Rhabarber-Quiche

Zutaten für den Teig:
100 g Rohrohrzucker 250 g Weizenmehl
½ TL Backpulver 1 Prise Salz
125 g Butter 1 Ei
Für das Topping:
1 Zitrone 500 g Frischkäse
100 g Rohrohrzucker + 2 EL Rohrohrzucker (zum Bestreuen) 100 g Butter + 2 EL Butter (zum Einfetten)
4 Eier Vanilleschote
1 Prise Salz 50 g Weizenmehl
750 g Rhabarber

Zubereitung

Backformboden mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Für den Teig Zucker, Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen, anschließend die Butterstückchen und das Ei dazugeben. Solange rühren, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig in die Form geben und leicht andrücken, sodass der Rand circa 2,5 cm hoch ist. Zugedeckt für 30 Minuten kühl stellen und den Backofen währenddessen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.


Die Zitronenschale fein abreiben. Frischkäse, Zucker, Butter, Eigelb, Vanillemark und Zitronenschale miteinander verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zusammen mit Mehl unter die Quarkmasse heben. Anschließend in die Form füllen und glatt streichen. Die Rhabarberstangen schneiden und gleichmäßig dicht nebeneinander auf die Quarkmasse legen und mit der flüssigen Butter bestreichen sowie mit Zucker bestreuen.


Die Quiche bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 35-40 Minuten im Backofen goldbraun backen und danach mindestens 10 Minuten abkühlen lassen, bevor sie gegessen werden kann. Guten Appetit!