01.01.2016

Die wichtigsten Tipps für den Januar


1. Gesunde Vitamine von der Fensterbank. Jetzt Kresse säen und bereits in wenigen Tagen ernten.
2. Trotzen Sie dem Wintergrau! Mit Tulpen und Primeln bringen Sie einfach und schnell Farbe in Ihr Zuhause!
3. Kontinuierlich Vogelfütterung durchführen.
4. Vorhandenes Saatgut sichten, neues kaufen.
5. Kübelpflanzen im Winterquartier auf Schädlinge kontrollieren.
6. Gehölze im Kübel vor zu starker Wintersonne schützen.
 

Mit unseren Tipps erfahren Sie, was jetzt den Balkon und Hauseingang verschönert und wie Sie gut vorbereitet in das neue Gartenjahr starten.

Welche Pflanzen bringen Farbe in den Garten?

• Mit Lenzrosen, Winterheide und Gehölzen schaffen Sie auf dem Balkon und am Hauseingang schnell eine einladende Atmosphäre. Frischen Sie vorhandene Gefäße mit attraktiven Pflanzen auf und genießen Sie die pflegeleichten Kombinationspflanzungen.

• An geschützten Standorten verschönern die ersten Frühlingsboten die grauen Tage. Schneeglöckchen, Winterlinge, Hyazinthen, Krokusse, Primeln und vieles mehr sorgen für Farbe und verschönern Ihren Winterbalkon.

• An frostfreien Tagen können Sie sommerblühende Ziersträucher schneiden. Der Rückschnitt fördert die Vitalität der Pflanzen sowie den Blütenansatz. An Sommerflieder, Rispenhortensie und Hibiskus schaffen Sie somit die besten Voraussetzungen für eine üppige Blüte im Sommer. In unserer Gartenschule lernen Sie viel Wissenswertes um dem Schnitt von Obst und Gehölze – melden Sie sich am besten direkt an und lernen Sie von Profis!

gaertnertipps-im-januar-blog-832x318-122015



Welche Vorbereitungen werden jetzt für ein üppiges Gartenjahr getroffen?

• Für eine reiche Gemüseernte und üppige Blütenpracht ist es wichtig, dass Sie den Düngergehalt in Ihrem Boden kennen. Regelmäßige Bodenuntersuchungen verhelfen Ihnen zum Erfolg und verhindern eine Überdüngung.

 Auf freien Beeten im Garten können Sie jetzt bestens Spinat aussäen, dazu sollte der Boden etwas abgetrocknet sein. Bereits in einigen Wochen können Sie die ersten frischen Vitamine aus dem eigenen Garten ernten. Junge Spinatblätter eignen sich hervorragend als Salatbeigabe oder für leckere Brote.

• Ist Ihr Gartenboden zu sauer? Mit einer Schicht Kalk auf trockenem Boden schaffen Sie die besten Bedingungen, denn ein saurer Boden neigt zur Verdichtung und die Nährstoffe werden nicht optimal an die Pflanzen abgegeben. Hier ist es wichtig, dass Sie reagieren und somit lockeren und krümeligen Gartenboden bearbeiten können.

• Sichten Sie Ihr Saatgut und planen Sie Ihren Gemüsegarten 2016. Das Zauberwort lautet Mischkultur, denn nur mit dem richtigen Partner entwickeln sich die Pflanzen prächtig. Pflanzen Sie Karotten neben Petersilie und die Möhrenfliege hält sich von den Karotten fern. Tomaten und Kartoffeln werden beispielsweise nicht nebeneinander gepflanzt, denn beide sind anfällig gegen Krautfäule. Mit der richtigen Planung können Sie im Sommer ganz einfach eine gute Ernte einfahren.

 Hochbeete haben den Vorteil, dass der Boden sich schneller erwärmt und früher mit der Aussaat begonnen werden kann. Für ein Hochbeet ist sicher auch im kleinsten Garten Platz – legen Sie jetzt los und fahren Sie schon bald Ihre erste Ernte ein!

Unsere Gärtnertipps gibt es auch in einem praktischen Heft zum Ausdrucken und Nachschlagen – so haben Sie immer alles Wichtige direkt zur Hand.

 

Passende Artikel

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform