiges Gießen sehr wichtig.
2. Mit blühenden Stauden lassen sich Lücken im Garten schnell füllen. Auch Cosmeen, Salbei und Löwenmäulchen bringen schnell Farbe und üppige Blütenpracht.
3. Rasen regelmäßig mähen, düngen und bei Bedarf durchdringend wässern.
4. Buchspflanzen auf Buchsbaumzünsler kontrollieren.
5. Verwelkte Rosenblüten kontinuierlich entfernen und nach der Blüte düngen.
6. Kreieren Sie Ihren eigenen Naschbalkon: Kräuter, Tomaten, Paprika und Gurken werden jetzt gepflanzt und schon bald können Sie die gesunden Leckereien ernten.
Erfahren Sie in diesem Blog die richtige Wahl der Pflanzen, welche sich gut zu Rosen gesellen & welche Vorteile eine gemischte Pflanzung hat.
Viele unserer Pflanzen sind auf die Bestäubung durch Schmetterlingen und Bienen angewiesen. Wichtig für die Nützlinge ist, dass die Pflanzen Nektar enthalten, möglichst viele Arten vorhanden sind und eine lange Blütezeit. Erfahren Sie wie ein schmetterlingsfreundlicher Garten aussieht und welche Möglichkeiten es gibt die heimischen Falter anzulocken.
Nach üppiger Blütenpracht im Frühjahr mit Primeln, Hornveilchen, Bellis und vielen Zwiebelblumen wird spätestens Ende Mai beim Gang auf den Friedhof bewusst, dass eine neue Grabbepflanzung notwendig ist. Die Grabgestaltung sollte auch im Sommer ansprechend und ohne großen Aufwand zu pflegen sein. Für jede Jahreszeit gibt es geeignete Arten und in Kombination mit Immergrün, Efeu und winterharten Bodendeckern kann eine pflegeleichte Grabgestaltung auch in den Sommermonaten stattfinden. Welche Pflanzen eignen sich jedoch zur Grabbepflanzung im Sommer? Die Möglichkeiten sind vielfältig und die Auswahl ist groß. Nachfolgend erfahren Sie, welche möglichen Grabpflanzen es für den Sommer und Herbst gibt, wie Sie die passenden Pflanzen finden und was es bei der Pflanzung zu beachten gilt.
1. Balkon, Terrasse, Garten und Hauseingang: überall ist Platz für die farbenfrohen Balkonpflanzen. Jetzt ist die Auswahl am größten!
2. Ab Mitte Mai können die wärmeliebenden Gemüsesorten ins Freiland gepflanzt werden. In ausreichend großen Kübeln auch bestens geeignet für Balkon und Terrasse.
3. Jetzt ist die ideale Zeit für die Aussaat vieler Gemüsesamen direkt ins Freiland.
4. Bei längerer Trockenheit werden Heckenpflanzen, Rasen und immergrüne Pflanzen regelmäßig gegossen.
5. Mit Insektenhäusern bieten Sie den nützlichen Helfern eine wertvolle Bleibe.
6. Saisonstart für Dahlien, Gladiolen und Canna. Bei rechtzeitiger Pflanzung erfreuen die üppigen Sommerblüher über viele Monate.
Nur mit ausreichend guter Erde und den richtigen Nährstoffen gedeihen Ihre Pflanzen üppig. Erfahren Sie, wann der beste Zeitpunkt zum Umtopfen gekommen ist, was es dabei zu beachten gilt und wie Sie Ihre Pflanzen am besten verwöhnen.

