Schmetterlingshäuser in allen Gartencentern – Schmetterlinge hautnah erleben!

Schon als Kind haben wir uns über jeden Schmetterling gefreut, den wir auf einer Blüte entdeckt haben oder der wild um ums herumgeflogen ist. Schmetterlinge machen einfach glücklich. Daher freuen wir uns sehr, dass wir ab sofort in allen Gartencentern eine Vielzahl an Arten bei uns beheimaten dürfen. Die freifliegenden Schmetterlinge und Falter können Sie in unserem Schmetterlingshaus in Lebensraum naher Umgebung bestaunen. In unserem tropischen Schmetterlingshaus finden Sie rund 100 Schmetterlinge wie z. B. den Bortenfalter aus China, den Bananenfalter aus Südamerika, den Himmelfalter aus den Regenwäldern Mittelamerikas und den Goldrandsegler aus dem Süden der USA und der Karibik.

Im Schmetterlingshaus schlüpfen die Schmetterlinge aus den PuppenUnser Haus für die bunten Falter mit den schönen Flügeln ist ein umfunktioniertes Gewächshaus, das geeignete Lebensräume schafft und auf die Bedürfnisse der exotischen Schmetterlinge angepasst wurde. Wir ernähren die vielen Arten der Tagfalter mit Obst, Honigwasser und bestimmten Pflanzen – Nektarpflanzen – wie beispielsweise Lavendel, Thymian und Flieder. Das Schmetterlingshaus ist zudem auch mit Rindenmulch ausgestreut und hat einen Brunnen und Holzwurzeln.


Unsere schönen Schmetterlinge schlüpfen bei uns aus den Puppen, die wir vom Schmetterlingszüchter Marc de Roche aus der Schweiz bekommen. Die Puppen werden im Schlupfbehälter neben dem Schmetterlingshaus aufgehängt, wo sie sich, je nach Temperatur, in 2 bis 6 Tagen fertig entwickeln. Aus einem Ei entwickeln sich Raupen, daraus entstehen Puppen und die letzte Stufe ist die Entwicklung zum schönen Falter. Dieser Prozess ist ein wahres Spektakel und ein Wunder der Natur, das Sie in unserem Schmetterlingshaus beobachten können!

Die tropischen Tiere lieben es aufgrund ihrer Herkunft warm! Um die Luftfeuchtigkeit möglichst hochzuhalten, wird das Haus 1x täglich mit Wasser besprüht. Die Temperatur im Schmetterlingshaus liegt über 20 °C und darf sich bei hochsommerlicher Wetterlage problemlos bis 38 °C aufheizen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, die unseren kleinen, aber feinen Schmetterlingspark besuchen. Lassen Sie sich von den Farben der exotischen Tiere begeistern und tauchen Sie in deren Welt ein. Die Öffnungszeiten passen sich an das jeweilige Gartencenter an. Hier können Sie selbst noch einmal zum Kind werden und sich an den zahlreichen Schmetterlingsarten erfreuen. Wollen auch Sie einen eigenen "Schmetterlingspark" im Garten haben? Mit den richtigen Tipps und Tricks ist das ganz einfach. Mehr über das Thema Schmetterlinge und andere Insekten wie Bienen erfahren Sie in unserem Gartenlexikon und in unserem Blogbeitrag "So locken Sie Schmetterlinge, Bienen und andere Nützlinge auf Ihren Balkon".

Schmetterlingshaus in Heilbronn von Pflanzen-Kölle Innenbereich, mit Brunnen und vielen Schmetterlingsstauden begehbarAußerdem haben wir ein großes Angebot an schmetterlings- und bienenfreundlichen Pflanzen, insbesondere Schmettlingsstauden. Diese sind ausgesprochen wichtig, um einen eigenen kleinen Schmetterlingspark in Ihrem Garten zu errichten. Wenn Sie die Schmetterlinge sowie andere Insekten weiter unterstützen möchten, so können Sie ein Schmetterlingshotel oder auch Insektenhotel an einem möglichst sonnigen Platz aufstellen. So bieten Sie einen sicheren Schlafplatz und Unterschlupf bei Wind und Regen und schützen die überwinternden Falter in der kalten Jahreszeit. 

Das Aufzuchtset "Schmetterlingsgarten" mit Gutschein für Raupen führt Kinder auf spielerische Art und Weise in die Welt der Schmetterlinge ein. Sie bekommen Raupen zugeschickt, die Sie ernähren und wachsen werden. Die Raupen werden sich zu Schmetterlingspuppen verpuppen und schöne Schmetterlinge schlüpfen in einem artgerechten Habitat. Anschließend werden die Insekten in Ihren Garten entlassen – im Nu zu Ihrem ganz persönlichen Schmetterlingspark! Das Set finden Sie in unseren Gartencentern.

 

Wissensfakt: "Schmetterling" ist der Überbegriff der Insektengruppe. Der Falter ist ein Schmetterling in der letzten Entwicklungsstufe, in der er Flügel besitzt und fliegen kann – ganz anders als die Puppe oder Raupe. Häufig sieht man im Garten Raupen und weiß noch gar nicht, ob es die Larve eines Schmetterlings oder eines anderen Insekts ist. Es gibt eine Unterscheidung zwischen Tagfalter und Nachtfalter. Den Tagfalter erkennt man unter anderem an den keulenförmig verdickten Fühlerspitzen – nicht wie häufig angenommen an ihrer Aktivität bei Tag oder ihres farbenfrohen Aussehens. Zu den wichtigsten Tagfaltern in unseren Gärten zählen beispielsweise C-Falter, Kleiner Fuchs, Distelfalter, Schwalbenschwanz und Tagpfauenauge.