Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferbar in
5-10 Werktagen
Versandoption
lieferbar
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Pflanzenart
Alpenveilchen (Cyclamen)
Deutscher Name
Alpenveilchen
Botanischer Name
Cyclamen persicum
Besonderes Merkmal
kübelgeeignet
Herkunft
Niederlande
Standort
halbschattig
Blüte
drei Farben in einem Topf
Blütezeit
Januar , Februar , Juli , August , September , Oktober , November , Dezember
Blatt
herzförmig
Wuchsform
buschig
gepflanzt in
Pflanztopf
Pflanztopfgröße
13 cm Ø
Pflanztopfhöhe
ca. 11 cm
Übertopf
ohne Übertopf
Temperatur
0-25C°
Verwendungszweck
für Kübel, Balkonkasten und Beetbepflanzung bis zum ersten Frost, oder als Zimmerpflanze
Wasserbedarf
mäßig
Giftigkeit
stark
  • Pflanzenbeschreibung
    Das Zimmer-Alpenveilchen (Cyclamen persicum) ist eine der beliebtesten Blühpflanzen fürs Zimmer und erleuchtet mit seinen farbenfrohen Blüten die dunkle Herbst- und Winterzeit. Charakteristisch sind die herzförmigen Blätter, die mit silbernen Mustern versehen sind. Die Blätter der mehrjährigen Pflanze entspringen einer Knolle und bilden eine Rosette, aus der die Blüten an langen Stielen hervorgebracht werden. Das Alpenveilchen kann eine Höhe von bis zu 40 cm erreichen.
     
  • Blütenbeschreibung
    Die Blüten des Alpenveilchens sind je nach Sorte glattrandig bis gefranst und sitzen an langen Stielen oberhalb der Blätter. Die Blütezeit beginnt ab September und reicht bis in den April hinein.
     
  • Pflegehinweise
    Das Alpenveilchen bevorzugt helle Standorte ohne direkte Sonneneinstrahlung bei Temperaturen zwischen 14 und 18 °C. Je kühler der Standort, desto länger halten die Blüten. Bei zu warmen Plätzen, beispielsweise direkt über der Heizung, wirft die Pflanze teilweise ihre Blätter ab und die Blüten verwelken schneller. Achten Sie beim Gießen auf ein konstant leicht feuchtes, aber nicht zu nassem Substrat. Hierzu bietet sich die Bewässerung von unten über den Untersetzer oder den Übertopf an. Lassen Sie die Erdoberfläche antrocknen, bevor Sie erneut gießen, um Staunässe zu vermeiden. Nach der Blüte verringert sich der Wasserbedarf der Pflanzen; achten Sie daher darauf, in den Sommermonaten sparsamer zu gießen. Von September bis Mai benötigt das Zimmer-Alpenveilchen alle 2 Wochen eine Nährstoffgabe mit einem Blühpflanzendünger über das Gießwasser. In den Sommermonaten sollte die Düngung komplett eingestellt werden.
     
  • Besonderheiten
    Im Sommer von Juni bis August darf das Alpenveilchen an einen geschützten, halbschattigen Platz im Freien umziehen. Sobald die ersten Nachtfröste drohen, müssen die Pflanzen wieder ins Zimmer zurückgestellt werden.
     
  • Herkunft
    Die Pflanzen werden in unserer Partnergärtnerei von qualifizierten Gärtnern kultiviert und mit viel Fürsorge für Sie herangezogen und gepflegt, bis die Reise der Pflanze beginnen kann.
Alpenveilchen
Pflanzen A-Z für Alpenveilchen

Alpenveilchen sind beliebte Zimmerpflanzen, die mit zauberhaften Blüten vom Spätherbst an den ganzen Winter über erfreuen. Entsprechend ihrer Herkunft bevorzugen Cyclamen einen hellen Standort mit 12 bis 16 °C. Sind diese Umstände gegeben, erscheinen die ersten Blüten ab Oktober. Weitere wichtige Informationen über Alpenveilchen finden Sie in unserem Pflanzen A-Z.

Ihr Gärtner empfiehlt