Menü schließen

Begonien pflegen und gießen

Begonie
Inhaltsverzeichnis

Passende Produkte: Begonien

Wissenswertes über Begonien

Botanischer Name:Begonia-Elatior-Hybriden
Weitere Namen:Zimmerbegonie, Begonie, Elatior-Begonie, Blütenbegonie, Schiefblatt
Verwendung:blühende Zimmerpflanze, Balkonpflanze (von Mai bis September), Beetpflanze und auch für Schalen geeignet
Herkunft:tropische und subtropische Regionen in Mittelamerika
Blütefarben:rot, gelb, rosa, orange, weiß, zweifarbig
Blütezeit:ganzjährig, von März bis September ist die Pflanze jedoch üppiger am Blühen.
Besonderheiten:Klassiker aus dem Zimmerpflanzenbereich mit überlanger Blütezeit. Von Mai bis September auch als blühende Pflanze im Freien, hier sollte sie etwas vor Regen geschützt stehen.

 

Zimmerbegonien sind dankbare und robuste Dauerblüher. Seit über 100 Jahren sind Blütenbegonien als Zimmerpflanzen bekannt und zurecht beliebt. Neueste Züchtungen erweitern stetig das Sortiment und so gibt es interessante Kombinationen aus zarten Blütenfarben und dunklem Laub, einfach blühende Sorten, neben gefüllt blühenden und Sorten mit gefransten Blüten oder gezacktem Laub. Vielseitig wie die Sortenauswahl ist auch die Verwendung. Neben der klassischen Pflanze für das Fensterbrett können Begonien für Schalenpflanzungen verwendet werden oder als Farbklecks in der sommerlichen Gartengestaltung.

Begonien Standort

Stellen Sie Ihre Begonie an einen hellen Standort, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung. Bei zu viel Sonne zeigen sich braune Stellen an Blütenblättern und Laub. Ideal sind Temperaturen zwischen 15 und 20 °C, bei höheren Temperaturen ist der Wasserbedarf größer und die Zimmerpflanze verblüht schneller. Von Mai bis September sind Begonien auch dekorative Pflanzen für Balkon und Garten. An halbschattigen Standorten bringen sie Farbe und lockern Pflanzungen auf. Wichtig sind hier eine gleichmäßige Wasserversorgung und wöchentliches Düngen. Die meisten Sorten der Gattung Begonia sind freilandgeeignet.

Begonien gießen

Gießen Sie Ihre Zimmerbegonien regelmäßig, der Abstand zwischen dem Gießen hängt von der Lufttemperatur und dem Erdvolumen ab. Die Erde der Pflanze sollte immer leicht feucht sein, jedoch nicht staunass. Überschüssiges Gießwasser schütten Sie nach 15 bis 20 Minuten ab, so stellen Sie sicher, dass sich Ihre Begonie wohl fühlt. Wenn Sie Ihre Begonie während der Blütezeit wöchentlich düngen, verlängern Sie die Blütenpracht.

Unser Gärtnertipp: Brechen Sie die verblühten Blütenstiele regelmäßig ab, so bilden sich an den Begonien neue Blüten und Sie können sich lange an üppiger Blütenpracht erfreuen.

Andreas Wolf
Unser Zimmerpflanzen-Experte

Begonien Arten

Kölle's Beste Begonien Selektion

Unsere Begonien-Selektion besteht aus 5 Sorten, die sich durch ihre besonderen Blütenformen, leuchtende Farben mit gefüllten und ungefüllten Blüten und beste Gärtnerqualität auszeichnen. Spezielle Duft-Begonien betören mit süßlichem Duft nach Zitronenaromen und sind mit beeindruckend großen Blüten besetzt.

Sortenübersicht Kölle's Beste Selektion

Blattbegonien

Eine attraktive Zimmerpflanzen-Art ist die Gruppe der Blattbegonien. Vor allem wegen ihrer auffällig gefärbten und schön geformten Blätter werden Blattbegonien als langlebige Zimmerpflanze geschätzt. Bei uns können Sie die Pflanzen online kaufen.

Allgemeines zu Blattbegonien

Als genügsame Pflanzen für das Zimmer sind Blattbegonien auch ideal für Anfänger und Menschen mit wenig Zeit. Einige Arten überraschen mit kleinen, farbenprächtigen Blüten. Doch im Wesentlichen sind Blattbegonien wegen ihrer äußeren Gestalt so beliebt. Lassen Sie sich anstecken von der Vielfalt der Arten und werden Sie zum Sammler. Besonders als Gruppe mit verschiedenen Blattarten kommen Blattbegonien zur Geltung und werden so Mittelpunkt auf der Fensterbank. Die auch als Rex- oder Königsbegonie bekannten Pflanzen finden immer mehr Liebhaber.

Pflege von Blattbegonien

Gießen Sie Ihre Blattbegonien regelmäßig. Wie oft Sie gießen, hängt stark von der Raumtemperatur und dem Erdvolumen ab. Überschüssiges Gießwasser entfernen Sie aus dem Untersetzer oder Übertopf, denn Staunässe wird nicht toleriert.

Unser Gärtnertipp: Auch für halbschattigen Standort geeignet; direkte Mittagssonne vermeiden, damit Blätter keinen Sonnenbrand erleiden. Ballenbereich sollte zwischen Gießvorgängen gut abtrocknen, damit Pflanzen nicht zu lange zu nass stehen und anfällig für Pilzkrankheiten werden. Nach einem starken Regen empfiehlt es sich bei gefüllt blühenden Sorten, das Wasser aus den Blüten vorsichtig herauszuschütteln.

Begonien Schädlinge & Krankheiten

Bei richtigen Standortbedingungen sind Zimmerbegonien dekorative Zimmerpflanzen. Nachfolgend einige mögliche Probleme: 

Echter Mehltau

Auf der Blattoberseite hat sich ein weißer, mehliger Belag gebildet. Zu Beginn des Befalls lässt sich der Belag noch leicht abwischen. Entfernen Sie rechtzeitig die befallenen Blätter und sorgen Sie für eine gleichmäßige Wasserversorgung. Eine Bekämpfung lohnt nicht. 

Blattläuse 

Vor allem im Winter bei weniger Licht und trockener Luft werden Begonien von Blattläusen befallen. Entfernen Sie die betroffenen Triebe und stärken Sie die Topfpflanzen mit Pflanzenstärkungsmittel.

Pflanzen-Kölle Doktor Logo und Pflanzendoktoren
Pflanzen-Kölle Doktor

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu Schädlingen und Krankheiten oder haben Fragen zu einem pflanzlichen Problem? Unsere Pflanzendoktoren helfen Ihnen gerne weiter – persönlich und online!

Begonie A-Z

Begonien lassen sich gut durch Stecklinge vermehren. Schneiden Sie mit einer scharfen Schere nur von gesunden Pflanzen die Stecklinge ab, diese sollten noch keine Blüten haben. Optimal entwickeln sich die Jungpflanzen in Anzuchtschalen oder in einem Anzucht-Set mit transparenter Abdeckung. Nach 3 bis 4 Wochen haben sich die ersten Wurzeln gebildet und die jungen Pflanzen können in Töpfe mit Pflanzerde umgetopft werden. Je nach Sorte sind für die Blütenbildung spezielle Lichtmengen nötig. Daher ist es nicht ganz einfach im Hobbybereich blühende Zimmerbegonien zu kultivieren.