Menü schließen

Strauchveronika pflegen, pflanzen und gießen - Tipps zu Hebe

Hebe
Inhaltsverzeichnis

Passende Produkte: Hebe

Wissenswertes über Hebe

Botanischer Name:Hebe andersonii, Hebe Hybriden, Hebe buxifolia, Hebe 'Green Globe'
Weitere Namen:Strauchveronika, Neuseeländische Strauchveronika
Verwendung:Balkonpflanze, Kübelpflanze, für Friedhofbepflanzung
Herkunft:Neuseeland
Blütefarben:violett, blau, rosa, weiß; je nach Art groß oder klein
Blattfarbe:grün, hellgrau, rot; panaschiert; je nach Art unterschiedlich groß; ledrig
Besonderheiten:Je nach Typ sind die Blüten oder das Blatt die Attraktion an der Hebe. Die Vielfalt der Strauchveronika-Arten ist sehr groß.


Hebe gehört zur Gattung Ehrenpreis (Veronica) und ist mit fast 100 verschiedenen Arten eine beliebte Pflanze, die für Garten und Balkon geeignet Ist. Je nach Art gibt es Varianten mit bunten Blättern, attraktiven Blüten oder grünen kissenartigen Polstern. Grob werden Strauchveronika in zwei Gruppen unterschieden: die großblättrigen Sorten mit farbenfrohen Blüten im Sommer und Herbst und die kleinblättrigen Typen mit eher unscheinbaren Blüten. Mit Hebepflanzen können Sie im Sommer und Herbst einfach Stimmung auf Balkon und Terrasse bringen. Bestens geeignet sind Strauchveronika für Balkonkasten, Kübel, Schalen oder zum Auspflanzen im Boden. Achten Sie darauf, dass Strauchveronika mit kleinen Blättern nur bedingt winterhart ist. Hebe mit panaschiertem Laub und vielen Blüten vertragen keinen Frost. Eine Überwinterung von Strauchveronika ist im frostfreien Raum möglich.

Hebe pflegen

Strauchveronika benötigen am richtigen Standort außer einer gleichmäßigen Wasserversorgung keine weitere Pflege. Der Wuchs ist bei allen Arten ohne Schnitt verzweigt und buschig. Lange Triebe können Sie abschneiden.

Als dauerhafte Bepflanzung können Sie Hebe 'Green Globe' in den Boden pflanzen und pflegen wie Stauden, d.h. im Frühjahr in Form schneiden, mit Kölle Bio Staudendünger im April düngen und im Herbst mit etwas Reisig vor tiefen Temperaturen schützen.

Als saisonale Bepflanzung eignen sich buntlaubige oder grüne Hebe mit Blüten. Diese werden nach der Pflanzung bedarfsgerecht gegossen und verblühte Blüten regelmäßig abgeschnitten. Eine Düngung der Strauchveronika ist nicht notwendig, wenn die Hebe-Pflanze nur für eine Saison genutzt wird. Möchten Sie Hebe andersonii für mehrere Jahre genießen, ist ein Dünger ratsam und eine frostfreie Überwinterung notwendig.

Hebe Standort

Strauchveronika bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Optimal ist ein warmer Platz mit gut durchlässigem Boden. Leichte Sandböden und schwere Lehmböden sind nicht geeignet. Die kleinblättrigen Typen wie beispielsweise Hebe 'Green Globe' sind für eine dauerhafte Bepflanzung im Steingarten oder in Rabatten geeignet. Der immergrüne Kleinstrauch toleriert keine Staunässe, sollte jedoch auch nie austrocknen. Hebe andersonii ist nicht winterhart, kann jedoch ab November im Haus frostfrei überwintert werden. Optimal für die Überwinterung ist ein heller Platz mit Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad Celsius.

Hebe gießen

Strauchveronika benötigen eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit. Achten Sie darauf, dass die Erde nicht zu nass ist und zwischen den einzelnen Gießvorgängen die Erde etwas abtrocknet. Wie oft Sie gießen, hängt im Wesentlichen von der Größe der Pflanze, dem Erdvolumen und der Temperatur ab. In heißen Phasen kann ein Gießen alle 1 bis 2 Tage notwendig sein. Hebe behält ganzjährig das Blatt und verdunstet auch im Herbst und Winter. Daher ist es vor allem bei den kleinblättrigen Typen im Freiland notwendig, dass Sie auch in der kalten Jahreszeit darauf achten, dass der Boden nicht völlig austrocknet.

Hebe im Kübel

Der Kleinstrauch ist bestens für große Töpfe und Gefäße geeignet. Der Vorteil bei Kübelkultur ist, dass die Strauchveronika für viele Jahre auf Terrasse oder Balkon gehalten werden kann. Wichtig ist, dass Sie Ihre Hebe direkt nach dem Kauf umtopfen oder in den Boden setzen. Ohne Umtopfen ist die Strauchveronika nur schwer zu pflegen und die Pflanzen entwickeln sich nicht so gut.

Wichtig bei Hebe im Topf ist:

  • Wählen Sie ein Gefäß, das im Volumen zunächst doppelt so groß ist wie der Kulturtopf.
  • Achten Sie darauf, dass das Gefäß über ein Abzugsloch verfügt.
  • Geben Sie eine Schicht Blähton als Drainage in den Kübel.
  • Verwenden Sie zur Pflanzung ausschließlich hochwertige Pflanzerde.
  • Achten Sie ganzjährig auf eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit, aber vermeiden Sie Staunässe.

Unser Gärtnertipp: Strauchveronika kann gut mit anderen Arten kombiniert werden. Je nach Vorliebe eignen sich Gräser, Chrysanthemen, Besenheide u. v. m. für die gemischte Bepflanzung mit Hebe.

Christian Wenk
Unser Experte für Gehölze & Obst

Strauchveronika überwintern

Hebe andersonii sind nicht winterhart, können jedoch gut überwintert werden. Wichtig ist ein vor Frost geschützter Standort der hell ist und an dem Temperaturen zwischen 5 und 10 °C herrschen. Dunkle Standorte sind für die Überwinterung von Hebe ungeeignet. Der immergrüne Strauch leidet bei Lichtmangel, das Laub wird gelb und es kann zum Blattfall kommen. Gut geeignet zum Überwintern sind kalte Flure oder ungeheizte Treppenhäuser sowie Keller mit maximalem Lichtangebot. Achten Sie bei der Überwinterung auf eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit. Die Erde sollte nie staunass sein, jedoch auch nicht völlig austrocknen.

Die als bedingt winterhart bezeichnete Arten können im Boden ausgepflanzt sein. Wichtig ist auch hier die gleichmäßige Wasserversorgung und ein Schutz vor Kahlfrösten mit Reisig oder Vlies.

Hebe-Arten

Von der Strauchveronika oder Hebe gibt es eine große Anzahl an Arten und Sorten. Durch Selektion und Züchtung sind immer mehr attraktive Hebe-Sorten am Markt erhältlich. Grundsätzlich wird in zwei Gruppen bei Strauchveronika unterschieden.