Menü schließen

Blaustern pflanzen, gießen und düngen - Tipps zu Scilla

Blaustern
Inhaltsverzeichnis

Passende Produkte: Blaustern

Wissenswertes über Blaustern

Botanischer Name:Scilla tubergeniana, Scilla mischtschenkoana, Scilla sibirica
Weitere Namen:Blaustern, Blausternchen, Sibirischer Blaustern, Zweiblättriger Blaustern, Peruanischer Blaustern, Mischteschenko-Blaustern, Scilla, Sternhyazinthe, Zweiblättrige Meerzwiebel
Verwendung:Beetpflanze, Steingarten, zum Verwildern, Bodendecker, Frühlingsblüher, für Töpfe, Nektarpflanze, Friedhofsbepflanzung, kurzfristig als Zimmerpflanze
Herkunft:Europa, Teile von Asien, an wenigen Gebiete in Afrika
Pflanzzeit:Die Zwiebel wird im Herbst gepflanzt, vorgetriebene Blausterne im Topf können ab Januar im Haus stehen oder an geschützter Stelle ausgepflanzt werden.
Blütezeit:Februar bis April, je nach klimatischen Bedingungen
Besonderheiten:Blausternchen sind Zwiebelblumen, die am optimalen Standort über Jahrzehnte stehen können und sich bei idealen Bedingungen vermehren. In der Natur sind Scilla häufig in Auwäldern zu finden, wo kalkreiche, feuchte Humusböden ihre Existenz ermöglichen. Wichtig zu wissen: Der in der Natur vorkommende Blaustern ist geschützt! Die Zwiebeln sind leicht giftig, was es bei der Verwendung im Garten und als Deko im Haus zu beachten gilt.

 

Blausterne sind Zwiebelpflanzen, die zu den Spargelgewächsen gehören und sehr pflegeleicht sind. Zuverlässig erfreuen die Frühlingsblüher jedes Jahr im Garten. Mit der frühen Blüte sind die Blausterne wertvoll für viele Insekten, denn sie dienen als eine der ersten Nahrungsquellen im Garten. Blausternchen sind ideal zum Verwildern und eignen sich zum Unterpflanzen von Gehölzen. Als vorgetriebene Pflanzen im Topf sind sie ideal als Frühlingsboten, die im Zimmer oder auf dem Balkon für Frühling sorgen. Nach der Blüte lassen sich die Zwiebelpflanzen bestens ins Freiland pflanzen.

Blaustern Standort

Scilla sind äußerst pflegeleichte Zwiebelpflanzen, sie fühlen sich an einem halbschattigen Platz im Garten am wohlsten. Optimal ist eine Stelle mit gut durchlässigem, humosem Boden und gleichmäßigerFeuchtigkeit. Wichtig ist, dass Scilla-Zwiebeln nie stauendeNässe haben, denn es kann schnell zu Fäulnis kommen. Zu sandiger Untergrund gibt den Blumenzwiebeln zu wenig Wasser und die Wurzelbildung ist gehemmt. Verbessern Sie bei der Pflanzung im Herbst den Boden mit hochwertiger Pflanzerde und achten Sie darauf, dass der Wasserablauf gewährleistet ist. Auf schweren Lehmböden empfiehlt sich die Verwendung von Sand als Drainage. Der Blaustern ist prädestiniert als Unterbepflanzung von Gehölzen, jedoch ist es hier wichtig, dass der Frühlingsblüher ausreichend mit Wasser versorgt ist. Weiter können Sie Scilla-Zwiebeln im Rasen zum Verwildern ausbringen. Mähen Sie den Rasen aber erst, wenn der Blaustern sein Laub eingezogen hat, oder Sie sparen die Stellen mit den Scilla Blumen beim Rasenmähen aus. Vorgetriebene Blausternchen sind zur kurzfristigen Dekoration im Haus geeignet. Die Haltbarkeit ist von der Raumtemperatur abhängig. Auch für Balkonkästen, Schalen, Körbe oder große Pflanzgefäße sind die leuchtenden Blumen geeignet.

