Menü schließen
Rußtau auf Linde

Rußtau / Honigtau

Was ist Honigtau?

Der klebrige Honigtau stammt von pflanzensaugenden Tieren, die überschüssigen Zucker in Form von Ausscheidungen auf der Pflanze hinterlassen. Insekten wie Blattläuse, Schildläuse, Woll- und Schmierläuse sowie Weiße Fliegen sind dafür verantwortlich.

Entstehung Honigtau

Die Tiere stechen die Leitungsbahn der Pflanzen auf der Blattunterseite an, um an den zuckerhaltigen Pflanzensaft zu gelangen. Überschüssiger Zucker wird als Honigtau wieder ausgeschieden.

Was ist Rußtau?

Manchmal zieht Honigtau die Besiedelung durch Rußtau nach sich, da er die ideale Basis für diesen Pilz darstellt. Erkennbar ist Rußtau durch den schwärzlichen Belag. Rußtaupilze können verschiedenen Pilzgattungen angehören und die Pflanze zumindest indirekt schädigen. Rußtau ist auf Grünpflanzen, Weihnachtssternen, Kohlarten, Koniferen und Obstpflanzen zu findet.

Schadbild Rußtau

Durch Honigtau entstehen auf den Blattoberseiten und auch rund um die Pflanze klebrige Beläge, die zuckerhaltig sind. Der süßliche Honigtau lockt Ameisen und Rußtaupilze an. Letztere schädigen die Pflanze durch Einschränkung der Photosyntheseleistung der Blätter indirekt. Die Pflanze kann nicht mehr wie gewohnt wachsen und ist unansehnlich.

Wissensfakt: Rußtaupilze dringen nicht in das Pflanzengewebe ein. Rußtaupilze werden als Aussenpilze bezeichnet.

Vorbeugung der Honigtau-Bildung

  • Bekämpfen Sie Schädlinge wie Blattläuse, Schildläuse und Weiße Fliegen rechtzeitig, um die Bildung von Honigtau von vorneherein zu verhindern. 
  • Fördern Sie im Garten Nützlinge die als natürlichen Feinde die Schädlinge bekämpfen.  
  • Stärken Sie Ihre Pflanzen, um einen Schädlingsbefall zu vermeiden. Zur Pflanzenkräftigung empfiehlt sich Kölle Bio Pflanzenkur und Kölle Bio Powerdünger

Bekämpfung von Honigtau und Rußtau

  • Den Honigtau selbst können Sie einfach mit zimmerwarmem Wasser abwaschen. Das gilt auch für die Beseitigung von Rußtau, der sich mit einem feuchten Lappen abwischen lässt. 
  • Um Honigtau zu bekämpfen, sollten Sie vor allem bei der Ursache – den Schädlingen – ansetzen. Bei Zimmerpflanzen eignen sich vor allem Nützlinge zur Bekämpfung von Weißer Fliege und Blattläuse.
  • Bei massivem Befall kann der Einsatz von zugelassenen Insektiziden notwendig werden. Wägen Sie vor dem Einsatz der Pflanzenschutzmittel sorgfältig ab.

Profitipp: Wenn Sie ersten Honigtau entdecken, prüfen Sie die Pflanze hinsichtlich eines Befalls durch Blattläuse, Weiße Fliege oder Schildläuse. Weiße Fliegen können bei Erstbefall gut durch Gelbtafeln abgefangen werden.

Pflanzenschutz
Pflanzenschutz richtig gemacht

10 hilfreiche Ratschläge für den Anwender im Haus- und Kleingarten. Pflanzenschutz beginnt mit der richtigen Vorsorge. Gesunde Pflanzen verfügen über eine erhöhte Widerstandskraft gegenüber Schädlings- und Pilzbefall.

Nicht erfolgreich gewesen? Stellen Sie gerne eine Online Anfrage über unser Kontaktformular und schildern Sie uns Ihr Pflanzenproblem, unsere Pflanzen-Kölle Doktoren helfen Ihnen gerne weiter.

Unsere Pflanzendoktoren
Pflanzen A-Z Pflanzenlexikon
Pflanzen A-Z

Wir beraten Sie auch online zu einer Vielzahl an Pflanzen.

Pflanzen-Kölle Blog
Pflanzen-Kölle Blog

Alle Informationen zu Gartenthemen wie Rasenpflege, Gartenteich und Kübelbepflanzung.