Menü schließen

Kalanchoe pflegen, gießen und düngen - Tipps zu Flammendes Käthchen

Kalanchoe
Inhaltsverzeichnis

Wissenswertes über Kalanchoe blossfeldiana

Botanischer Name:Kalanchoe blossfeldiana
Weitere Namen:Flammendes Käthchen, Brutblatt, Goethe-Pflanze
Verwendung:blühende Zimmerpflanze, Tischdekoration, Schnittblume, saisonale Balkonpflanze
Herkunft:Madagaskar
Blütezeit:ganzjährig
Blütefarben:rot, rosa, gelb, orange, weiß, zweifarbig
Besonderheiten:Die Sukkulenten überzeugen mit langer Blütezeit und einer Vielzahl an Blüten. Sie benötigen gleichmäßig warme Temperaturen und der Standort sollte absonnig sein. Die fleischigen Blätter speichern Wasser, daher sparsam gießen. Benötigt wenig Pflege.

 

Kalanchoe blossfeldiana, auch als Flammendes Käthchen bekannt, sind farbenfrohe Zimmerpflanzen mit langer und zuverlässiger Blüte. Die aus Madagaskar stammende Art gehört zu den Sukkulenten und ist absolut pflegeleicht. Mit bunten Blüten in leuchtenden Farben erfreut die Pflanze über Wochen. Die ersten Sorten hatten leuchtend rote Blüten, womit auch der deutsche Name begründet ist. Durch Züchtungen sind heute eine Vielzahl an Varietäten erhältlich. So sind Farbtöne von Gelb, Orange, Violett über Rosa und Pink erhältlich. Als Besonderheit gibt es von der Art auch Exemplare mit gefüllten Blüten. Entsprechend der Herkunft stellen alle Kalanchoe-Arten geringe Ansprüche an Substrat und das Gießen. Völlig austrocknen darf der Boden jedoch nicht und Lichtangebot sowie Temperatur müssen stimmen. Je nach Alter sind die Pflanzen von der Minipflanze bis zur Solitärpflanze erhältlich und erfreuen über viele Wochen als dekorative Topfpflanze.

Flammendes Käthchen pflegen

Kalanchoe benötigen wenig Aufmerksamkeit, denn die Kalanchoe-Pflege ist leicht und bedarf wenig Zeit. Neben dem optimalen Standort sind bedarfsorientiertes Gießen und Düngen wichtig. Nach der Blüte können Sie die Blütenstiele zurückschneiden und bei Bedarf in neue Erde pflanzen. Ein Umtopfen ist nötig, sobald der Wurzelballen komplett durchwurzelt ist. Verwenden Sie hierfür einen größeren Topf und hochwertige Blumenerde, gemischt mit Sand oder Kakteenerde. Nach dem Verpflanzen ist es wichtig, dass sich die Pflanze an einem hellen Standort etabliert und gut einwurzelt.

Unser Gärtnertipp: Kalanchoe blossfeldiana gehört in die Gruppe der sogenannten "Kurztagspflanzen". Um neue Knospen und neue Blüten zu bilden, ist es nötig, dass die Pflanze für mehrere Wochen mindestens 12 Stunden täglich ohne Licht sein muss. Fehlen die kurzen Tage, wächst die Pflanze ohne Blüten. Häufig ist eine erneute Blütenbildung bei der beliebten Zimmerpflanze spärlich, wenn diese auf der Fensterbank steht. Aus gärtnerischer Kultur sind Kalanchoe das ganze Jahr mit Blüten erhältlich.

Andreas Wolf
Unser Zimmerpflanzen-Experte

Flammendes Käthchen Standort

Die tropische Pflanze benötigt einen hellen Platz im Haus, der jedoch nicht der direkten Mittagssonne ausgesetzt sein sollte. Ein Standort auf einem Fensterbrett in Richtung Osten oder Westen ist ideal. Steht die Kalanchoe zu dunkel, wird die Blütenfarbe heller und es bilden sich lange, weiche Triebe. Ein zu sonniger Standort kann zu Schäden an den ledrigen Blättern führen und unschöne Verbrennungen sind die Folge. Ideal sind ganzjährige Temperaturen von 18 bis 22 Grad Celsius. Flammende Käthchen sind nicht winterhart und tolerieren auch keine Phasen mit niedrigeren Temperaturen. Ab Ende Mai bis August können Kalanchoe blossfeldiana im Freien stehen. Optimal sind auch hier halbschattige, vor Regen geschützte Orte ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Unser Gärtnertipp: Ein schönes Bild ergeben Kalanchoe in Kombination mit Kakteen und anderen Sukkulenten. Gepflanzt in Glasgefäßen und mit Sand bedeckt lassen sich stimmungsvolle und pflegeleichte Arrangements kreieren.

