12.02.2016

Kamelien, die Pflanzen mit spektakulären Blüten


Üppige Blütenpracht mit Kamelien. Mit dem richtigen Wissen rund um die Pflanze ist es eine leichte Sache die exquisiten Blüten zu erleben. Zu Unrecht wird der Pflanze die schwierige Pflege nachgesagt. Lesen Sie hier wie anspruchslos die Kübelpflanze ist.
 

Kamelien – die Jahrtausende alte Kulturpflanze aus China

Bereits im 16. Jahrhundert gelangten die ersten Kamelien oder Camelien nach Europa. Ihre Heimat liegt in Ostasien, von wo die besonderen Pflanzen von Seefahrern mitgebracht wurden. Den Reiz als Besonderheit hat die Schönheit bis heute nicht verloren und allein die Vielfalt an Blütenvariationen macht die Pflanze zum Star im Frühjahr. Weltweit gibt es schätzungsweise 20.000 verschiedene Sorten an Camelien.

 

 

Wissenswertes über Kamelien:

1) Botanisch wird die Kamelie als Camellia japonica bezeichnet und gehört zu der Familie der Teestrauchgewächse. 

2) Kamelien wachsen bei uns unter idealen Bedingungen zu Sträuchern und kleinen Bäumen heran. 

 

 

Die bekannteste Kamelie in Deutschland ist die etwas 230 Jahre alte Pflanze im Park des Pillnitzer Schlosses. Das Prachtexemplar ist ca. 9 m hoch und misst etwa 11 m im Durchmesser. Schätzungsweise 35.000 Blüten erfreuen während der Blütezeit von Februar bis April mit dunkelroter Farbe. Wie wäre es mit einem Ausflug zu Deutschlands bekanntester Kamelie mit unbeschreiblicher Blütenpracht?

 

 shutterstock_346427597_796x320

 

 

Wie Ihre Kamelie sich zum Prachtexemplar entwickelt erfahren Sie hier:

1) Kamelien sind keine Zimmerpflanzen! 

2) Besonders als Kübelpflanze oder im Garten an einem geschützten Standort ausgepflanzt, fühlen sich Kamelien wohl. Ob im Kübel oder Garten, sorgen Sie in jedem Fall für Winterschutz. 

3) Ideal ist ein Standort mit 2-10°C und hoher Luftfeuchtigkeit. Hierfür eignet sich ein kalter Wintergarten, ein Treppenhaus oder Atrium.

4) Im Freien benötigen Kamelien ab Temperaturen von -5°C einen Winterschutz.

5) Die immergrünen Pflanzen müssen auch im Winter regelmäßig gegossen werden. Hierbei sollten Sie beachten, dass Staunässe schadet und zu vermeiden ist.

 

 

Pflegetipps für lange Freude

1) Pflanzen Sie Ihre Kamelie in ein Gefäß mit mindestens 40cm Höhe. Ideal sind möglichst breite Gefäße, denn die attraktive Blütenpflanze ist ein Flachwurzler.

2) Zur verbesserten Drainage füllen Sie zuerst eine Schicht Kölle‘ s Beste Tongranulat in das Gefäß.

3) Für ein optimales Anwachsen verwenden Sie Kölle’s Beste Rhododendron-Erde, denn Kamelien gedeihen am besten in saurem Erdsubstrat.

4) Idealerweise verwenden Sie zum Gießen Regenwasser oder kalkarmes Leitungswasser.

5) Regelmäßiges Besprühen der Blätter mit Regenwasser fördert die Vitalität der Pflanze.

 

All diese Pflegetipps lassen sich durch das Klima des ursprünglichen Standorts der Kamelie begründen. Die asiatischen Bergregionen haben ein gemäßigtes Klima mit regelmäßigen Niederschlägen, einer Luftfeuchtigkeit von über 60% und einem ausgeglichenem kühlen Klima.

 kamelien-collage-blog-796x320-022016

 

 

Sortenvielfalt

Mit dem nötigen Wissen rund um Kamelie und deren Bedürfnisse haben Sie garantiert viel Freude mit der herrschaftlichen Gartenpflanze und ihrer einzigartigen Blütenpracht. Sicher wird auch bei Ihnen die Sammelleidenschaft geweckt, denn die Entscheidung ob weiß, rosa, rot, gestreift oder mit Punkten ist sehr schwer. Die Blüten variieren von einfach über halbgefüllt bis  zu gefüllt. Neben rosenförmigen gibt es auch anemonenförmige Blüten. Vor allem der Kontrast zwischen der Blütenfarbe und den goldgelben Staubgefäßen macht die ungefüllten Kamelien-Sorten zu ganz spektakulären Frühjahrsblühern.

 

 

Wann werden Kamelien zurückgeschnitten?

1) Kamelien sind grundsätzlich sehr schnittverträglich, müssen jedoch nicht geschnitten werden. Bei jungen Pflanzen regen Sie mit einem Schnitt die Verzweigung an und erhalten somit eine dichte Pflanze.

2) Idealerweise schneiden Sie Ihre Kamelie direkt nach der Blüte.

3) Schneiden Sie 2 cm über dem Blattansatz, so wird die kleine Knospe in der Blattachse geschont.

4) Ältere Pflanzen können Sie durch einen Schnitt wieder in Form bringen, denn die Pflanzen treiben nach einem Rückschnitt gut aus.

   shutterstock_246773800_796x320

 

 

Deko-Tipp:

Als besondere Dekoration können Sie Kamelienblüten für einige Tage in der Vase oder in flachen Schalen genießen. Zaubern Sie einfach und schnell eine fernöstliche Stimmung mit den exotischen Blütenschönheiten.

 

Wussten Sie, dass in Japan Kamelien als Symbol des Frühlings, in China als Symbol der Langlebigkeit, des Reichtums, der Liebe und Zufriedenheit betrachtet werden? Erfahren Sie mehr über die Blumensprache in unserem Ratgeber Wissenswertes.

 

Passende Artikel

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform