Menü schließen
Versand
Pflanzen werden per Paket für regulär 7,49 Euro versendet (sofern nicht anders angegeben). Die Sendung enthält lebende Pflanzen.
Lieferbar in
5-10 Werktagen
Versandoption
lieferbar
Lieferhinweis
Da Pflanzen je nach Jahreszeit unterschiedlich aussehen, kann es zu Abweichungen in Aussehen, Größe, Farbe und Form kommen.
Pflanzenart
Bergpalme (Chamaedorea)
Deutscher Name
Bergpalme
Botanischer Name
Chamaedorea elegans
Besonderes Merkmal
Blattschmuckpflanze , pflegeleicht
Herkunft
Erstklassige Pflanzenqualität vom Fachgärtner , Niederlande
Standort
halbschattig
Blüte
gelb, klein, unscheinbar
Blatt
gefiederte Wedel
Wuchsform
aufrecht , buschig
Pflanztopfgröße
12 cm Ø
Pflanztopfhöhe
10-11 cm
Übertopf
inkl. Übertopf
Bodentyp
hell bis halbschattig ohne direkte Mittagssonne in durchlässiger, lockerer Blumenerde
Temperatur
18-25 °C
Verwendungszweck
für alle Wohn- und Büroräume
Wasserbedarf
mäßig
  • Pflanzenbeschreibung
    Die Mexikanische Bergpalme (Chamaedorea elegans) ist eine tolle Einsteigerpflanze für frisch gebackene Pflanzenfreunde, da sie besonders robust ist und den ein oder anderen Pflegefehler gutmütig verzeiht. Ihrem Namen entsprechend stammt die Palme aus den mittelamerikanischen Bergregionen, wo sie im Schatten größerer Bäume als Unterwuchs gedeiht. Charakteristisch ist der schmale Stamm mit überhängenden, zierlich wirkenden Blattwedeln, die aus einzelnen, lanzettlichen Fiedern bestehen. Im Zimmer kann die Pflanze Höhen von bis zu 2 Metern erreichen.
     
  • Blütenbeschreibung
    Von Frühling bis Herbst kann die Bergpalme zur Blüte kommen, welche sich mit kleinen, gelben Blüten an langen Blütenrispen zeigt.
     
  • Pflegehinweise
    Die Bergpalme steht am liebsten hell bis halbschattig ohne direkte Sonne an warmen Standorten mit Temperaturen zwischen 18 und 21 °C. Im Winter kann sie auch etwas kühler bei bis zu 12 °C gehalten werden. Die Pflanze hat besonders im Sommer einen hohen Wasserbedarf, achten Sie daher auf ein immer leicht feuchtes Substrat und lassen Sie den Wurzelballen nicht komplett austrocknen. Um Staunässe zu vermeiden ist es hilfreich, die Erdoberfläche zwischen den Wassergaben leicht antrocknen zu lassen. Um die Bergpalme in ihrem Wachstum zu unterstützen, bietet sich eine 14-tägige Nährstoffgabe mit einem Palmendünger von März bis September an.
     
  • Besonderheiten
    Von Juni bis September kann die Bergpalme ohne Probleme an einen geschützten, halbschattigen Ort im Freien auf der Terrasse oder im Garten gestellt werden. Die Palme zählt außerdem zu den luftreinigenden Pflanzen und verbessert nachweislich Ihr Raumklima. Sie eignet sich daher auch optimal für Schlafzimmer und Büro.
     
  • Herkunft
    Die Pflanzen werden in unserer Partnergärtnerei von qualifizierten Gärtnern kultiviert und mit viel Fürsorge für Sie herangezogen und gepflegt, bis die Reise der Pflanze beginnen kann.

Ihr Gärtner empfiehlt