Flammendes Käthchen gießen

Gießen Sie Ihr Flammendes Käthchen nur von unten, denn die Blätter der dekorativen Zimmerpflanze sind empfindlich gegenüber Wassergaben von oben. Befüllen Sie hierfür den Blumentopfuntersetzer möglichst mit kalkarmem Wasser und schütten Sie das überschüssige Wasser nach 15 Minuten weg. So erhält die beliebte Blühpflanze ausreichend Wasser und bleibt vital. Falls vorhanden, kann zum Gießen auch Regenwasser verwendet werden. Der Gießrhythmus hängt stark vom Standort, der Raumtemperatur und der Topfgröße ab. Lassen Sie zwischen den einzelnen Gießvorgängen die obere Schicht der Erde leicht antrocknen, denn es ist wichtig, dass nie stehendes Wasser vorhanden ist.

Unser Gärtnertipp: Kalanchoe reagiert empfindlich auf stauende Nässe. Daher ist es wichtig, dass nie Wasser im Untersetzter oder Übertopf stehen bleibt. Meist reicht es aus, wenn einmal pro Woche gegossen wird.

Flammendes Käthchen düngen

Kalanchoe bevorzugen lockeren, durchlässigen Boden und regelmäßige Düngergaben. Optimal geeignet ist ein hochwertiger Blumendünger mit Guano oder ein Kakteendünger von März bis August alle 3 bis 4 Wochen. Somit versorgen Sie Ihre blühende Topfpflanze bestens. Die enthaltenen Nährstoffe sind förderlich für reiche Blütenfülle und gutes Wachstum.

Kalanchoe-Arten

Kalanchoe blossfeldiana ist die am meisten verbreitete Art. Weiter sind in der Familie der Dickblattgewächse folgende Arten je nach Jahreszeit verfügbar:

Kalanchoe minimata - Madagaskarglöckchen

Als zauberhafte Blütenpflanze ist das Madagaskarglöckchen vergleichbar pflegeleicht wie das Flammende Käthchen. Madagaskarglöckchen blühen mit orangefarbenen Glöckchen für viele Wochen. Harmonisch ist die Wuchsform der besonderen Crassula.

Kalanchoe Arten Katzenohr
Kalanchoe tomentosa Katzenohr
Kalanchoe Arten Wüstenkohl
Kalanchoe thyrsiflora Wüstenkohl
Kalanchoe Arten Brutblatt
Kalanchoe daigremontiana Brutblatt-Arten

Diese Arten zeichnen sich durch attraktive Blätter und geringe Pflegeansprüche aus. Auch hier ist es wichtig, dass das Substrat durchlässig ist und es nie zur stauenden Nässe kommt. Die Pflanzen sind robust und wachsen Jahr für Jahr einige Zentimeter. Weniger häufig sind bei diesen Arten Blüten zu finden.

Flammende Käthchen Schädlinge & Krankheiten

Kalanchoe blossfeldiana sind beliebte Zimmerpflanzen, die bei optimalen Standortbedingungen und richtiger Pflege wenig anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingen sind. Mögliche Probleme können sein:

Wurzelschäden 

Die Folge bei Staunässe sind meistens Wurzelschäden. Steht die Pflanze für einige Zeit im Wasser, kann es schnell dazu kommen, dass die Pflanze, trotz ausreichend Feuchtigkeit, welkt. Um das Dickblattgewächs zu retten, sind verringerte Wassergaben und ein Verpflanzen notwendig. 

Zimmerpflanzen Schädlinge mit Lupe entdeckt
Pflanzen-Kölle Doktor Logo und Pflanzendoktoren
Pflanzen-Kölle Doktor

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu Schädlingen und Krankheiten oder haben Fragen zu einem pflanzlichen Problem? Unsere Pflanzendoktoren helfen Ihnen gerne weiter – persönlich und online!

Kalanchoe FAQ

Viele der Kalanchoe-Arten sind für uns Menschen ungiftig. Katzen jedoch reagieren auf die in den Blättern enthaltenen Säuren.

Ein Schnitt ist nicht notwendig. Verblühtes wird regelmäßig entfernt. Lange Triebe können