Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferzeit
2-5 Werktage
Versandoption
lieferbar
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Pflanzenart
Waldmeister (Galium odoratum)
Deutscher Name
Waldmeister
Botanischer Name
Galium odoratum
Mehrwert
schöner Bodendecker auch im Schatten
Besonderes Merkmal
Bio , Blattschmuckpflanze , kübelgeeignet , winterhart
Herkunft
Bio-Gärtnerei München
Standort
halbschattig , schattig
Blüte
weiß
Blütezeit
April , Mai , Juni
Wuchsform
bodendeckend
Wuchshöhe
bis 50 cm
gepflanzt in
Pflanztopf
Pflanztopfgröße
12 cm Ø
Bodentyp
für humose, nährstoffreiche, frische bis feuchte Böden
Verwendungszweck
das frische Kraut wird angetrocknet zum Ansetzen von Maibowle verwendet, Waldmeisteraroma ist ein beliebter Rohstoff in der Lebensmittelindustrie, für Potpourris und Duftkissen
Biene, Schmetterling & Co.
Bienenweide
Erntezeit
April , Juni , Mai
Wasserbedarf
mäßig
Zertifikate
DE-Öko-003

Waldmeister (botanisch: Galium odoratum oder Asperula odorata)

Die charakteristische Pflanze wächst am liebsten im lichten Schatten unter Bäumen und Sträuchern und stammt aus der Familie der Rötegewächse (Rubiaceae). Umgangssprachlich wird Waldmeister auch als Maiblume, Herzfreund, Leberkraut oder wohlriechendes Labkraut bezeichnet.

  • Dekorativ für Balkon und Kräutergarten: Waldmeister ist ausgepflanzt im Garten oder in großen Töpfen auf Balkon oder Terrasse für viele Jahre eine besonders pflegeleichte Pflanze mit hohem Zierwert. Von April bis zum Herbst bilden die aufrecht wachsenden, vierkantigen Stängel zusammen mit den sattgrünen Laubblättern an schattigen Standorten einen dichten Teppich. Ergänzend sind die duftigen Blüten in weiß von April bis Juni eine Augenweide.
  • Unvergleichlich im Geschmack: Neben dem Einsatz in Bowlen, Götterspeise und andere Süßspeisen, wird Waldmeister als Tee oder Duftpotpourris verwendet.
  • Bio-Qualität: Wir sind ein Familien-Unternehmen mit 200 Jahren Gärtnertradition und produzieren in unserer eigenen Gärtnerei in Bio-Qualität.

Waldmeister-Standort

Der weiß blühende Waldmeister bevorzugt einen nährstoffreichen Boden, gerne am schattigen Platz. Bestens kann der Bodendecker als Unterpflanzung von anderen Pflanzen verwendet werden. Gepflanzt in größeren Mengen bildet sich schnell ein dichter Bewuchs, der bereits im ersten Jahr leicht die Erde bedeckt. Die Pflanzen eignen sich bestens zur Verwilderung.

Achten Sie auf gut durchlässigen Boden, der weder staunass noch zu trocken ist. Auch bei Pflanzung im Topf ist eine Drainageschicht unabdingbar. Optimal ist ein leicht alkalischer, Boden mit einem hohen Humusanteil.

Ausgepflanzt im Garten ist Echter Waldmeister gut winterhart. Ab September zieht Waldmeister Galium ein, überdauert im Boden als Staude und treibt erneut im nächsten Jahr ab Ende März wieder aus.

Waldmeister kann kurzzeitig im Haus auf der Fensterbank stehen. Optimal ist ein Verpflanzen in größere Töpfe oder ein Auspflanzen in den Garten.

Waldmeister-Pflege

Die robuste Pflanze wächst im Garten ausgepflanzt an einem schattigen Plätzchen ohne große Pflege. Von April bis August ist Galium odoratum grün und dekorativ. Krankheiten und Schädlinge sind bei der aromatisch duftenden Pflanze nicht bekannt.

Sie können Blätter, Blüten und Stängel von April bis Juni ernten. Das typische Aroma ist in allen Teilen enthalten, es entwickelt sich erst beim Welken und Trocknen. Frische Pflanzenteile duften im Vergleich zu getrocknetem Kraut kaum.

