01.02.2016

Die wichtigsten Tipps für den Februar


1. Mit Tulpen, Narzissen und Primeln bringen Sie einfach und schnell Farbe in Ihr Zuhause!
2. Erste Aussaaten von Blumen im Haus. Ideal bei Astern und Bartnelken.
3. Beerenobst wird jetzt ausgelichtet. Wichtig für eine reiche Ernte in diesem Jahr.
4. Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist können alle Gehölze und Stauden gepflanzt werden.
5. Kübelpflanzen im Winterquartier auf Schädlinge kontrollieren.
6. Knollenbegonien werden im Haus vorgetrieben.

Im Garten zeigen sich die ersten Blüten und mit unseren Tipps erfahren Sie, was jetzt auf dem Balkon und im Garten zu erledigen ist.


Was gibt es auf dem Balkon zu erledigen?

 

• Gießen Sie regelmäßig Ihre immergrünen Gehölze in Töpfen. Das ist besonders an Standorten wichtig, an denen kein Regen an die Pflanzen kommt. Bei intensiver Sonneneinstrahlung und Frost gilt es, die Gehölze zu schützen. Hierfür verwenden Sie am besten dünnes Vlies, das die Pflanzen zuverlässig schützt und die Verdunstung verringert.

 

• Träumen Sie von eigenem Gemüse und Kräutern direkt von Ihrem Balkon? Mit Hochbeeten und mobilen Gärten lassen sich Ihre Wünsche schnell verwirklichen. Diese neue Art des Gartenbeets ist leicht in der Montage, praktisch im Gebrauch und noch dazu rückenschonend. Sicher findet sich auch auf Ihrem Balkon noch Platz, sodass Sie schon bald Ihre eigene Ernte genießen können. 

 

• Mit Primeln, Hyazinthen, Schneeglöckchen, Winterlingen, Krokussen und anderen Zwiebelpflanzen bringen Sie schnell und einfach Farbe auf Ihren Balkon. Die robusten Schönheiten vertragen leichten Frost und zieren als farbenfrohe Frühlingsboten geschützte Hauseingänge oder den Balkon.

 

shutterstock_314548757_796x304

 

Welche Arbeiten fallen im Nutzgarten an?

• Für eine reiche Obsternte in diesem Jahr ist es wichtig, dass Sie Ihre Obstgehölze jetzt schneiden. An frostfreien Tagen werden vor allem Beerenobst, Apfel- und Birnbäume geschnitten. Mit dem richtigen Schnitt fördern Sie die Bildung von Fruchttrieben und lassen Licht und Luft in die Krone. Somit entwickeln sich die Blüten und Früchte in den nächsten Monaten bestens.

 

• Noch zeigt sich wenig frisches Grün in Ihrem Kräutergarten. Jetzt ist die ideale Zeit, um gut verrotteten Kompost oder Naturdünger zwischen den Pflanzen auszubringen. So ermöglichen Sie Ihrem Kräuterbeet den besten Start in die Saison.

 

• Sobald der Boden abgetrocknet ist, können Sie auf freie Beete den ersten Spinat, Möhren und Pflücksalat aussäen. Decken Sie die Aussaaten mit Vlies ab und fangen Sie so die wärmenden Sonnenstrahlen auf.

 

• Ihr Wintergemüse kann kontinuierlich geerntet werden. So haben jetzt Lauch, Grünkohl und Rosenkohl Saison. Genießen Sie die wertvollen Vitamine aus dem eigenen Garten und verfeinern Ihre Gerichte mit frischen Bio-Kräutern.

 

Unsere Gärtnertipps gibt es auch in einem praktischen Heft zum Ausdrucken und Nachschlagen – so haben Sie immer alles Wichtige direkt zur Hand.

Passende Artikel

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform