Menü schließen
Thripse auf Drachenbaum

Thripse / Blasenfüße

Was sind Thripse?

Die mikroskopisch kleinen, meist einen Millimeter messenden Tiere gehören zu den Fransenflüglern (Insekten), sind länglich und meist quergestreift. Ihre Körperfärbung ist gelb oder schwarzbraun. An Palmen, Schefflera und Yucca sind Blasenfüße häufig zu finden. Im Freiland vor allem an Gurken, Lauch, Erbsen und Kohl.

Schadbild Thripse

  • Auf den Blättern der Zimmerpflanze, Gladiolen oder Gemüsepflanzen bilden sich kleine, punktförmige Flecken, die sich später ausdehnen und großflächig silbern erscheinen.
  • Weiterhin kommen häufig schwarze Kottröpfchen vor, welche sich an den Blattunterseiten befinden. Dies trübt insbesondere die Optik Ihrer Zimmerpflanzen.
  • Zudem kann durch die Verletzungen der Thripse Luft in die Pflanzenzellen gelangen, was für die silbrigen Flecken sorgt und die Zimmerpflanze in ihrem Wachstum hemmen kann.
  • In schweren und / oder unbehandelten Fällen geht das Gewächs in Folge eines Thripsbefalls komplett ein.

Wissensfakt: Das Schadbild der Thripse ähnelt dem von Spinnmilben. Bei Thripsbefall sind dunkle Kottröpfchen sichtbar und keine kugeligen Spinnmilben.

Vorbeugung Thripse

  • Thripse mögen trockene, warme Luft. Daher überprüfen Sie gefährdete Zimmerpflanzen am besten zu Beginn der Heizperiode. 
  • Vermeiden Sie die typische, warme Heizungsluft. 
  • Besprühen Sie die Zimmerpflanzen und anfälligen Gartenpflanzen häufiger mit Wasser. 
  • Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit rund um die Gewächse weiterhin beispielsweise durch mit Wasser gefüllte Untersetzer, die Sie unter den Töpfen platzieren. 
  • Stärken Sie die anfälligen Pflanzen mit Kölle Bio Pflanzenkur oder Kölle Bio Powerdünger. Bei regelmäßiger Anwendung sind die Pflanzen vitaler und gestärkt, so dass ein Befall mit Thripsen minimiert werden kann.

Bekämpfung der Thripse

  • Um einen Befall durch Thripse zu reduzieren, greifen Sie am besten zu Kölle Bio Blau-Papier. Dieses können Sie im Gewächshaus oder in Innenräumen aufhängen. Es dient zur Feststellung des idealen Spritztermins eines Pflanzenschutzmittels gegen Thripse. 
  • Bei einem Anfangsbefall hat sich bei Zimmerpflanzen und im Gewächshaus der Einsatz von Nützlingen (CC-Florfliegen-Larven) bewährt. Diese praktischen Nützlinge sind über Bestell-Sets (Nützlinge gegen Schadinsekten) im Fachhandel zu erwerben. 
  •  Ist der Befall hingegen schon fortgeschritten oder treten sehr viele Thripse in Erscheinung, empfiehlt sich die Anwendung von zugelassenen Insektiziden. Wägen Sie sorgfältig ab ob ein Einsatz notwendig ist.

Hinweis: Beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Anwendung und den Zulassungsgebieten, die sich auf der Packungsrückseite der Pflanzenschutzmittel befinden. Lesen Sie auch die Warnhinweise und verwenden Sie die Mittel mit äußerster Vorsicht. Die Pflanzenschutzmittel sind allerdings nicht bienengefährlich.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.