Blaustern gießen

Scilla sind wie alle Zwiebelpflanzen sehr genügsam und entwickeln Laub und Blüte aus der Zwiebel. Wichtig ist eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit im Herbst nach der Pflanzung der Scilla-Zwiebeln und im Frühling nach der Blüte. Im Herbst müssen frisch gepflanzte Blausternchen neue Wurzeln bilden und hierfür ist Wasser notwendig. Nach der Blüte im späten Frühling ist es wichtig, dass der Boden nicht austrocknet. Vor allem bei Unterpflanzung von Gehölzen und Phasen ohne Niederschlag leidet der Blaustern als Bodendecker. Grundsätzlich gilt aber, dass Scilla sich gut an die gegebenen Situationen anpassen und tolerant sind.

Scilla düngen

Optimal ist es, wenn Sie die Frühlingsblüher bei der Pflanzung im Herbst mit Bio Blumenzwiebelkraft versorgen. Der Spezialdünger steigert die Bodenaktivität und gibt den Scilla-Zwiebeln den besten Start. Vorgetriebene Blausternchen benötigen bei Pflanzung in Gefäße keine Düngung. Die Entwicklung findet aus der Kraft der Zwiebel statt. Pflanzungen im Garten, die über mehrere Jahre stehen, können Sie jährlich im März mit Kölle Bio Naturdünger oder Kölle Bio Gartendünger versorgen. Starten Sie mit der Düngung von Scilla, sobald das Laub etwa eine Handbreit gewachsen ist. Wichtig ist, dass Sie nur bis zum Blütenbeginn düngen, denn nach der Blüte reift das Speicherorgan für die sommerliche Ruhe und der Dünger wird nicht mehr aufgenommen. Sofern vorhanden, können Sie im Herbst auch eine dünne Schicht gut verrotteten Kompost auf die Fläche der Scilla ausbringen. Dieses organische Material verbessert die Bodenstruktur und gibt langsam Nährstoffe ab, die den Zwiebelblumen zur Verfügung stehen.

Düngekalender
Gartendünger

Blausternchen pflanzen

Der Blaustern wird wie alle Frühjahrsblüher im Spätsommer und Herbst als Zwiebel gesteckt. Oder Sie pflanzen im Frühjahr die sogenannte vorgetriebene Ware, die bereits Wurzeln hat. Bei allen Blumenzwiebeln mit Pflanzzeit im Herbst ist es wichtig, dass das Einpflanzen so rechtzeitig erfolgt, dass die Zwiebeln noch vor dem Winter Wurzeln bilden können. Der Austrieb findet erst nach dem Winter statt. Hauptpflanzzeit ist September bis November. Die Zwiebeln sind gut winterhart und müssen im Winter im Freien sein. Eine Pflanzung von Zwiebeln im Frühling bringt keine Blüten und ist somit nicht zielführend.

Pflanzung von Scilla-Zwiebeln:

  • Lockern Sie den Untergrund gut auf und entfernen Sie alle Unkräuter.
  • Heben Sie ein ca. 10 cm tiefes Pflanzloch aus.
  • Geben Sie etwas Pflanzerde in das Pflanzloch.
  • Mit Bio Blumenzwiebelkraft können Sie die Bodenaktivität aktivieren und unterstützen. Geben Sie diesen Aktivator vor dem Pflanzen in das Pflanzloch oder streuen Sie ihn oberflächlich aus und arbeiten ihn ein.
  • Nun werden die Zwiebeln mit der Spitze nach oben in das Pflanzloch gestellt. Als Faustregel gilt, dass Zwiebeln in der doppelten Tiefe gesteckt werden wie die Höhe der Zwiebeln ist. D.h., bei Zwiebeln mit einer Höhe von 5 cm ist die Pflanztiefe 10 cm.
  • Achten Sie darauf, dass Sie immer Gruppen von Scilla-Zwiebeln pflanzen. Einzelne Zwiebeln bringen keine Wirkung.
  • Bedecken Sie die Zwiebeln locker mit der Gartenerde.
  • Bei Bedarf können Sie die Neupflanzung gießen.