Im ersten Jahr nach der Pflanzung kann ein Wässern notwendig sein. Hat sich die Staude am Standort etabliert, werden Wassergaben nur in trockenen Phasen notwendig. Eine Düngung mit Bio Naturdünger im Spätsommer ist hilfreich für den neuen Austrieb im kommenden Jahr.

Waldmeister-Verwendung

Frischer Waldmeister sollte nach der Ernte etwas anwelken, da sich dadurch das typische Waldmeister-Aroma erst freisetzt. Am besten wird das Aroma auf die Speisen übertragen, wenn das angewelkte Kraut für 6-12 Stunden in Flüssigkeit (Wasser, Wein, Saft oder Milch) liegt. Die Flüssigkeit wird zu Maibowle, Eis, Pudding oder Limonade weiterverarbeitet. Waldmeister kann auch mit heißem Wasser aufgegossen und nach 5-7 Minuten als Aufguss oder Tee genossen werden.

Bei gutem Zuwuchs können Blätter auch auf Vorrat geerntet und nach dem Trocknen zum Aromatisieren von Speisen und Getränken verwendet werden.

Das frische Kraut kann eingefroren werden und so für spätere Verwendung in der Küche mit allen Inhaltsstoffen bereitstehen. Bei Ernte vor der Blüte ist das Aroma stärker und der Cumaringehalt geringer. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie im Frühjahr gute Qualitäten ernten und die Pflanze durch Trocknen oder Einfrieren konservieren.

Waldmeister kaufen bei Pflanzen-Kölle

Wir sind ein Familienunternehmen mit 200 Jahren Gärtnertradition und legen großen Wert auf Qualität. Aus Überzeugung produzieren wir Kräuter nach den Bio-Richtlinien der EU. Galium odoratum ist besonders im Frühling eine wichtige Pflanze, der aus unserer eigenen Gärtnerei in München direkt zu Ihnen nach Hause geliefert wird. Pflanzen sind einzigartig und nicht identisch - daher kann Ihr Waldmeister in Farbe, Form und Größe vom Foto oben abweichen. Jetzt wünschen wir Ihnen viel Freude mit einer selbst hergestellten Maibowle oder anderen Leckereien mit Waldmeister.

Alle in unserer Bio-Gärtnerei produzierten Kräuter werden nachhaltig angebaut und unterliegen ständigen Kontrollen.

EU-Bio-Logo DE-ÖKO-003
DE-ÖKO-003

 

Ihr Gärtner empfiehlt

Quido Kleiner - Bio-Gärtnerei
Frische Pflanzen aus unserer eigenen Gärtnerei in München
In unserer eigene Gärtnerei in München bauen wir nachhaltig ca. 100 verschiedene Kräuter, 10 verschiedene Sorten Beet- & Balkonpflanzen, 12 Arten von Stauden, 18 verschiedene Gräser, 60 Arten Zimmer-&Grünpflanzen sowie 14 Arten von Gemüse an. Unter anderem nutzen wir kompostierbare Pflanztöpfe, ein Mehrwegsystem für die Paletten und kleine Regenwasserzisternen um unsere Pflanzen aus dem geschlossenen Bewässungssystem mit Wasser zu versorgen. Außerdem fahren wir für den innerbetrieblichen Transport in unserer Gärtnerei mit Elektrofahrzeugen. Seit 2017 sind wir teilweise Bio zertifiziert und stolz auf unsere Bio Grünpflanzen, Stauden und Kräuter.
Wildbiene auf gelber Blume

Bienenfreundliche Pflanzen – reich in Blüte und Nektar

Ohne Bienen, keine Ernte. Helfen wir gemeinsam, die Bienen zu schützen! Bienen benötigen als Nahrungsquelle ungefüllte, nektarreiche Blüten von Frühjahr bis Herbst, sowie eine geeignete Nistmöglichkeit. Pflanzen Sie bienenfreundliche Pflanzen, wie bienenfreundliche Staudenbienenfreundliche Balkonpflanzen und bienenfreundliche Rosen. Säen Sie Blumenwiesen und stellen Sie ein Insektenhotel auf.