Menü schließen

Zitronenverbene pflegen, pflanzen, gießen und düngen - Tipps zur Verveine

Passende Produkte: Zitronenverbene

Wissenswertes über Zitronenverbene

Botanischer Name:
Aloysia citrodora, Lippia citriodora, Verbena triphylla, Aloyia triphylla
Weitere Namen:Zitronenstrauch, Wohlriechendes Eisenkraut, Verbena, Zitronenblatt, Verveine
Verwendung:für Tee, Badezusätze, kalte Getränke, Süßspeisen, Salate, Fischgerichte, asiatische Gerichte, Gebäck, als Zitronengrasersatz, für Seifen und andere Kosmetika, als Bienenweide
Herkunft:Peru, Chile
Blütefarben:weiß
Blütezeit:ab August
Besonderheiten:zitronenartige Geruch der grünen Blätter fasziniert, begehrte Nahrungspflanze für viele Insekten, ideal für große Töpfe, frostfreie Überwinterung notwendig


Die Zitronenverbene hat viele verschiedene Namen, die alle auf den charakteristischen Duft oder die Blattgestalt zurückführen. So wird der mehrjährige, bedingt winterharte Halbstrauch auch Zitronenstrauch oder Wohlriechendes Eisenkraut genannt. In Frankreich und Spanien kennt man den Zitronenstrauch unter dem Begriff Verveine. Die dekorativen Pflanzen können von Ende Mai bis zum Herbst auf dem Balkon oder der Terrasse stehen. Zitronenverbenen im Topf haben den Vorteil, dass Sie diese überwintern können und so über mehrere Jahre als Teepflanze dienen. Mit ihrem charakteristischen Duft sind Zitronenverbenenblätter prädestiniert für den Frischverbrauch. Aber auch zum Trocknen eignen sich die aromatischen Kräuter. Ab August erscheinen zarte weiße Blüten, die für viele Insekten eine wertvolle Nahrungsquelle darstellen. Wichtig ist eine frostfreie Überwinterung der Zitronenverbene.

Zitronenverbene pflegen

Nach dem Einpflanzen der Zitronenverbene ist nur ein bedarfsorientiertes Gießen notwendig. Bei ausreichend Wärme wächst die Duftpflanze gut und Sie können regelmäßig die jungen Blätter ernten. Durch einen Schnitt fördern Sie den buschigen Aufbau und die Bildung neuer Triebe. Auch wenn Sie keine Blätter verwenden, ist es ratsam, die langen Triebe regelmäßig zu schneiden. Dadurch verzweigt sich die Zitronenverbene besser. Durch den Rückschnitt kommt das Kraut verspätet zur Blüte. Möchten Sie blühende Pflanzen, sollten Sie nur einen Teil zurückschneiden. Die Blüten des Zitronenstrauchs sind bei Bienen, Hummeln und Schmetterlingen sehr beliebt.

Zitronenverbene Standort

Der Zitronenstrauch bevorzugt einen sonnigen Standort mit humosem, durchlässigem Boden. Optimal ist ein Platz in der Nähe einer Wand, wo Wärme abgegeben wird und der Halbstrauch geschützt steht. Im Boden ausgepflanzt, ist die Zitronenverbene nur bedingt winterhart (kurzfristig bis -5 °C). Ideal ist es, wenn Sie die Zitronenverbene in einen Topf pflanzen. Von Ende Mai bis Oktober steht die Duftpflanze auf Balkon oder Terrasse und von November bis Mai geschützt im Haus. Grundsätzlich sollte der Boden durchlässig sein und nie stauende Nässe haben. Optimal für Zitronenverbenen ist ein pH-Wert im Boden von 5 bis 6,5. Bei gemischten Pflanzungen ist es wichtig, dass die Pflanzpartner ähnliche Ansprüche an die Bodenbedingungen und die Feuchtigkeit haben. Gute Partner für den Zitronenstrauch sind RosmarinZitronenmelisse, Marokkanische Minze oder der Colastrauch (Artemisia).

Unser Gärtnertipp: Kurzfristig kann die Zitronenverbene auch als Zimmerpflanze im Haus stehen und so direkt beerntet werden. Für Wachstum und Aroma ist jedoch ein sonniger Standort im Freien wichtig.

Quido Kleiner
Unser Kräuter- & Gemüse-Experte

Zitronenverbene gießen

Wichtig für das aromatische Kraut ist eine mäßige Bodenfeuchtigkeit. Weder Trockenheit noch stauende Nässe werden toleriert. Entsprechend seiner Herkunft benötigt die Aloysia citrodora eher wenig Wasser. Achten Sie darauf, dass die Erde vor dem nächsten Gießen etwas abtrocknet. Im Boden ausgepflanzte Zitronenverbene benötigt nur bis zum Einwurzeln regelmäßig Wasser. Hat sich das Kraut am Standort etabliert, muss nur in Phasen ohne Niederschlag gegossen werden. Zitronenverbenen in Töpfen sollten Sie ca. einmal pro Woche gießen. Achten Sie darauf, dass 15 Minuten nach dem Wässern kein Wasser im Untersetzer mehr steht, denn bei stauender Nässe kommt es rasch zu Wurzelschäden.

Zitronenverbene pflanzen

Optimal ist es, wenn Sie die Zitronenverbene direkt nach dem Kauf in den Garten oder ein großes Gefäß pflanzen. Auch ein Platz in der Kräuterspirale, im Hochbeet oder Balkonkasten ist möglich. Aloysia citrodora ist anspruchslos und wächst bei ausreichend Wärme bestens. Für ein gutes Anwachsen geben Sie bei der Pflanzung hochwertige Pflanzerde in das Pflanzloch.