Für die Natur von morgen

Für eine gesunde Umwelt hat sich Pflanzen-Kölle schon immer engagiert. Ab sofort hat sich das Familienunternehmen zum Ziel gesetzt, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln drastisch zu reduzieren. Dazu startet der Gartencenter-Betreiber mit GLOBAL 2000 eine Initiative für pestizidreduziertes Gärtnern – und bezieht dabei die Lieferanten ein: Verbindliche Grenzwerte und Richtlinien beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sollen für Transparenz sorgen, den ökologischen Gartenbau fördern und somit die Artenvielfalt und eine intakte Natur unterstützen.
Schützen Sie jetzt Ihre Pflanzen! Buchsbaumzünsler rechtzeitig erkennen und bekämpfen - mit wenigen Schritten:
1. Ab April die Pflanzen auf Fraßschäden kontrollieren
2. Bei geringem Befall die Raupen absammeln
3. Buchsbaumzünsler Fallen aufstellen um Befall zu reduzieren und Spritzzeitpunkt festzulegen.
4. Mit Raupenspritzmittel (Bacillus thuringiensis subspec) natürlich bekämpfen.
5. Mit wertvoller Düngung die Vitalität der Pflanzen fördern.
Mit den Profi-Tipps gelingt das sicher! Erfahren Sie welches der ideale Standort für Rhododendron ist, und was es bei der Pflanzung und der Pflege zu beachten gibt. Mit dem richtigen Fachwissen ist es leicht das mehrjährige Gehölz über viele Jahre im Garten zu genießen.
Was würden wir nur ohne unsere Mama tun? Schon bei den kleinsten Fragen steht sie uns zur Seite und hilft, wo sie nur kann. Zeit, ihr das mal so richtig zu danken, oder? Mit unseren DIY-Ideen zum Muttertag machen Sie Ihrer Mutter mit Sicherheit eine große Freude. Egal ob für Genießer-Mamas oder Blumenfans: Hier finden Sie alles, was das Mamaherz höher schlagen lässt.
1. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für die Pflanzung von Stauden, Rosen, Obstgehölzen und allen Sträuchern.
2. Pflegen Sie Ihren Teich. Abgestorbene Teile und Blätter müssen entfernt werden. Neupflanzungen sind jetzt gut möglich.
3. Pflanzen Sie jetzt Erdbeeren. Bestehende Anlagen aus dem letzten Jahr werden jetzt mit Beerendünger gedüngt
4. Bei abgetrocknetem Boden werden Kartoffeln, Zwiebeln und Schalotten gesteckt.
5. Frühlingskur für Ihren Rasen: Vertikutieren und düngen.
6. Kochen mit wertvollen Kräutern: Mit Sauerampfer, Schnittsellerie und Rucola peppen Sie viele Speisen auf.
Langsam, aber sicher spricht sich der Trend „Microgreens“ im „Grünen Bereich“ des Garten- und Landschaftsbaus herum. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen möglichst kurz und knapp eine Übersicht über diesen Trend geben, der einen ähnlichen Hype wie die sogenannten Superfoods auslösen kann. Denn: Um sich ein Superfood nennen zu dürfen, muss eine gewisse Nährstoffkonzentration erreicht sein. Dies schaffen die Microgreens mit links und sind somit in der Superfood-Liga angekommen.
Rosen werden als Königin der Blumen bezeichnet und faszinieren seit dem Altertum. Zu Unrecht haben sie den Ruf pflegeintensiv und anspruchsvoll zu sein. Neben ausreichend Sonne sind ein tiefgründiger, humoser Boden und eine ausgewogene Düngung die Grundvoraussetzung. Weiter helfen Stärkungsmittel die Gesundheit zu optimieren und Vitalität zu verbessern.
Stauden sind winterharte Pflanzen und erfreuen Jahr für Jahr mit üppiger Pracht. Mit dem richtigen Wissen können Sie bald schon im eigenen Garten oder auf dem Balkon die Vielfalt der robusten Pflanzen genießen. Stauden gibt es für die verschiedensten Standorte, sie sind mehrjährig, blühen zuverlässig und bleiben in der kalten Jahreszeit im Freien. Neben der Tatsache, dass Stauden winterhart sind und im Boden gepflanzt für viele Jahre überdauern, hat bereits 1925 der berühmte Staudengärtner und Pflanzenzüchter Karl Foerster festgestellt, dass der Pflegeaufwand bei Stauden sehr gering ist. Er verfasste vor fast 100 Jahren einen Artikel mit dem Titel "Blumengärten für intelligente Faule". Erfahren Sie, was es mit dieser Aussage noch heute auf sich hat.
Erfahren Sie was es im Frühling bei der Grabpflege zu beachten gilt und wie Sie eine angemessene Grabbepflanzung durchführen können. Hier finden Sie Tipps zu den geeigneten Pflanzen für die Grabgestaltung im Frühjahr.

Rasenpflege im Frühjahr

Ein sattgrüner und gepflegter Rasen ohne Unkraut muss kein Traum bleiben. Mit dem richtigen Wissen rund um das beliebte Grün starten Sie bestens vorbereitet in die neue Rasen-Saison. Jetzt ist die ideale Zeit für die Rasenpflege. Beseitigen Sie Schäden von Herbst und Winter und bereiten Sie die Fläche für den Sommer vor.
Egal ob groß oder klein, in jedem Garten findet sich ein Platz für Gemüse und Kräuter. Selbst auf dem Balkon können Sie mit wenigen Handgriffen schon bald das erste Grün ernten. Pflanzen und säen Sie jetzt in Balkonkästen, Töpfe oder in ein Hochbeet und schon bald können Sie frisches Gemüse oder Kräuter genießen.
1. Pflanzen Sie jetzt Stauden, Hecken und Rosen.
2. Holen Sie sich den Frühling nach Hause. Hornveilchen, Primeln, Narzissen, Hyazinthen und vieles mehr bringen Farbe auf Balkon und an den Hauseingang.
3. Jetzt bei abgetrocknetem Boden mit der Rasenpflege starten: Vertikutieren und Düngen.
4. Saatgut sichten und neues kaufen, bald geht es mit der Aussaat von Radieschen, Erbsen und Möhren los.
5. Pflege der Kübelpflanzen im Winterquartier.
6. Gesundheit von der Fensterbank – mit Kölle‘s Bio Kräutern werden wertvolle Vitamine und Mineralstoffe auf einfache Art und Weise wirksam.
Erleben Sie blühende Beete in diesem Sommer. Mit Frühlingsknollen können Sie schnell und einfach zauberhafte Dahlien, Lilien, Gladiolen und vieles mehr im eigenen Garten genießen. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt an Knollen, deren Pflanzzeit und die Möglichkeit des Vortreibens.
Mit frischen Salatkräutern zaubern Sie schnell und einfach leckere Vorspeisen. Ergänzt mit weiteren Zutaten entsteht im Handumdrehen ein Fitness-Salat, der zu einer vielfältigen Ernährung beiträgt. Genießen Sie die frischen Gerichte, nicht nur für die Diät im Frühling.
1 von 13