Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferzeit
2-5 Werktage
Versandoption
lieferbar
Versandfähig
Februar-November
Lieferhinweis
Je nach Jahreszeit & Transportart wird die Pflanze für ein besseres Anwachsen & einen kompakteren Wuchs fachgerecht zurückgeschnitten. Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichung in Aussehen, Größe, Farbe & Form kommen.
Pflanzenart
Aster
Deutscher Name
Sommer-Wald-Aster, Weiße Waldaster, Sperrige Aster 'Tradescant'
Botanischer Name
Aster divaricatus 'Tradescant'
Besonderes Merkmal
Bio , Schnittblumen geeignet , trockenresistent , winterhart
Herkunft
Staudengärtnerei Heilbronn
Standort
halbschattig , sonnig
Blüte
weiß, körbchenförmig
Blütezeit
August , September
Wuchsform
aufrecht , buschig
Wuchshöhe
30-50 cm
gepflanzt in
Pflanztopf
Pflanztopfgröße
11 cm Ø
Bodentyp
für frische, durchlässige Böden
Verwendungszweck
Steingarten, Bauerngarten, unter Gehölzen, Schnittblume, Insektenweide
Biene, Schmetterling & Co.
Bienenweide , Schmetterlingsweide
Wasserbedarf
mäßig
Zertifikate
DE-Öko-003
  •  Pflanzenbeschreibung 
    Die Waldaster, Aster divaricatus 'Tradescant'  trägt lanzettliche, mittelgrüne Blätter an dunklen Stielen. SIe ist wintergrün. Die gedrungen, horstbildend wachsende Staude wird bis zu 40 cm hoch und etwa 40 cm breit.
     
  • Blütenbeschreibung 
    Ihre weißen, körbchenartigen Strahlenblüten bilden einen dichten Teppich aus zahlreichen Blütendolden. Sie erscheinen zwischen August und Oktober.
     
  • Pflegehinweise
    Der Boden sollte für die Waldaster 'Tradescant' durchlässig und nährstoffreich sein, der Standort sonnig. Die auch als Weiße Waldaster bekannte Aster divaricatus 'Tradescant' gedeiht optimal mit regelmäßigen Wassergaben, Staunässe sollte dabei vermieden werden. Für kräftiges Wachstum und eine gute Pflanzengesundheit, empfehlen wir im Frühjahr die Gabe von Kölle‘s Beste Staudendünger. Die volle Wuchs- und Blühkraft bleibt am besten erhalten, wenn die Pflanze alle2-3 Jahre geteilt wird. Wird seltener, aber durchdringend gegossen, werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und die Pflanze übersteht Trockenperiodenbesser. Um eine dichten Blütenteppich zu erhalten, empfiehlt es sich, die Staude im Herbst / Spätherbst zurückzuschneiden.
     
  • Besonderheiten
    Bienen und andere Insekten finden in ihnen eine gute Nahrungsquelle. Die ungiftige Staude in Bioqualität eignet sich gut zur Bepflanzung von Steingärten, Beeten, Gräbern und Balkonkästen. Die Waldaster 'Tradescant' ist gut frost- und trockenheitsverträglich.
     
  • Herkunft
    Die Stauden werden in unserer eigenen Gärtnerei von qualifizierten Gärtnern kultiviert, mit viel Fürsorge für Sie herangezogen und gepflegt, bis die Reise der Pflanze beginnen kann.
     
  • Wichtiger Hinweis
    Bei diesen Stauden handelt es sich um Pflanzware, also noch junge Pflanzen, die im Topf gut eingewurzelt sind. Sie sind der Jahreszeit entsprechend entwickelt und werden nicht immer mit Blüten geliefert. Die Pflanzen werden sich, je nach Liefermonat, im Laufe des Jahres oder im kommenden Jahr zu prächtigen Stauden entwickeln und Ihren Garten bereichern.

EU-Bio-Logo DE-ÖKO-003
DE-ÖKO-003

 

Ihr Gärtner empfiehlt

Aster
Pflanzen A-Z für Astern

Mit über 150 verschiedenen Arten sind Astern mit ihren charakteristischen Blüten beliebte Gartenpflanzen oder Schnittblumen. Die Blütenpflanzen sind mehrjährig und dauerhaft. Weitere wichtige Informationen über Astern finden Sie in unserem Pflanzen A-Z.

Kathrin Setz - Staudengärtnerei
Stauden frisch aus unserer eigenen Gärtnerei in Heilbronn
Wir kultivieren mit Liebe und nach Bio-Richtlinien robuste Sorten wie Astilben, Rudbeckia und Phlox, verschiedenste Gräser und viele blühende Stauden. Die Pflanzen wachsen in torfreduzierter Bio-Erde, erhalten Biodünger und werden mit Wasser aus unserem geschlossenen Bewässerungssystem versorgt. Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen, deswegen kultivieren wir unsere Stauden ressourcen- und umweltschonend.
Wildbiene auf gelber Blume
Bienenfreundliche Pflanzen – reich in Blüte und Nektar

Ohne Bienen, keine Ernte. Helfen wir gemeinsam, die Bienen zu schützen! Bienen benötigen als Nahrungsquelle ungefüllte, nektarreiche Blüten von Frühjahr bis Herbst, sowie eine geeignete Nistmöglichkeit. Pflanzen Sie bienenfreundliche Pflanzen, wie bienenfreundliche Staudenbienenfreundliche Balkonpflanzen und bienenfreundliche Rosen. Säen Sie Blumenwiesen und stellen Sie ein Insektenhotel auf.