Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferbar in
5-10 Werktagen
Versandoption
lieferbar
Versandfähig
derzeit kein Versand, da wir auf isolierende Plastikverpackungen verzichten
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Herkunft
Erstklassige Pflanzenqualität vom Fachgärtner , Niederlande
Besonderes Merkmal
Blattschmuckpflanze , luftreinigend , pflegeleicht
Pflanzenart
Geldtaler (Pilea)
Maße
Höhe: ca. 20 cm
Standort
halbschattig
Pflanztopfgröße
12 cm Ø
Verwendungszweck
Blattschmuckpflanze für den Innenbereichzur Verbesserung der Raumluft in Zimmer oder Büro
Pflanztopfhöhe
10-11 cm
Botanischer Name
Pilea peperomioides
Wuchsform
aufrecht , buschig
Übertopf
inkl. Übertopf
Bodentyp
hell bis halbschattig ohne starke Mittagssonne in durchlässiger, humoser Blumenerde
Wasserbedarf
mäßig
gepflanzt in
Pflanztopf
  • Pflanzenbeschreibung
    Die Ufopflanze (Pilea peperomioides), auch unter den Trivialnamen Geldtaler oder Bauchnabelpflanze bekannt, ist eine ausgefallene Zimmerpflanze, die ursprünglich aus dem chinesischen Gebirge stammt. Charakteristisch sind die runden, ledrigen Blätter, die an dünnen Stielen sitzen und dadurch zu schweben scheinen. Die Pflanze wächst kompakt und verholzt von der Basis her leicht. Die Ufopflanze erreicht Höhen von 30 bis 40 cm.
     
  • Blütenbeschreibung
    Die Blütenbildung in der Zimmerkultur ist bei der Ufopflanze sehr selten. Die Blüten zeigen sich unscheinbar weiß-grünlich und stehen an zahlreichen Rispen.
     
  • Pflegehinweise
    Die Ufopflanze steht am liebsten sehr hell, jedoch ohne direkte Sonneneinstrahlung. An einem zu dunklen Standort verlieren die Blätter schnell an Farbe und werden teilweise abgeworfen. Temperaturen von 16 bis 20 °C sind ideal. Wird die Pilea im Winter kühler bei Temperaturen zwischen 5 und 10 °C gehalten, erhöht sich die Chance auf die Blütenbildung. Zugluft sollte vermieden werden, ebenso Staunässe und starke Ballentrockenheit. Gießen Sie die Ufopflanze mäßig, sodass die Erde immer leicht feucht ist. Die Erdoberfläche sollte zwischen den Gießvorgängen allerdings antrocknen können. Von März bis September freut sich die Pilea über eine 14-tägige Nährstoffgabe mit einem flüssigen Grünpflanzendünger.
     
  • Besonderheiten
    Die Blätter der Ufopflanze richten sich besonders stark nach der Sonne aus. Um einen gleichmäßigen Wuchs zu erhalten, bietet es sich an, die Pflanze immer wieder zu drehen.
     
  • Herkunft
    Die Pflanzen werden in unserer Partnergärtnerei von qualifizierten Gärtnern kultiviert und mit viel Fürsorge für Sie herangezogen und gepflegt, bis die Reise der Pflanze beginnen kann.
Gärtnertipp:

Lassen Sie Ihre Pflanzen zwischen den Gießvorgängen immer etwas abtrocknen. Gießwasser, das sich nach 30 Minuten noch im Untersetzer/ Übertopf befindet, bitte abgießen, um Staunässe zu vermeiden.

Ihr Gärtner empfiehlt