Menü schließen

Portulakröschen pflegen, pflanzen, gießen und düngen - Tipps zu Portulaca grandiflora

Portulakroeschen
Inhaltsverzeichnis

Passende Produkte: Portulakröschen

Wissenswertes über Portulakröschen

Botanischer Name:Portulaca grandiflora
Weitere Namen:Portulakröschen, Großblütiger Portulac
Verwendung:Beet- und Balkonpflanze, für Friedhofsbepflanzung, für Schalen und Ampeln, Steingarten, Bodendecker, bienenfreundliche Balkonpflanze
Herkunft:Südamerika
Blütefarben:weiß, gelb, orange, rosa, rot, violett
Blütezeit:Juni bis August
Besonderheiten:Die Blüten öffnen sich nur bei Sonnenschein. Dank der sukkulenten Blättern ist die einjährige Beetpflanze ein wahrer Trockenkünstler. Manche Sorten duften, teilweise gibt es gefüllte Sorten. In heißen Jahren sind Portulakröschen extrem blühfreudig. In Ländern ohne Frost kann Portulaca grandiflora über Jahre am selben Standort stehen und ist winterhart.

 

Portulakröschen sind robuste und hitzetolerante Blumen, die mit langer Blütezeit im Sommer erfreuen. Die zur Familie der Portulakgewächse gehörende Pflanze ist nicht winterhart, wächst verzweigt und hat sukkulente Blätter. Dadurch sind Portulaca grandiflora ideale Beet- und Balkonpflanzen für sonnige und trockene Standorte. Die Sukkulente wird nur etwa 15 Zentimeter hoch und wächst flächig. Die Besonderheit hat Stiele mit einer rötlichen Färbung und dunkelgrünen, glänzenden Blättern.

Portulakröschen pflegen & gießen

Großblütiger Portulac ist am idealen Standort nach der Pflanzung pflegeleicht und robust. Wichtig ist, dass es nie zu Staunässe kommt. Das Portulakröschen kommt mit wenig Wasser aus und sollte daher nur sparsam gegossen werden. Verblühte Teile sollten Sie regelmäßig ausputzen und so die Sommerblume zur erneuten Blütenbildung anregen. Portulak ist gut schnittverträglich, muss jedoch nicht zurückgeschnitten werden. Lange Triebe können Sie jederzeit mit einer Schere abschneiden. Nach dem Schnitt verzweigt sich die Beetpflanze sehr gut. Bei guter Witterung und ausreichendem Sonnenschein können Sie auf diese Weise die attraktiven Sommerblumen bis zum Herbst genießen. Achten Sie darauf, dass Portulakröschen nicht winterhart sind, eine Überwinterung ist jedoch möglich.

Unser Gärtnertipp: Achten Sie darauf, dass der Boden gut abgetrocknete ist, bevor Sie Ihren Portulac erneut gießen. Grundsätzlich gilt: ganz sparsam gießen!

Michael Waibel
Unser Experte für Beet- & Balkonpflanzen

Portulakröschen Standort

Der Großblütige Portulac bevorzugt einen möglichst vollsonnigen Standort, der vor Regen geschützt ist. Ideal ist ein Südbalkon, eine Dachterrasse mit Regenschutz oder ein Hauseingang auf der Südseite. Auch Plätze in der Nähe von Mauern, Hauswänden oder im Steingarten, wo Wärme gespeichert und wieder abgegeben wird, sind sehr gut geeignet. Portulakröschen können gut in Pflanzgefäße wie Schalen, Balkonkästen oder Töpfe gepflanzt werden. Hierbei ist wichtig, dass die Gefäße über Wasserabzugslöcher verfügen und bei gemischten Pflanzungen die Pflanzenauswahl entsprechend den Wasseransprüchen erfolgt. Gute Partner für Portulak sind Gazanien oder Zauberschnee.

Portulakröschen düngen

Portulac grandiflora sind an ihrem Naturstandort vor allem auf kargen, sandigen Böden zu finden. Daher benötigen die besonderen Sommerblumen im Vergleich zu anderen Beet- und Balkonpflanzen nur sehr geringe Düngermengen. Wenn Sie beim Auspflanzen in den Boden oder Einpflanzen in Balkonkasten oder Töpfe hochwertige Pflanz-Erde verwendet haben, ist das Portulakröschen zunächst mit Dünger versorgt. Der in der Pflanzerde enthaltene Langzeitdünger gibt die Nährstoffe in Abhängigkeit von Temperatur und Bodenfeuchtigkeit ab. Eine Nachdüngung mit flüssigem Dünger kann ab Ende Juni im Abstand von 4 Wochen erfolgen. Gut geeignet sind Kölle‘s Beste Blumen-Dünger mit Guano oder Kölle‘s Beste Beet- und Balkonpflanzen-Dünger mit Humat.

Portulakröschen pflanzen

Am besten entwickeln sich Portulakröschen, wenn sie ausgepflanzt im Boden sind oder in größere Gefäße umgetopft werden. Belassen Sie das Portulakröschen nach dem Kauf im Kulturtopf, kann sich die Sommerblume nicht so gut entwickeln und die Blütenfülle ist geringer. Daher empfiehlt sich ein Umtopfen, Eintopfen in Balkonkästen, Ampeln oder Schalen oder Auspflanzen. Verwenden Sie für das Einpflanzen von Portulak Kölle Bio Pflanzerde torffrei, diese hat einen pH-Wert von 6,2 und ist strukturstabil. Ideal ist es, wenn Sie die Pflanzerde mit 5 Prozent Sand mischen, da ein zu hoher Humusanteil eher schädlich ist.

Portulakröschen pflanzen in 3 Schritten:

  • Lockern Sie den Boden vor der Pflanzung gründlich und entfernen alle Unkräuter. Bei schweren Lehmböden sollten Sie Sand zur besseren Drainage untermischen.
  • Wässern Sie das Portulakröschen durchdringend und entfernen Sie anschließend den Topf.
  • Stellen Sie die Sommerblume in das Pflanzloch und füllen den Hohlraum mit einer Mischung aus Aushub und Pflanzerde auf.

Unser Gärtnertipp: Bei Pflanzung in Gefäßen ist es wichtig, dass diese über ein Wasserabzugsloch verfügen und eine Drainageschicht am Topfboden vorhanden ist.