Menü schließen

Dipladenia pflegen, pflanzen, gießen und düngen - Tipps zu Mandevilla

Passende Produkte: Dipladenia

Wissenswertes über Dipladenia

Botanischer Name:

Dipladenia sanderi, Mandevilla sanderi

Weitere Namen:

Dipladenie, Dipladenia Pflanze, Mandevilla, Chilenischer Jasmin, Sundaville®

Verwendung:

Balkonpflanze, Kübelpflanze, Kletterpflanze, Ampelpflanze, Friedhofbepflanzung

Herkunft:

Südamerika

Blütefarben:

weiß, gelb, rot, rosa

Blütezeit:

April bis Oktober

Besonderheiten:

Dipladenien sind über viele Monate farbintensive Dauerblüher. Die beliebte Pflanze ziert den Balkon und Garten mit glänzenden, dunkelgrünen Blättern und trichterförmigen Blüten. Mit der richtigen Pflege haben Sie viel Freude an der reichblühenden Dipladenia. Als tropisches Gewächs kann die Pflanze bei kalten Temperaturen nicht im Garten bleiben und benötigt Winterschutz. Die Mandevilla lässt sich gut schneiden und benötigt kaum Pflege. Lesen Sie die nachfolgenden Pflegetipps. Egal ob Garten oder Balkon - Dipladenia bringen Farbe.

Dipladenien sind mit mehr als 100 Arten in Südamerika beheimatet. Die reichblühenden Gewächse bevorzugen volle Sonne und sind je nach Sorte unterschiedlich im Wuchs. Als Mitglied der Familie der Hundsgiftgewächse ist Dipladenia in allen Pflanzenteilen giftig. Die anmutigen Blüten der auch als Mandeville bezeichneten Art sind trichterförmig ausgebildet. Die krautigen und verholzenden Pflanzen sind bei entsprechender Überwinterung mehrjährig, dürfen jedoch keinen Frost erfahren. Leichter ist es, die Dipladenia jährlich neu zu kaufen. Tipps zum Dipladenia schneiden und überwintern erfahren Sie in den jeweiligen Abschnitten. Mit unermüdlicher Blütenfülle von Mai bis Oktober ist die Kletterpflanze schnell zum Star im Garten, auf dem Balkon und der Terrasse geworden. Neben dem deutschen Namen Mandevilla hat sich der botanische Begriff „Dipladenia“ oder die geschützte Sorte „Sundaville®“ durchgesetzt. Entdecken Sie die Vielfalt in unserem Pflanzen-Onlineshop.

Dipladenia pflegen

Dipladenien sind sehr pflegeleicht und robust. Neben dem regelmäßigen Wässern und Düngen benötigen die üppig blühenden Sommerblumen den ganzen Sommer über wenig Aufmerksamkeit. Die Blüten der Dipladenia werden nach dem Verblühen von selbst abgeworfen und ein Ausputzen entfällt. Die Schlingpflanzen benötigen einen Stab, ein Gitter oder eine Schnur als Kletterhilfe, sonst hängen die Triebe herab. Dipladenien bilden bei idealen Bedingungen kontinuierlich neue Blüten. Die Dipladenia-Pflege ist einfach und bedarf wenig Zeit. 

Teilweise sind die unteren Blätter im Laufe des Sommers nicht mehr ansehnlich, diese können bei der Dipladenia-Pflege entfernt werden. Bei Ampelpflanzen können die Neutriebe als fließende Form an der Pflanze belassen werden und es ist keine spezielle Pflege notwendig. Möchten Sie Ihre Dipladenie überwintern, sollten Sie die Pflanze vor dem ersten Frost geschützt aufstellen.

Der Pflegeaufwand bei Dipladenien ist sehr gering, Es macht Freude, eine Dipladenia zu kaufen oder zu verschenken. Die Blüten fallen ab und neue werden gebildet. Wichtig für Mandevilla mit vielen Blüten ist nur der optimale Standort auf dem Balkon. Dipladenia mögen viel Sonne, keine Staunässe und ab und zu etwas Dünger.

