Menü schließen
Oleanderkrebs

Oleanderkrebs

Was ist der Oleanderkrebs?

Der Oleanderkrebs ist eine gefürchtete Pflanzenkrankheit an den beliebten Kübelpflanzen. Oleanderkrebs ist eine häufige Erkrankung die alle Oleandersorten gleichermaßen befällt. Oleanderkrebs wird durch bestimmte Bakterien ausgelöst die sich im Oleander ausbreiten.

Schadbild durch Oleanderkrebs

An den betroffenen Oleanderpflanzen sind krebsartige Wucherungen an den Zweigen sichtbar. Die Triebe platzen zum Teil auf, werden instabil und brechen ab. Verkümmerte und aufgeplatzte Knospen und Blüten sind weitere Symptome des Oleanderkrebses. Weiterhin gibt es dunkle Stellen, die aufgerissen wurden. Der Verlauf der Pflanzenkrankheit startet mit dem Absterben kleinster Gewebestellen auf den Blättern. Es können zusätzlich oder stattdessen auch verkrüppelte Samenkapseln vorkommen. 

Mit fortschreitender Erkrankung sterben mehr Gewebestellen ab, die typischen Wucherungen erscheinen und es gibt hellgrüne, wässrige Blattflecken. Im Endstadium sind diese Stellen schwarz und können sich nach außen wölben. Die Triebe der Pflanze sterben komplett ab.

Vorbeugung Oleanderkrebs

  • Durch Spritzwasser können sich die Bakterien verbreiten, daher sollten Sie beim Gießen darauf achten, dass die Blätter nicht benetzt werden. Geben Sie das Wasser direkt in den Untersetzer oder an den Wurzelhals. 
  • Weiter ist es wichtig, dass der Oleander ausreichend gedüngt wird. Gut ernährte Pflanzen sind robuster und nicht so anfällig gegenüber Oleanderkrebs. Mit Kölle Bio Oleander-Dünger oder Kölle Bio Balkon- und Kübelpflanzen-Dünger werden Oleander optimal versorgt. 
  • Ergänzend stärken Sie die Kübelpflanzen mit Kölle Bio Powerdünger und Kölle Bio Pflanzenkur. Die natürlichen Stärkungsmittel verbessern die Vitalität und minimieren den Befall durch Oleanderkrebs.

Bekämpfung von Oleanderkrebs

Oleanderkrebs kann nicht mit Pflanzenschutzmitteln bekämpft werden. 

Wenn Sie erkrankte Triebe und Pflanzenzweige erkannt haben, sollten Sie

  • die betroffenen Pflanzenteile gründlich herausschneiden und über den Hausmüll entsorgen. Bitte nicht kompostieren. Die Bakterien können im Kompost noch lange überdauern und eine erneute Infektion hervorrufen. 
  • die genutzte Gartenschere mit passendem Hygienespray oder hochprozentigem Alkohol  desinfizieren, um die Erreger nicht weiter zu verbreiten 
  • den Oleander nach dem Abschneiden der betroffenen Pflanzenteile im Winterquartier möglichst an einem Fenster belassen, das ausreichend Licht bietet.

Profitipp: Vernichten Sie Pflanzen die stark befallen sind komplett. Somit kann der Oleanderkrebs nicht auf benachbarte Gewächse übergreifen kann. Die Ansteckungsgefahr für andere Oleander ist sehr hoch.

Pflanzenschutz
Pflanzenschutz richtig gemacht

10 hilfreiche Ratschläge für den Anwender im Haus- und Kleingarten. Pflanzenschutz beginnt mit der richtigen Vorsorge. Gesunde Pflanzen verfügen über eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Schädlings- und Pilzbefall.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.