Menü schließen
Rasenschneeschimmel

Schneeschimmel im Rasen

Was ist Schneeschimmel im Rasen?

Schneeschimmel ist eine Rasenkrankheit, die ganzjährig, aber vorwiegend in den Wintermonaten auftritt. Nach der Infektion vergilben die Rasengräser zunächst, bevor sie braun und matschig werden. Schließlich sterben sie ab und hinterlassen kreisrunde, bräunliche Flecken auf dem Rasen. Teilweise nehmen diese eine gräuliche oder – bei feuchter Witterung – rosafarbene Färbung an. Das Pilzgeflecht kann oftmals deutlich erkannt werden. Typisch ist auch eine Regeneration der inneren Gräser, sodass sich die Kreise mit der Zeit in Ringe verwandeln.

Wie entsteht Schneeschimmel im Rasen?

Ideale Bedingungen für das Auftreten und die Verbreitung des Schneeschimmels sind

  • Temperaturen zwischen 0 Grad und 10 °C 
  • starke Temperaturschwankungen bei feuchter Witterung 
  • regenreiche Wintermonate mit vergleichsweise milden Temperaturen 
  • Vermehrt treten die Schäden im Herbst, Winter und Frühjahr, bei kühlen Temperaturen, auf. Ab 20 °C Außentemperatur kann sich der Schneeschimmel nicht weiter ausbreiten.

Ursachen für Schneeschimmel

Vor allem lehmige Böden unterstützen den Befall durch Schneeschimmel, da sie selbst einige Zeit nach Regenfällen die Feuchtigkeit bewahren. Zudem sind Böden mit einer schlechten Luftzirkulation vermehrt betroffen. Rasenfilz, herumliegendes Herbstlaub oder eine mangelhafte Nährstoffversorgung der Rasenfläche begünstigen die Bildung von Schneeschimmel.

Vorbeugung und Behandlung von Schneeschimmel im Rasen

Beugen Sie Schneeschimmel durch folgende Maßnahmen vor: 

  • Wählen Sie die richtige Schnitthöhe für den Rasen. Auch in den Wintermonaten sollte die maximale Graslänge sieben Zentimeter betragen. 
  • Entfernen Sie Laub und Schnee regelmäßig. Harken Sie abgefallene Blätter vom Rasen ab und lassen Sie auch keine Schneemengen auf ihm liegen. Vermeiden Sie bei Schnee, dass Sie den Rasen betreten und den Schnee festtreten. 
  • Kalken Sie nur nach Bedarf. Schneeschimmel bevorzugt hohe pH-Werte – kalken Sie daher nur nach Bedarf und möglichst im Frühjahr mit Kölle´s Beste Natur-Kalk. Der pH-Wert des Bodens lässt sich durch einen pH-Bodentest bestimmen. 
  • Optimieren Sie die Pflege für den Rasen. Versorgen Sie den Boden mit Nährstoffen, am besten dreimal jährlich mit Kölle´s Beste Langzeit-Rasendünger. Ergänzen Sie die Rasenpflege durch Kölle´s Beste Rasen-Aktivator (zweimal jährlich), der die Bodenstruktur verbessert und das Mikroleben fördert. Abgerundet wird das Pflegepaket durch Kölle´s Beste Herbstrasen-Dünger, der im Herbst den Kälteschutz optimiert.

Wissenswertes: Es gibt schon großflächig Schneeschimmel auf dem Rasen? Dann sollten Sie die betroffenen Stellen neu anlegen und mit Qualitätssaatgut aussäen.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.