Florian Drost
Unser Experte für Kübelpflanzen

Dipladenia Standort

Dipladenien bevorzugen von Mai bis Oktober einen sonnigen Standort im Garten oder auf dem Balkon. Als Gewächs der Subtropen und Tropen benötigt die Pflanze vor allem einen warmen Platz im Freien. Dipladenien tolerieren auch pralle Sonne. Grundsätzlich gilt für den Standort von Dipladenien: Je mehr Licht und Wärme die Pflanze erhält, desto reichblühender ist sie. Steht die Pflanze zu dunkel, kann sie gelbe Blätter bekommen und die Blütenfülle ist geringer. Auch schaden dauerhaft Temperaturen unter 10 °C dem Wachstum und der Blütenbildung. Dipladenien benötigen es warm bei konstanten Temperaturen über 20 °C. 

Dipladenien sind Kübelpflanzen, die entweder an einem sonnigen Platz im Topf stehen oder auch im Boden ausgepflanzt werden können. 

Je nach Sorte und Vorliebe können Dipladenien als Solitärpflanzen, BalkonpflanzenKletterpflanzen, Ampelpflanzen oder für die Grabbepflanzung verwendet werden. Vor allem in heißen Sommern sind Dipladenien auf dem Friedhof über Monate mit reicher Blütenfülle dekorativ und pflegeleicht. 

Im Winter kann die Dipladenie nicht im Freien bleiben. Mandevilla sind mehrjährig, aber nicht winterhart. Dipladenien müssen frostfrei überwintert werden. Erfahren Sie mehr über das Thema „Dipladenia überwintern“ nachfolgend.

Diplandenia gießen

Direkt nach dem Einpflanzen wird die Dipladenia durchdringend angegossen. Für eine üppige Blütenpracht und gutes Wachstum ist es wichtig, dass die Erde zwischen den einzelnen Gießvorgängen etwas abtrocknet. Zu häufiges Gießen schadet der Kübelpflanze, nie sollte Überschußwasser im Untersetzer stehen. Wie oft man Dipladenia gießen muss, hängt von vielen Faktoren ab. Im Wesentlichen sind die Größe, der Standort, die Sonneneinstrahlung, das Erdvolumen und die Konsistenz der Erde beim Dipladenia gießen zu berücksichtigen. Daher ist eine allgemeine Gießempfehlung nur schwer auszusprechen. In den Sommermonaten kann es notwendig sein, jeden zweiten Tag zu gießen, jedoch darf kein Überschusswasser im Untersetzer stehen bleiben. Weiter empfiehlt es sich die Kübelpflanzen in Regenphasen geschützt aufzustellen. Im Winterquartier muss die mediterrane Pflanze weiterhin gegossen werden, jedoch in großen Abständen. Erfahren Sie mehr über das Thema „Dipladenia im Winter gießen“ im Abschnitt „Dipladenien überwintern“.

Gärtnertipp: Grundsätzlich gilt, dass Dipladenien auch gut mit geringeren Wassergaben zurechtkommen. Die Wurzeln speichern viel Wasser und so ist ggf. auch ein Wochenende ohne Gießdienst möglich. Wichtig ist jedoch, dass die Wassergaben an die Witterung angepasst erfolgen. Bei zu großem Wasserstress kann es dazu kommen, dass die Pflanze Blüten und Blätter abwirft. Daher sollten Sie die Dipladenien nach Bedarf gießen. Ein Zuviel an Wasser führt häufig zu irreversiblen Schäden.

Dipladenia düngen

Für eine dauerhafte Blumenfülle ist es wichtig, dass Sie die Dipladenia düngen. Achten Sie darauf, dass die mediterranen Pflanzen während der Wachstumsphase den ganzen Sommer über ausreichend Nährstoffe zur Verfügung haben. Wann Sie mit der Düngung der Dipladenien beginnen, hängt vom Nährstoffgehalt der Erde ab.

Haben Sie beim Einpflanzen der Dipladenien in Töpfe oder Balkonkästen einen Langzeit-Balkonblumendünger verwendet, so ist eine Düngung der Dipladenie nach 4 bis 6 Wochen angebracht. Der langsam wirkende Depotdünger gibt direkt nach dem Umtopfen oder Einpflanzen in Abhängigkeit von Temperatur und Bodenfeuchtigkeit Nährstoffe ab. 

