Menü schließen
Rußfleckenkrankheit am Baum

Rußfleckenkrankheit

Was ist die Rußfleckenkrankheit?

Die Rußfleckenkrankheit ist eine der häufigsten Pilzerkrankungen bei Äpfeln. Auf den reifenden Äpfeln befindet sich plötzlich ein grünlich bis schwarzer, rußartiger Belag. Die verwaschenen Flecken lassen sich von der Schale abwischen. Somit kann die Rußfleckenkrankheit gut von Apfelschorf unterschieden werden. Bei Schorf sind die Flecken nicht abwischbar.

Entstehung Rußfleckenkrankheit

Vor allem in regenreichen Sommern kann es vermehrt zur Rußfleckenkrankheit kommen. Je nach Sorte und Vitalität ist die Rußfleckenkrankheit unterschiedlich stark.

Fakten rund um die Entstehung und Verbreitung der Rußfleckenkrankheit: 

  • Neben dem Pilz Peltaster fructicola sind vermutlich weitere Schlauchpilze an der Krankheit beteiligt. 
  • Die Rußfleckenkrankheit wird durch eine feuchte Witterung mit Temperaturen zwischen 10 und 25 °C begünstigt. 
  • Außer durch Apfelbäume kann die Infektion auch durch wilde Brombeeren, Ahorn, Linde oder Weiden stattfinden. 
  • Die Verbreitung der Pilzsporen findet durch Wind und Regen statt. 
  • Den ganzen Sommer über findet die Infektion statt. • Die ersten Rußflecken sind 30 bis 40 Tage nach der Infektion sichtbar. 
  • Die Erreger befinden sich auf der Schale und dringen nicht ins Fruchtfleisch ein.

Wissensfakt: Die Pilzerkrankung hat keine Auswirkung auf die Gesundheit des Obstbaumes und die Qualität der Früchte. Es ist ein optisches Problem, Äpfel mit Rußfleckenkrankheit sind genießbar, aber nicht so gut lagerfähig.

Schadbild Rußfleckenkrankheit

  • Zunächst bildet sich auf dem Apfel in einzelnen Flecken ein schwarzgrüner Belag. 
  • Die Flecken dehnen sich nach und nach aus. 
  • Es kann dazu kommen, dass die gesamte Schale betroffen und die Frucht komplett durch die Rußflecken bedeckt ist.

Vorbeugung der Rußfleckenkrankheit

  • Mit einem jährlichen Obstbaumschnitt schaffen Sie eine lockere Krone. Dadurch hängen die Früchte frei und trocknen nach Regen schnell ab. 
  • Bei frühen Apfelsorten ist der Befall durch die Rußfleckenkrankheit seltener. Daher gilt ein besonderes Augenmerk auf die Sortenwahl. 
  • Häufig befallen durch die Rußfleckenkrankheit werden die Sorten Golden Delicious und Boskoop. 
  • Platzieren Sie Ihre Apfelbäume am optimalen Standort. Große Bäume mit Schattenwurf sollten nicht in der Nähe der Obstgehölze stehen. 
  • Ferner ist es wichtig, dass Apfelbäume mit ausreichendem Abstand gepflanzt werden
  • Achten Sie darauf, dass das Gras nicht zu hoch ist. Durch zu hohen Bewuchs ist in regenreichen Jahren das Kleinklima ideal für Pilzinfektionen. 
  • Stärken Sie Ihre Pflanzen, um einen Pilzbefall zu vermeiden. Zur Pflanzenkräftigung empfehlen sich Kölle Bio Pflanzenkur und Kölle Bio Powerdünger.

Bekämpfung Rußfleckenkrankheit

Für den Hausgarten gibt es keine zugelassenen Pflanzenschutzmittel die gegen Rußfleckenkrankheit eingesetzt werden können. Daher ist es wichtig, dass Sie die vorbeugenden Maßnahmen berücksichtigen. Bei Befall durch Rußfleckenkrankheit entfernen Sie sorgfältig das Fallobst. Somit wird eine erneute Infektion im Folgejahr minimiert.

Pflanzenschutz
Pflanzenschutz richtig gemacht

10 hilfreiche Ratschläge für den Anwender im Haus- und Kleingarten. Pflanzenschutz beginnt mit der richtigen Vorsorge. Gesunde Pflanzen verfügen über eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Schädlings- und Pilzbefall.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.