Menü schließen
Buchenblattlaus

Buchenblattlaus

Was sind Buchenblattläuse?

Die Buchenblattlaus gehört zu den Zierblattläusen und misst rund einen bis drei Millimeter. Der Körper ist hellgrün, manchmal sind die Tiere außerdem geflügelt. Typisches Merkmal der Buchenblattlaus ist ihre Ausscheidung von Wachswolle, die meist an den Insekten selbst haften bleibt. Auch auf den befallenen Pflanzen ist sie erkennbar. Buchenblattläuse überwintern an den Trieben. 

Schadbild der Buchenblattlaus

Die Buchenblattläuse scheiden auf den Blättern bläulich-weiße bis reinweiße Wachsfäden aus. Diese wirken auf den ersten Blick wie Wolle. Daher ist eine Verwechslungsgefahr mit anderen Schädlingen, wie den Wollläusen oder Weißen Fliegen, möglich.

Durch einen Befall von Buchenblattläusen kräuseln sich die Blätter Ihrer Zierpflanze ein und verbräunen. Weiterhin tritt infolge der Verbräunungen eine Vertrocknung der Blätter auf, die vom Rand ausgeht. Buchenblattläuse können außerdem für komplett verdorrte Triebspitzen verantwortlich gemacht werden. Die Bildung von Honigtau ist ebenfalls möglich. 

Besonderheit des Befalls durch Buchenblattläuse 

Betroffen von Buchenblattläusen sind ausschließlich Rotbuchen und Blutbuchen; Hainbuchen sind nicht gefährdet. Während größere Bäume kaum einen nachhaltigen Schaden durch die Insekten davontragen, können Buchenblattläuse bei Jungpflanzen für ein vermindertes Wachstum sorgen. Daher ist insbesondere bei diesen Gewächsen eine Bekämpfung wichtig. 

Bekämpfung der Buchenblattläuse 

Sie sollten kurz vor dem Austrieb der Zierpflanzen eine Spritzung mit  Austriebsspritzmittel vornehmen. Nach eigenen Erfahrungen werden hier die Wintereier der Buchenblattläuse, die sich an den Trieben befinden, mit erfasst und bekämpft.

Hinweis: Es handelt sich bei diesem Produkt um ein Pflanzenschutzmittel. Entnehmen Sie die genauen Hinweise und Informationen zur Anwendung und den Zulassungsgebieten am besten gleich der Packungsrückseite. Sie sollten Pflanzenschutzmittel stets mit Bedacht verwenden. Das Produkt ist nicht bienengefährlich.

Pflanzenschutz
Pflanzenschutz richtig gemacht

10 hilfreiche Ratschläge für den Anwender im Haus- und Kleingarten. Pflanzenschutz beginnt mit der richtigen Vorsorge. Gesunde Pflanzen verfügen über eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Schädlings- und Pilzbefall.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.