Die Nachdüngung der Dipladenien kann regelmäßig mit flüssigem Blumendünger mit Guano oder Kölle's Beste Kübelpflanzendünger erfolgen. Diese Spezialdünger versorgen die Dipladenia mit allen wichtigen Nährstoffen sowie vitalisierend wirkenden Huminstoffen, letztere fördern die Vitalität und die Blütenbildung. Dosieren Sie den Dünger nach Packungsangabe und versorgen Sie Ihre Balkonpflanzen damit kontinuierlich alle 2 bis 3 Wochen bis in den Spätsommer. Ab September können Sie die Nährstoffgaben minimieren und im Winterquartier komplett einstellen. 

Im Boden ausgepflanzte Dipladenien sind bei humosem Boden meist gut versorgt. Hier reicht es aus, wenn Sie im Juli eine Gabe Kölle Bio Balkon- und Kübelpflanzendünger geben. Dieser hochwertige Spezialdünger kann zur Pflanzung und zur Nachdüngung verwendet werden. Wichtig ist, dass der Boden nach der Düngung gleichmäßig feucht ist. Nur so stehen die Nährstoffe den Pflanzen zur Verfügung.

Gärtnertipp: Langzeit-Düngestäbchen für Balkonpflanzen sind eine praktische Möglichkeit, Dipladenien optimal mit Nährstoffen zu versorgen, ohne wöchentlich Flüssigdünger beizumischen. Außerdem ist es eine praktische Lösung bei einzelnen Pflanzen. Dipladenia blühen nur spärlich, wenn Dünger fehlt, ferner sind die Blätter kleiner und hellgrün bei Nährstoffmangel.

Dipladenia schneiden

Ein Schnitt im Sommer ist bei Dipladenia nicht notwendig. Die blühende Mandevilla wächst üppig und verzweigt sich ohne Pflegeschnitt. Die Blüten werden an den neuen Trieben gebildet und daher schadet ein Schnitt eher. Lange Triebe können an einem Stab nach oben geleitet werden oder Sie lassen diese am Boden ranken. Aus optischen Gründen können Sie Dipladenien schneiden, dies geht jedoch zu Lasten der Blütenfülle und ist nicht notwendig. 

Schneiden Sie, vor dem Einräumen ins Winterquartier, im Oktober an der Kübelpflanze die längsten Triebe mit einer Gartenschere etwas zurück. Lesen Sie mehr zum Thema „Dipladenia überwintern“ im nachfolgenden Abschnitt. Der richtige Zeitpunkt für den Schnitt von Dipladenien ist das zeitige Frühjahr. 

Nach der Überwinterung werden an der Kübelpflanze alle vertrockneten Triebe und verwelkten Blätter entfernt. Weiter können Sie einen formenden Korrekturschnitt durchführen. Durch den Schnitt wird die Dipladenie angeregt neue Triebe zu bilden.

Wissensfakt: Wichtig ist, dass Sie beim Schneiden der Dipladenie Gartenhandschuhe tragen. Der in der Pflanze enthaltene Milchsaft ist giftig und kann zu Hautreizungen führen.

Dipladenia Erde

Dipladenien bevorzugen humose, lockere Erde mit einem pH-Wert von 6 bis 7. Wichtig ist, dass die Erde für Dipladenien nie staunass ist, jedoch auch Wasser speichert. Verwenden Sie zum Einpflanzen oder Umtopfen der Sommerblumen hochwertige Spezialerde. Ideal dafür geeignet sind Kölle Bio Pflanzeerde torffrei, Kölle's Beste Pflanzerde torfreduziert oder Kölle Bio Kübelpflanzenerde torffrei. Diese Spezialerden sind für Dipladenien und andere Balkonpflanzen und Kübelpflanzen geeignet. Sie lassen sich gut benetzen, enthalten eine Grunddüngung für die ersten Wochen und sind strukturstabil.