17.09.2016

Rasenpflege im Herbst


Wie Sie Ihren Rasen bestmöglichst auf den Winter vorbereiten, erfahren Sie hier. Nur mit den richtigen Vorbereitungen kommt Ihre Grünfläche gut durch den Winter.

Tipps für die richtige Rasenpflege im Herbst

Nach Wochen mit wenig Niederschlag und viel Sonne ist es wichtig, dass Sie Ihren Rasen verwöhnen und er sich von den Strapazen des Sommers wieder erholt, so dass er vital und gestärkt in den Winter gehen kann. Neben ausreichend Feuchtigkeit sind die richtigen Nährstoffe wichtig für die perfekte Rasenpflege im Herbst. Mit unseren Profi-Tipps gelingt Ihnen die Pflege Ihres Rasens im Herbst bestens.

1. Tipp: Rasen mähen

Weiterhin ist ein regelmäßiges Rasenmähen wichtig für die Gesundheit Ihrer Rasengräser. Vergrößern Sie jedoch die Abstände zwischen den einzelnen Mähvorgängen, denn das Längenwachstum lässt im Spätsommer nach. Wichtig beim Rasen mähen im Herbst ist, dass Sie die Schnitthöhe auf 5-7cm vergrößern und bei allzu nassem Grün nicht mähen. Idealerweise mähen Sie Ihren Rasen in den späten Mittagsstunden, denn der Boden sollte gut abgetrocknet sein. So stellen Sie sicher, dass das Mähen ohne Schaden für den Rasen vonstatten geht. Vorhandenes Laub wird beim Mähen einfach im Garten aufgesammelt.

2. Tipp: Rasen düngen

Nach sommerlichen Tagen erholen sich die Gräser jetzt von der Hitze und der Trockenheit. Bei kühleren Nachttemperaturen und weniger Sonneneinstrahlung sind Spätsommertage eine Wohltat für Ihren Rasen. Wichtig ist, dass Sie dem Grün noch ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stellen. Das Geheimnis hierbei ist die richtige Zusammensetzung des Düngers. Damit die Grünfläche gut durch den Winter kommt, müssen Sie einen kaliumbetonten Dünger verwenden. Kalium stärkt die Pflanzenzellen zum Schutz vor Krankheiten und Frost und sorgt so für die besten Voraussetzungen für eine gute Winterhärte. Enthält der Dünger einen zu hohen Stickstoffanteil, wird das Gräserwachstum angeregt und die Gräser werden weich und anfällig gegen tiefe Temperaturen und Krankheiten. Spezialdünger für den Herbst enthalten die benötigten Nährstoffe im richtigen Verhältnis und Auswinterungsschäden werden durch optimale Nährstoffversorgung vermieden. Achten Sie daher auf die Qualität des Rasendüngers.

Merkmale eines hochwertigen Herbst-Rasendüngers

• Die richtige Zusammensetzung der Nährstoffe
Nährstoff Anteil Empfehlung Erklärung
N = Stickstoff unter 10 % Stickstoffanteil ist stark reduziert Ein zu hoher Stickstoffanteil bringt einen enormen Wachstumsschub und die Zellen werden zu weich und frostanfällig.
P = Phosphor 0 % Phosphor ist nicht enthalten Phosphor wird im Herbst nicht benötigt.
K = Kalium 30-40 % Kaliumanteil sehr hoch Kalium ist vor allem zur Zellstärkung wichtig. Die Pflanzen werden stabiler und die Verdunstung wird eingeschränkt. Der beste Winterschutz für Ihren Rasen.
• Dünger mit den richtigen Zusatzstoffen

Ein Herbstdünger mit hoher Qualität ist chloridarm. Chlorid ist schwer abbaubar und belastet die Erde. Enthält der Boden einen zu hohen Anteil an Chlorid, werden bestimmte Nährstoffe nicht aufgenommen und es kommt trotz Nährstoffverfügbarkeit zu Mangelerscheinungen.

• Einfach und sicher in der Ausbringung

Verwenden Sie Herbstrasen-Dünger, der in Granulatform angeboten wird. Besonders die einfache Ausbringung und die Möglichkeit der gleichmäßigen Verteilung sind die Vorteile dieser Düngerform.

