Menü schließen

Petunien pflegen, pflanzen, gießen und düngen

Passende Produkte: Petunien

Wissenswertes über Petunien

Botanischer Name:

Petunia x hybrida

Weitere Namen:

Petunia, Hängepetunie, Garten-Petunie, Petunia Surfinia

Verwendung:

Balkonbepflanzung, Beetpflanze, Ampelpflanze, zur Unterpflanzung von Stämmchen

Herkunft:

Südamerika

Blütefarben:

rosa, pink, lila, blau, orange, gelb, weiß, schwarz, rot, zweifarbig, gefüllte Blüten

Blütezeit:

April bis Oktober

Besonderheiten:

Petunia wachsen meist überhängend und eignen sich daher bestens, wenn Sie Balkonkästen pflanzen, zur Ampelbepflanzung und für Schalen und Tröge. Besonders am Abend verströmen die Blüten einen süßlichen Geruch, der dämmerungsaktive Insekten wie beispielsweise Schwärmer anzieht.


Petunien sind Mitglieder der Familie der Nachtschattengewächse und gehören zu den beliebtesten einjährigenBalkonpflanzen. Die aus Südamerika stammende Pflanzengattung wächst krautig und blüht üppig mit großen charakteristischen, trichterförmigen Blüten. Als farbenfrohe Dauerblüher schmücken Petunien Balkon und Terrasse. Die als Surfinia bezeichnete Gruppe ist eine spezielle Züchtung aus Japan, die wetterunempfindlicher als die gewöhnliche Art ist. Zauberglöckchen sind eine andere Pflanzengruppe, optisch vergleichbar mit kleinen Hängepetunien. Die wärmeliebenden Balkongewächse können ab Mitte Mai in Balkonkästen, hohen Töpfen oder Hängeampeln ausgepflanzt werden und erfreuen bis lange in den Herbst mit reicher Blütenfülle. Für eine langanhaltende Blütenpracht zwischen Mai und September ist es notwendig, dass Sie Ihre Petunie düngen. Auch eine gleichmäßige Bewässerung ist für die Petunien-Pflege wichtig, jedoch fällt sonst bei Petunien wenig Pflegearbeit an. Es ist schwierig, die Blumen zu überwintern – meist ist es einfacher, nach dem Winter frische Exemplare zu kaufen. Dennoch kann bei entsprechendem Winterquartier und mit grünem Daumen ein Versuch gestartet werden.

Petunien pflegen

Wichtig bei der Petunien-Pflege ist neben der gleichmäßigen Bewässerung auch die regelmäßige Düngung. Ansonsten fällt bei Petunien-Sorten wenig Pflegearbeit an. Die wüchsigen Pflanzen verzweigen sich ohne Schnitt von alleine und bilden kontinuierlich neue Blüten. Auch ein Ausputzen der verblühten Blütenstände ist nicht zwingend notwendig, fördert jedoch die Blühwilligkeit. Sind einzelne Ranken zu lang, können diese auch zurückgeschnitten werden, um die gewünschte Form zu erhalten. Grundsätzlich ist ein Rückschnitt aber nicht nötig. Hybride sind besonders mit großen Blüten und üppigem Flor für den Balkon geeignet. Sie bilden innerhalb weniger Wochen auf dem Balkon ein Meer aus Blüten und guter Fernwirkung.

Petunien Standort

Petunien bevorzugen einen hellen, sonnigen Platz und tolerieren auch heiße Phasen mit hoher Sonneneinstrahlung. Im Halbschatten gepflanzt ist der Blütenflor etwas geringer. Großblumige Sorten entwickeln sich an einem vor Regen und Wind geschütztem Platz besser. Kleinblumige Varianten und die Gruppe Surfinia sind witterungsunempfindlicher. Die einjährigen Saisonpflanzen können ab Mitte Mai im Freien stehen und erfreuen am optimalen Standort den ganzen Sommer mit markanten Trichterblüten. Somit können Petunien Balkon, Terrasse und Garten mit ihren farbenfrohen Blüten verschönern.

Petunien gießen

Das Nachtschattengewächs benötigt eine gleichmäßige Wasserversorgung, daher ist ein regelmäßiges Gießen wichtig. Direkt nach dem Auspflanzen ist der Bedarf noch geringer, hier kann ein Abstand von 3 bis 4 Tagen bis zum nächsten Wässern ausreichen. Sind die jungen Petunien eingewurzelt und üppig im Wuchs, kann ein tägliches Gießen notwendig sein. Wichtig ist, dass es nie zu stauender Nässe kommen darf – hierauf reagiert die Gattung empfindlich. Aber auch völlig austrocknen dürfen die Blumen nie. Der richtige Zeitpunkt zum Gießen ist der frühe Vormittag, so steht die Feuchtigkeit zur Verfügung und der sogenannte Brennglaseffekt durch Wassertropfen wird vermieden. Das Pflanzgefäß muss über Abflusslöcher verfügen und vor dem nächsten Wässern die Erde etwas abtrocknen. Bei Ampeln mit üppigen hängenden Sorten kann an Standorten mit direkter Sonneneinstrahlung an heißen Tagen auch ein Gießen am Morgen und Spätnachmittag von Nöten sein.

Unser Gärtnertipp: Optimal ist ein Gießen am Morgen, so hat die Pflanze die Feuchtigkeit frühzeitig zur Verfügung. Bei einem großen Balkon helfen Wasserspeicherkästen, um den Gießaufwand zu minimieren. Wichtig ist, dass möglichst direkt an Wurzelnähe gegossen wird und das Wasser nicht über das Blatt oder in die Blüte läuft. Wenn Petunien Blüten und Blätter ständig nass sind, steigt die Gefahr vor pilzlichen Erkrankungen und Fäulnis.

Michael Waibel
Unser Experte für Beet- & Balkonpflanzen

Petunien düngen

Ihre Petunie düngen Sie am besten ausreichend, denn nur bei ausreichender Düngung wachsen und blühen die Saisonpflanzen von Mai bis September. Direkt beim Auspflanzen empfiehlt sich die Verwendung eines Langzeit-Balkonblumendüngers. So geben Sie den Dauerblühern einen guten Start und der langsam wirkende Depotdünger versorgt die Pflanzen sicher. 4 bis 6 Wochen nach dem Einpflanzen empfiehlt es sich, wöchentlich mit Blumendünger mit Guano oder Blühpflanzendünger zu düngen. Petunien sind Pflanzen mit hohem Eisenbedarf, daher empfiehlt sich ab Juni der regelmäßige Einsatz von Eisen-Vital oder Bio Powerdünger mit natürlichem Eisen um chlorotische Aufhellungen zu vermeiden. Nur bei ausreichender Düngung sind Petunia bis lange in den Herbst reich blühend.

Unser Gärtnertipp: Um Wurzelschäden zu vermeiden ist es wichtig, dass der Wurzelballen beim Düngen leicht feucht ist.

Petunien pflanzen

Ein Auspflanzen im Beet ist möglich, jedoch liegen hierbei die langen Ranken am Boden. Neue Petunien können mit verschiedenen Blumen gemischt oder sortenrein gepflanzt werden. Wichtig ist, dass die Partner gleiche Ansprüche an den Standort und die Bodenfeuchtigkeit haben, ob sie hängend oder aufrecht wachsen ist gleichgültig.

Unser Gärtnertipp: Pro junge Petunie sind mindestens 3 bis 4 Liter Erdvolumen notwendig. Bei weniger Volumen vergrößert sich der Pflegeaufwand wesentlich.

Petunien im Kübel

Optimal ist ein Umtopfen oder Einsetzen direkt nach dem Kauf. Somit entwickeln sich die Blühpflanzen besser, denn das Erdvolumen im Kulturtopf ist zu gering und der Pflegeaufwand wird durch das Umpflanzen geringer. Verwenden Sie zum Pflanzen hochwertige Pflanzerde, diese ist strukturstabil und enthält Nährstoffe für die ersten 4 bis 6 Wochen. Förderlich ist ein Beimischen von Moorbeet-Substrat, denn alle Petunien-Sorten bevorzugen einen leicht sauren Boden. Tauchen Sie die Pflanze vor dem Einsetzen in einen Eimer mit Wasser. So stellen Sie sicher, dass der Wurzelballen durchdringend nass ist. Topfen Sie die Balkonblume vorsichtig aus und stellen sie diese leicht schräg in das vorgesehene Gefäß. Aufgrund ihrer langen Triebe ist es optimal, wenn Raum zum Hängen vorhanden ist.

Petunien überwintern

Ob Ihre Petunie winterhart ist, ist leicht zu beantworten: Grundsätzlich gilt, wie bei allen Nachtschattengewächsen, dass Temperaturen unter 5 Grad Celsius vermieden werden sollten. Bei früher Pflanzung sollte Winterschutz bereit gelegt werden, um die einjährigen Pflanzen bei Frost in der Nacht zu schützen.

Petunien-Arten & Farben

Neben der bekannten Garten-Petunie sind in den letzten Jahren durch Züchtungen und Selektionen eine Vielzahl an Varianten entstanden. Es gibt neben kleinen, kompakt wachsenden Sorten auch Arten, die üppig hängend wachsen und bis zu 1 m langeRanken bilden. Kleine, gefüllte oder großblütige Arten – es ist eine große Vielfalt an Blütenformen erhältlich. Je nach Sorte werden sie als Petunia, Surfinia, Garten-Petunie oder Hängepetunie bezeichnet. Attraktive Blüten in Zitronenfarben, Orange- und Brauntönen oder geflammte Blumen bereichern das Sortiment.

Surfinia

Die Surfinia ist eine großblütige, robuste Art mit hoher Toleranz gegenüber Regen und Krankheiten. Die Hängepetunien sind durch Züchtungen entstanden. Sie sind erhältlich in Pink, Violett, Rosa, Gelb und Weiß bis hin zu zwei- und dreifarbig. Die Petunia Surfinia® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Suntory Flowers Ltd., Sorten und Vermehrung sind geschützt.

Zauberglöckchen/Calibrachoa/Million Bells

Botanisch sind die Minipetunien einer anderen Gattung zugehörig. Sie sind in Lila, Zitronengelb, Weiß, Violett und Rosa erhältlich und werden häufig auch schon als Pflanzen mit mehreren Farben pro Topf angeboten. Diese Bi- oder Tricolortöpfe bringen als einzelner Topf bereits ein farbenfrohes Bild.

Selektionen

Petunien gibt es in den unterschiedlichsten Farben und mit verschiedenen Mustern: Rosa, Pink, Violett, Schwarz, Gelb und Weiß sowie zweifarbig oder sogar dreifarbig.

Petunie rosa

Mit rosafarbenen Petunien holen Sie sich den Sommer nach Hause. Die großblumigen Hängepetunien erfreuen von April bis Oktober mit ihren trompetenförmigen, rosafarbenen und teilweise pink geäderten Blüten und sind bestens geeignet für sommerlichen Blütenschmuck in Ihrem Garten.

Petunie pink

Farbe ist Trumpf bei der sommerlichen Bepflanzung von Garten, Beet, Kübel, Balkonkasten und Hängeampel. Mit diesen Hängepetunien sind die deshalb auf jeden Fall richtig. Mit ihren pink- und magentafarbenen Blüten setzen die Petunien von April bis Oktober farbintensive Highlights in Ihrem Garten.