Menü schließen
Moos im Rasen

Moos im Rasen

Wieso ist Moos im Rasen schlecht?

Moose sind grüne und generell ansehnliche Landpflanzen, die sich vermutlich einst aus Algen entwickelt haben. Im Rasen sind sie allerdings nicht gern gesehen. Sie sorgen für ein schlechtes Graswachstum und verdrängen den Rasen zunehmend, da sie sich sehr schnell ausbreiten können. Das gilt besonders für die dunklen Jahreszeiten. Moos im Rasen lässt die Rasengräser absterben.

Vorbeugung gegen Moos im Rasen

Beugen Sie Moos im Rasen mit diesen drei einfachen Maßnahmen gezielt vor: 

  1. Rasenpflege gegen Moos im Rasen: Achten Sie auf die richtige Pflege für den Rasen. Diese sichert eine bedarfsgerechte, ausgewogene Düngung und verbessert die Bodenstruktur. Außerdem sorgt die korrekte Rasenpflege für eine Beseitigung der oberflächlichen Bodenverdichtungen und eine Bekämpfung von Staunässe. Durch all diese Maßnahmen wird das Bodenleben aktiviert und der Rasen kann wachsen und gedeihen. 
  2. Richtig mähen: Sie sollten beim Mähen auf die Schnitthöhe achten. Die optimale Schnitthöhe liegt bei ca. fünf Zentimetern an sonnigen und sechs Zentimetern an schattigen Stellen. Ein zu niedriger Schnitt schwächt oder schädigt die Gräser und bietet die ideale Gelegenheit für Moos, sich weiter auszubreiten. 
  3. Rasen kalken: Rasengräser haben einen unterschiedlich hohen Kalkbedarf. Diesen bestimmen Sie durch einen pH-Bodentest. Der Test verrät Ihnen den pH-Bodenwert, welcher sechs bei leichten Böden und sieben bei schweren Böden betragen sollte.

Profitpp: Prüfen Sie den pH-Bodenwert einmal im Jahr. Kalken Sie anschließend nur nach Bedarf und verwenden Sie Spezialprodukte, beispielsweise Kölle´s Beste Natur-Kalk. Bei ungünstigem pH-Wert kommt es verstärkt zur Moosbildung im Rasen. 

Bekämpfung von Moos im Rasen

Behandeln Sie stark vermooste Flächen am besten mit zugelassenen Pflegemittel für Rasen. Verwenden Sie dieses nicht bienengefährliche Pflanzenschutzmittel mit Vorsicht und beachten Sie unbedingt die Hinweise in der Gebrauchsanleitung. 

Wenn das Moos stark ausgeprägt ist, sollten Sie abgetrocknete Stellen nach der Behandlung ausharken. Die dadurch entstandenen Lücken füllen Sie auf, indem Sie: 

  • Kölle´s Beste Rasen-Dünger 3-Plus anwenden: Dieser Dünger sorgt für einen nachwachsenden, dichten und gesunden Rasen, der sich gegen Moos und Unkraut besser zur Wehr setzen kann. 
  • Mit Kölle´s Beste Rasen Reparatur-Set oder Kölle´s Beste Rasen-Nachsaat nachsäen.

Weiter hilft ein regelmäßiges Vertikutieren im Frühling gegen Moos im Rasen. Durch diese Pflegemaßnahme verbessern Sie die Struktur des Bodens und entfernen vorhandenen Rasenfilz. Dadurch wird die Bildung von Moos im Rasen minimiert.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.