Unser Profitipp: Der Blaustern ist eine Gruppenpflanze. Nur bei flächiger Bepflanzung kommt der Frühlingsblüher richtig schön zur Geltung. Wie ein Bodendecker breitet sich die Scilla Blume im Laufe der Jahre flächig aus.

Michael Waibel
Unser Experte für Beet- & Balkonpflanzen

Blausternchen im Kübel

Ab Januar sind Töpfe mit vorgetriebenen Blausternen erhältlich. Je nach Witterung können Sie die Zwiebelpflanzen ins Haus oder auf den Balkon stellen. Die Blumen eignen sich bestens für Balkonkästen, Körbe oder Terrakottatöpfe. Wichtig ist, dass die Gefäße über ein Wasserabzugsloch verfügen. Wenn Sie Übertöpfe verwenden, sollten Sie 20 Minuten nach dem Gießen das Überschusswasser abschütten. Besser ist es, die vorgetriebenen Zwiebeln in Töpfe mit Abzugsloch zu stellen, denn Staunässe lässt die Zwiebeln schnell faulen. Die vorgetriebenen Blausterne sind farbenfrohe Blumen, die je nach Standort für einige Wochen mit zierlichen Blüten erfreuen. Nach der Blüte müssen Scilla Blumen nicht weggeworfen werden. Pflanzen Sie die Zwiebeln, sobald das Laub eingezogen ist, im Garten aus.

Blaustern Arten

Insgesamt gibt es ca. 90 Blaustern-Arten. In gärtnerischer Kultur sind vor allem der Kaukasische Blaustern und der Sibirische Blaustern. In der freien Natur ist vor allem der Zweiblättrige Blaustern (Scilla bifolia) zu finden. Wichtig zu wissen ist, dass die frühblühenden Arten im Sommer einziehen und somit das Laub nicht mehr sichtbar ist.

Sibirischer Blaustern (Scilla sibirica)Kaukasischer Blaustern (Scilla tubergeniana/Scilla mischtschenkoana)
Höhe:10 bis 20 cm hoch8 bis 20 cm hoch
Blüte:blau, glockig und nickendzartblau mit dunkleren Mittelstreifen, sternförmig
Blütezeit:März, AprilFebruar, März, April
Besonderheit:ähnlich wie die Wildform Scilla bifolia

Wissensfakt: Der Herbst-Blaustern (Scilla autumnalis) blüht von August bis Oktober. Mit einer Höhe von über 20 Zentimeter und lila Blüten erfreut die Besonderheit im Spätsommer.

Blaustern Schädlinge & Krankheiten

Scilla sind robust und nicht anfällig für Schädlinge und Krankheiten. Probleme können durch einen zu feuchten Standort und falsche Pflege entstehen. Fühlt sich der Frühblüher an einem Platz nicht wohl, so kann der Austrieb schwach sein oder die winterharte Pflanze kommt nicht zum Blühen.

Pflanzen-Kölle Doktor Logo und Pflanzendoktoren
Pflanzen-Kölle Doktor

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu Schädlingen und Krankheiten oder haben Fragen zu einem pflanzlichen Problem? Unsere Pflanzendoktoren helfen Ihnen gerne weiter – persönlich und online!

Blaustern FAQ

Schneiden Sie die Pflanzen nicht zurück und stellen Sie sie hell und frostfrei oder pflanzen Sie sie direkt in den Garten. Verblühte Scilla müssen Sie nicht wegwerfen! Nach der Blüte speichert das Gewächs die Nährstoffe ein und geht in die Ruhephase über. Im nächsten Frühjahr treiben sie erneut aus.