Beim Einpflanzen in Gefäße verwenden Sie entweder Kölle Bio Kräutererde torffrei oder Kölle Bio Pflanzerde torffrei gemischt mit Sand. Wichtig ist, dass der Boden locker und humos ist und es nie zu Staunässe kommt. Mit einer Gabe Naturdünger fördern Sie das Anwachsen und das Bodenleben. Verzichten Sie auf den Einsatz von mineralischem Dünger. Kompost oder organischer Dünger sind ausreichend.

Unser Gärtnertipp: Beim Auspflanzen ins Beet sollten Sie berücksichtigen, dass die Zitronenverbene nicht winterhart ist. Im Weinbauklima kann der Halbstrauch mit etwas Schutz im Freien stehen und bei milden Wintern kann im Folgejahr ein Austrieb stattfinden. Wichtig ist, dass das Kraut gut eingewurzelt ist und verholzte Teile hat. Junge Pflanzen sind frostgefährdeter.

Zitronenverbene ernten & verwerten

Zitronenverbenen ernten

Von Mai bis Oktober können Sie regelmäßig die Blätter der Zitronenverbene ernten. Entweder Sie pflücken die einzelnen, möglichst jungen Blätter oder Sie schneiden ganze Zweige ab. Der Gehalt an Inhaltsstoffen ist am höchsten, wenn Sie am späten Vormittag ernten und frisch verwerten. Bei Ernteüberschuss können Sie die Blätter trocknen und für den Winter konservieren.

Zitronenverbenen verwerten

Die charakteristisch duftenden Blätter der Zitronenverbene können vielseitig verwendet werden. Das einmalige Zitronenaroma des Zitronenstrauchs verfeinert viele Speisen und dient als Grundlage für aromatische Getränke.

10 Möglichkeiten für den Einsatz von Zitronenverbenenblätter:

  1. Tee
  2. kalte Getränke wie z. B. Bowle, Limo, Cocktails
  3. Süßspeisen
  4. Salate
  5. Fischgerichte
  6. asiatische Gerichte
  7. Gebäck
  8. für Duftsäckchen
  9. Badezusätze
  10. für Seifen und andere Kosmetika

Neben der Möglichkeit die frischen Blätter als Aromalieferant zu nutzen, können Sie als essbare Dekoration eingesetzt werden. Aber auch als getrocknetes Kraut sind die Blätter der Zitronenverbene vielfältig verwertbar. Sie wollen mehr über aromatische Kräuter und deren vielseitige Verwendungsmöglichkeiten erfahren?

Zitronenverbene Schädlinge & Krankheiten

Das Kraut ist mit seinem Zitronenduft äußerst robust und wird sehr selten von schädigenden Insekten, Raupen oder Krankheiten befallen. Wichtig ist, dass der Zitronenstrauch am optimalen Standort gepflanzt und Staunässe vermieden wird. Teilweise sind am neuen Austrieb im Frühling Läuse oder Spinnmilben zu finden. Verbessern Sie die Bedingungen und schneiden Sie die Pflanzen zurück, rasch wachsen neue Triebe nach.

Pflanzen-Kölle Doktor Logo und Pflanzendoktoren
Pflanzen-Kölle Doktor

Sie sind auf der Suche nach weiteren Informationen zu Schädlingen und Krankheiten oder haben Fragen zu einem pflanzlichen Problem? Unsere Pflanzendoktoren helfen Ihnen gerne weiter – persönlich und online!

Zitronenverbene FAQ

Beide Kräuter haben einen intensiven Zitronenduft und werden ähnlich verwendet.

ZitronenverbeneZitronenmelisse
Blatttexturzart, feindicker, nicht so zart
Höhebis 100 cmbis 40 cm
Winterhärtetoleriert leichten Frost, bis maximal -5 °Cabsolut winterhart

Das duftende Kraut lässt sich gut durch Stecklinge vermehren. Der optimale Zeitpunkt hierfür ist das zeitige Frühjahr oder der Spätsommer. Schneiden Sie mit einer scharfen Schere nur von gesunden Pflanzen die Stecklinge ab, diese sollten keine Blüten haben. Optimal entwickeln sich die Jungpflanzen in Anzuchtschalen oder in einem Anzuchtset mit transparenter Abdeckung. Nach 3 bis 4 Wochen haben sich die ersten Wurzeln gebildet und die jungen Pflanzen können in Töpfe mit Pflanzerde umgetopft werden. Weiter gibt es die Möglichkeit Zitronenverbenen durch Aussaat zu vermehren. Achtung Zitronenverbene sind Lichtkeimer, d. h., Sie sollten das Saatgut nicht mit Erde bedecken, sondern den Samen nur auf die Anzuchterde ausstreuen und angießen.

Bei regelmäßigem Ernten und Rückschnitt ist eine Ernte von Mai bis September möglich. Durch den Rückschnitt wird die Blütenbildung verzögert und es werden kontinuierlich Blätter gebildet.

Die Duftpflanze ist nur bedingt winterhart und sollte möglichst frostfrei überwintert werden. Stellen Sie den Topf mit der Zitronenverbene an einen hellen Standort bei 10 bis 16 °C und achten Sie darauf, dass der Boden nicht völlig austrocknet. Ggf. verliert der Halbstrauch seine Blätter im Überwinterungsquartier. Ab März treibt er bei guten Bedingungen wieder aus.