Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferzeit
2-5 Werktage
Versandoption
lieferbar
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Pflanzenart
Bartblume (Caryopteris)
Deutscher Name
Dunkelviolettblaue Bartblume 'Grand Bleu'®
Botanischer Name
Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu'®
Besonderes Merkmal
winterhart
Herkunft
Baumschule Heilbronn , Frisch aus unserer Gärtnerei
Blüte
dunkelviolettblau, klein, in dichten Büscheln
Blütezeit
September , Oktober
Blatt
sommergrün, dunkelgrüne längliche Laubblätter
Wuchshöhe
0,6 - 1 m
gepflanzt in
Pflanztopf
Bodentyp
nährstoffreicher, durchlässiger, trocken bis frischer Gartenboden.Verträgt keine Staunässe.
Biene, Schmetterling & Co.
Bienenweide

Tauchen Sie Ihren Garten mit der dunkelviolettblauen Bartblume Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu'® in zauberhafte, romantische Farbtöne ein. Die Hochsaison für die Bartblume ist im Spätsommer. Im September / Oktober öffnen sich die Blüten in dunkelblau und violett, um unzählige nützliche Insekten wie Wildbienen oder Hummeln in Ihren Garten einzuladen. Der optimale Standort für die Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu'® liegt in voller Sonne. Frische, nährstoffreiche Böden ohne Staunässe lassen die violettblaue Bartblume gedeihen. Dieses Laubgehölze benötigt in winterkalten Regionen einen Schutz mit Reisig oder Vlies. Im Frühjahr erfolgt ein radikaler Rückschnitt. Je nach Wunsch können Sie die Bartblume 'Grand Bleu'® gerne mit Ziergräsern oder zum Beispiel mit Rosen kombinieren.

® = Geschützte Sorte, unerlaubter Nachbau verboten.

Ihr Gärtner empfiehlt

Bartblume
Weitere Inhalte zu Bartblume

Hummeln, Schmetterlinge und Wildbienen werden von der Bartblume regelrecht angezogen. Die verschiedenen Bartblumen-Sorten unterscheiden sich in Wuchshöhe und Blütenfarbe. Weitere wichtige Informationen über die Bartblumen-Pflege finden Sie in unserem Pflanzen A-Z.

Staudenproduktion in der Baumschule
Frisch aus unserer eigenen Baumschule in Heilbronn
Im Jahre 1920 wurde, das bereits 1818 gegründete Familienunternehmen, von einer Rosengärtnerei zu einer Baumschule erweitert. Die Jungpflanzen werden zunächst einzeln getopft und wachsen in der Baumschule von Beginn an im Freiland. So sind unsere Pflanzen widerstandsfähiger und trotzen auch dem ersten Winter. Unsere Baumschule in Heilbronn umfasst eine Fläche von 18 ha. Hier kultivieren unsere Gärtner 120 Sorten Rosen, Obstgehölze, sowie weitere verschiedene Gehölze und Stauden. Dank des ausreichendem Platzes und Licht für jede einzelne Pflanze kann eine schöne runde, kompakte Wuchsform entstehen. Zusätzlich werden sie regelmäßig geschnitten und so zu Qualitätspflanzen mit vielen Trieben herangezogen. Bei zu wenig Platz würden sie lang und schmal nach oben wachsen, wären im unteren Bereich sehr ausgedünnt, instabil und hätten keine schöne Wuchsform.
Wildbiene auf gelber Blume

Bienenfreundliche Pflanzen – reich in Blüte und Nektar

Ohne Bienen, keine Ernte. Helfen wir gemeinsam, die Bienen zu schützen! Bienen benötigen als Nahrungsquelle ungefüllte, nektarreiche Blüten von Frühjahr bis Herbst, sowie eine geeignete Nistmöglichkeit. Pflanzen Sie bienenfreundliche Pflanzen, wie bienenfreundliche Staudenbienenfreundliche Balkonpflanzen und bienenfreundliche Rosen. Säen Sie Blumenwiesen und stellen Sie ein Insektenhotel auf.