Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferzeit
2-5 Werktage
Versandoption
lieferbar
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Pflanzenart
Salbei (Salvia)
Deutscher Name
Großblättriger Salbei
Botanischer Name
Salvia officinalis
Mehrwert
Zutat für Saltimbocca,
Besonderes Merkmal
Bio , Blattschmuckpflanze , kübelgeeignet , winterhart
Herkunft
Bio-Gärtnerei München
Standort
sonnig
Blüte
blau
Blütezeit
Juli , August , September
Wuchshöhe
bis 80 cm
gepflanzt in
Pflanztopf
Pflanztopfgröße
12 cm Ø
Bodentyp
für trockene, durchlässige Böden
Verwendungszweck
für Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse, Soßen, Kräuterbutter, Gewürzsalz, Gewürzmischungen, Tee, Likör
Biene, Schmetterling & Co.
Bienenweide , Schmetterlingsweide
Erntezeit
August , Juli , Juni , Mai , September
Wasserbedarf
wenig
Zertifikate
DE-Öko-003

Salbei (Salvia Officinalis)

Der Echte Salbei stammt aus der Familie der Lippenblütler und kann 30-60 cm hoch wachsen. Die Salbeiblätter sind groß, länglich, haarig und graugrün. Von Juli bis September erscheinen meist blaue Blüten, die als wertvolle Nahrungsquelle für viele Insekten dienen. Je nach Sorte sind die Blätter unterschiedlich groß oder in der Farbe gestaltet. Weitere bekannte Arten sind beispielsweise der chinesische Salbei oder auch Goldsalbei. Alle Arten der Salbeiblätter sind reich an ätherischen Ölen und charakteristisch im Geschmack.

  • Aromatisch im Geschmack und vielseitig anwendbar: Der intensiv würzige Geschmack verleiht vielen Gerichten eine extravagante Note. Zum Beispiel sind frittierte Salbeiblätter eine Delikatesse, die Sie schnell herstellen können und als Vorspeise auf keinem Sommer-Buffet fehlen sollte.
  • Bio-Qualität: Wir sind ein Familien-Unternehmen mit 200 Jahren Gärtnertradition und produzieren verschiedene Sorten von Salbei in unserer eigenen Gärtnerei in Bio-Qualität. Durch den biologischen Anbau ist es möglich, dass der Salbei direkt verwendet werden kann.
  • Blickfang: Die meisten Sorten der Staude haben blaue Blüten. Weiter sind Sorten mit weißen oder rosafarbenen Blüten erhältlich. Alle Arten haben einen üppigen Wuchs und verschönern Balkon oder Garten. Die duftende Staude können Sie auch bestens mit Blumen pflanzen. Achten Sie auf ähnliche Standortansprüche und genießen Sie die gemischten Pflanzungen für viele Jahre. Attraktiv sind auch Pflanzungen aus verschiedenen Salbei-Arten.
  • Auch für "Gärtner-Anfänger" geeignet: Salbei hat einen geringen Pflegebedarf und ist so für Personen geeignet, die erst wenig Erfahrung im Gärtnern haben, die viel unterwegs sind oder auch keine Zeit und Lust auf intensive Pflanzenpflege haben. Weiter lässt sich der Echte Salbei bestens in Hochbeeten, Töpfen und großen Gefäßen anpflanzen. Somit ist eine Kultur auch ohne eigenen Garten möglich.

Salbei – Standort

Im Garten oder auf dem Balkon gedeiht die duftende Würzpflanze das ganze Jahr über am Besten an einem sonnigen Standort mit trockenem und gut durchlässigem Boden. Auch für Pflanzsteine und Kiesgärten eignen sich die robusten Pflanzen. Im Sommer blüht Salvia meist in schönem Blau und ist für die Bienen sowie andere Nutzinsekten eine wertvolle Nahrungsquelle.

Salbei – Pflege

Die Pflanze benötigt wenig Pflege. Nur in trockenen Phasen muss zusätzlich gegossen werden. Ausgepflanzt im Beet ist Salbei ab dem zweiten Standjahr eingewurzelt und die Pflanzen entwickeln sich zu prächtigen Büschen. Auch für Kübel, Balkonkästen und große Töpfe eignet sich Salbei hervorragend. Hierbei ist auf eine gute Drainage zu achten, da stauende Nässe schnell zu Wurzelschäden führt. Häufig ist ein Zuviel an Wasser die Ursache für kümmernde Pflanzen.

Der Salbei sollte im Frühjahr einen Rückschnitt erhalten, sodass der Strauch kompakt bleibt. Regelmäßiges Ernten fördert das Wachsen der Pflanze. Salbei ist winterhart, benötigt aber dennoch einen Schutz vor starkem Frost, da die filzigen Blätter bei tiefen Temperaturen leiden. Zum Überwintern genügt dieser Sorte eine Bedeckung mit Vlies oder Reisig. Achten Sie darauf, dass die Pflanze auch im Winter nicht zu viel Wasser bekommt – jedoch sollte ein Austrocknen des Bodens ebenfalls vermieden werden.

Salbei – Verwendung

Mithilfe der jungen Blätter und Triebspitzen der Salvia officinalis können Sie beispielsweise Schinken, Käse, Eintöpfe und Fischgerichte verfeinern. Die winterharten Stauden bieten aber noch viel mehr in ihrer Anwendung. Mit den frischen oder getrockneten Salbeiblättern können Sie Fleisch- und Gemüsegerichte würzen, oder auch Soßen, Kräuterbutter und Gewürzmischungen herstellen. Die Salbeiblätter können auch für verschiedene Sorten von Likören, als Badezusatz und Tee verwendet werden.

Salbeiblätter schmecken intensiv, daher sollten diese nur gering dosiert verwendet werden. Wie bei der Art Muskatellersalbei (Salvia sclarea) können Blätter, Blüten und Zweige von Salvia officinalis getrocknet werden. Hängen Sie dazu die Zweige nach der Ernte an einem trockenen Ort auf und verwenden Sie das Küchenkraut im Herbst und Winter.

Salbei kaufen bei Pflanzen-Kölle

Unser Familienunternehmen legt mit 200 Jahren Gärtnertradition sowie -erfahrung großen Wert auf Qualität. Daher ist es für uns wichtig, dass wir unseren Salbei nach Bio-Richtlinien der EU pflanzen. Wir liefern Ihnen den Salbei aus unserer eigenen Gärtnerei in München direkt zu Ihnen nach Hause. Es ist uns ein persönliches Anliegen, zu vermitteln, dass jede Pflanze ein einzigartiges Stück Natur ist. Abweichungen in Form, Farbe und Größe vom Bild sind möglich. Jetzt möchten wir Ihnen aber viel Freude mit dem selbst angepflanzten Bio-Salbei wünschen und Guten Appetit!

Alle in unserer Bio-Gärtnerei produzierten Kräuter werden nachhaltig angebaut und unterliegen ständigen Kontrollen.

EU-Bio-Logo DE-ÖKO-003
DE-ÖKO-003

 

Ihr Gärtner empfiehlt

Salbei
Weitere Inhalte zu Salbei
Quido Kleiner - Bio-Gärtnerei
Frische Pflanzen aus unserer eigenen Gärtnerei in München
In unserer eigene Gärtnerei in München bauen wir nachhaltig ca. 100 verschiedene Kräuter, 10 verschiedene Sorten Beet- & Balkonpflanzen, 12 Arten von Stauden, 18 verschiedene Gräser, 60 Arten Zimmer-&Grünpflanzen sowie 14 Arten von Gemüse an. Unter anderem nutzen wir kompostierbare Pflanztöpfe, ein Mehrwegsystem für die Paletten und kleine Regenwasserzisternen um unsere Pflanzen aus dem geschlossenen Bewässungssystem mit Wasser zu versorgen. Außerdem fahren wir für den innerbetrieblichen Transport in unserer Gärtnerei mit Elektrofahrzeugen. Seit 2017 sind wir teilweise Bio zertifiziert und stolz auf unsere Bio Grünpflanzen, Stauden und Kräuter.
Wildbiene auf gelber Blume

Bienenfreundliche Pflanzen – reich in Blüte und Nektar

Ohne Bienen, keine Ernte. Helfen wir gemeinsam, die Bienen zu schützen! Bienen benötigen als Nahrungsquelle ungefüllte, nektarreiche Blüten von Frühjahr bis Herbst, sowie eine geeignete Nistmöglichkeit. Pflanzen Sie bienenfreundliche Pflanzen, wie bienenfreundliche Staudenbienenfreundliche Balkonpflanzen und bienenfreundliche Rosen. Säen Sie Blumenwiesen und stellen Sie ein Insektenhotel auf.