Mit einem Qualitätsprodukt an Herbstrasen-Dünger verwöhnen Sie Ihr Grün und ermöglichen ihm den besten Start in den Winter. So bereiten Sie Ihren Rasen auf unwirtliche Witterungsverhältnisse vor und schonen die Umwelt, da Sie nur die notwendigen Nährstoffe zufügen.

Unser Tipp:

Mit Kölle's Beste Herbst-Rasendünger können Sie auch Sträucher, Obstgehölze und Beeren versorgen. Die enthaltenen Nährstoffe sind optimal. Lediglich für Rosen und Stauden empfehlen wir einen Dünger ganz ohne Stickstoff. Ideal hierfür ist Kölle's Beste Herbst-Dünger Winterfit mit 30 % Kalium, aber ohne Stickstoff- und Phosphatanteil.



3. Tipp: Rasen bewässern

Auch im Spätsommer ist ausreichend Wasser für die Rasengräser von Bedeutung. Sind die Phasen ohne Niederschlag zu lang, empfiehlt es sich, das Grün alle 8 Tage mit durchdringender Bewässerung zu unterstützen. Idealerweise wird in den frühen Morgenstunden oder am Abend bewässert.

4. Tipp: Rasen verwöhnen

Mit speziellem Bodenverbesserer können Sie Ihrem Rasen etwas Gutes tun. Durch das Gemisch aus Lava und Humus wird das Mikroleben aktiviert und Sie verbessern auf einfache Art und Weise die Bodenstruktur. Eine bessere Ausnutzung der Nährstoffe und ein optimierter Wasserhaushalt sind die Folge. Kölle's Beste Rasen-Aktivator ist einfach in der Ausbringung und trägt mit seiner Wirksamkeit wesentlich zur Vitalität Ihres Rasens bei. Auch bei Neuanlagen zur Rasenvorbereitung ist Kölle's Beste Rasen-Aktivator bestens geeignet.

Rasenneuanlage im Herbst

Rasensamen benötigt zur Keimung Temperaturen von über 12 °C. Daher ist der Herbst optimal für eine Neuanlage. Für welchen Rasentyp Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Neben Sport- und Spiel-Rasen gibt es eine große Auswahl an Rasensaatgut. Lesen Sie mehr zum Thema Rasenneuanlage in unserem Berater "Traumrasen".

Unser Tipp:

Gräser sind Lichtkeimer. Daher wird das Saatgut nur 1-2 cm in den Boden eingebracht und nicht zu stark mit Erde bedeckt.

 

Vertikutieren im Herbst

Hat Ihr Rasen im Sommer stark unter der Hitze gelitten oder haben Sie Rasenstellen, an denen sich Moos stark ausbreitet, dann ist der September der optimale Zeitpunkt, um den Rasen zu vertikutieren und die stark belasteten Stellen mit Rasen-Nachsaat auszubessern.

Gönnen Sie Ihrem Rasen diese Kur und geben Sie ihm mit dem richtigen Dünger und der ausreichenden Bewässerung die Chance, sich zu erhalten. Im kommenden Jahr wird Sie im Frühjahr ein sattes Grün erfreuen und für Ihre Mühen belohnen.

Schnellüberblick

  Aug. Sep. Okt. Nov.
I. Bodenpflege/Rasenpflege        
Bodenanalyse   x x  
Kalken mit Natur-Kalk       x
Vertikutieren   x    
sanden mit Rasensand (Quarzsand)     x x
Nachsaat inkl. Rasen-Erde   x x  
regelmäßiger Schnitt x x    
gießen x      
II. Düngen        

Bodenleben aktivieren mit Rasen-Aktivator

x x x  
Herbstdüngung x x x  
III. Krankheiten bekämpfen        
Unkraut x x    
IV. Neuanlage        
Bodenvorbereitung für Herbst- oder Frühjahrsaussaat   x x  
Aussaat   x x  
leichte Abdeckung mit Rasen-Erde   x x  
Starterdüngung   x x  
erster Schnitt     x  
Pflegedüngung x x    

Passende Artikel

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform