07.02.2015

Liebe geht durch den Magen:


Rezepte für ein unvergessliches Candle-Light-Dinner zum Valentinstag! Nichts ist romantischer, als bei Kerzenlicht ein selbstgekochtes Gänge Menü mit der Liebe seines Lebens zu genießen. Wir haben für Sie passende Rezeptideen zusammengestellt, mit dem Sie zum Valentinstag genau ins Herz treffen. Aperitif: Cocktail First Date Vorspeise: Raukesalat mit Parmaschinken-Röllchen Hauptgang: Kalbsmedaillons mit Gemüsespaghetti in Trüffelrahm oder Hähnchenroulade auf cremiger Polenta Nachtisch: Orangen mit Honigmousse
Cocktail First Date

Cocktail First Date

Zutaten für 2 Gläser:

2 Mandarinen 200 ml Rieslingsekt, gut gekühlt
2 El Wermut 2 Blätter Minze
Mandarinen auspressen, Saft auf Gläser verteilen und Wermut zugeben.
Gläser ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren
mit Sekt auffüllen, und mit den Minzblättern garnieren.



Raukesalat mit Parmaschinken-Röllchen

Raukesalat mit Parmaschinken-Röllchen

Zutaten für 2 Personen:

80 g Rucola 1/2 Zwiebel
30 g Pinienkerne Salz
15 g Parmesan Pfeffer
100 g Kirschtomaten Zucker
1 1/2 El Balsamessig 2 1/2 El Olivenöl
3 El Gemüsefond  
1/2 kleine Knoblauchzehe, durchgepresst
4 Scheiben Parmaschinken (etwas dicker geschnitten)
Rauke putzen, waschen, trockenschleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Parmesan mit einem Sparschäler hobeln. Tomaten waschen und halbieren oder vierteln. Zwiebel pellen und fein würfeln. Mit Essig, Fond, Knoblauch, etwas Salz, Pfeffer, Zucker und Öl verrühren. 1/3 der Rauke mit etwas Marinade mischen, auf die Parmaschinkenscheiben verteilen. Mit je 1/3 von Pinienkernen und Parmesan bestreuen. Einzeln aufrollen. Übrige Rauke und Kirschtomaten mit den Röllchen auf Tellern anrichten. Vor dem Servieren mit der restlichen Vinaigrette beträufeln und mit übrigen Pinienkernen und Rest Parmesan bestreut servieren.



Kalbsmedaillons mit Gemüsespaghetti in Trüffelrahm

Kalbsmedaillons mit Gemüsespaghetti in Trüffelrahm

Zutaten für 2 Personen:

150 g Möhren 15 g Trüffelbutter
150 g Zucchini 50 ml Weißwein
1 Zwiebel 1 El heller Saucenbinder
1/2 Topf Basilikum 75 ml Sahne
1 1/2 El Öl Salz
150 g Spaghetti Pfeffer
4 Kalbsmedaillons (à 80 g)
Die Möhren und Zucchini putzen und beides der Länge nach in dünne Stifte schneiden. Zwiebeln pellen und fein würfeln. 2/3 der Basilikumblätter in feine Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Medaillons darin von jeder Seite 1 Minute scharf anbraten, salzen und pfeffern. In eine Ofenform setzen, Trüffelbutter zugeben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft ungeeignet) auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten weitergaren. Inzwischen Zwiebeln kurz im Bratfett andünsten. Mit Wein ablöschen, bei starker Hitze fast vollständig einkochen lassen. Fond zugeben, aufkochen und 5 Min. offen bei starker Hitze einkochen lassen. Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Möhren 5 Min. und Zucchini 2 Min. vor Ende der Garzeit mitkochen. Medaillons herausnehmen, in Folie wickeln, 5 Minuten ruhen lassen. Sahne und Bratsud aus der Ofenform und Saucenbinder zur Sauce geben, aufkochen. Basilikumstreifen zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüsespaghetti abgießen, mit den Medaillons und der Sauce anrichten. Mit Basilikum garnieren.



Hähnchenroulade auf cremiger Polenta

Hähnchenroulade auf cremiger Polenta

Zutaten für 2 Personen:

1/2 Knoblauchzehe 50 g Ziegengouda
1/4 Topf Basilikum 2 1/2 El Olivenöl
2 Zweige Thymian 100 ml Weißwein
1/2 El Öl 225 ml Hühnerbrühe
Pfeffer 60 g Maisgrieß (Polenta)
Salz 25 g Butter
1 El Senf 100 g Kirschtomaten
1 ganze Hähnchenbrust ohne Haut und Knochen, zusammenhängend
75 g Tiroler Speck in Scheiben
Zwiebeln und Knoblauch pellen, zusammen mit dem Speck sehr fein würfeln. Thymian fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Speck und Knoblauch glasig dünsten, Thymian zugeben und mit Pfeffer würzen. Die Hähnchenbrust waagerecht halbieren, so dass die Seiten noch zusammenhängen und ein längeres Stück entsteht (Schmetterlingsschnitt). Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen und die Speckzwiebeln darauf verteilen. Den Ziegengouda raspeln und auf die Speckzwiebeln geben. Das Filet zu einer Roulade rollen und mit Zahnstochern rundum fest stecken. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Roulade darin rundum braun anbraten. Mit 75 ml Wein ablöschen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) auf der zweiten Schiene von unten 30-35 Minuten schmoren. Ab und zu mit dem Wein begießen.Brühe und 25 ml Wein aufkochen, den Maisgrieß und Butter einrühren, beides mit Salz und Pfeffer würzen. Bei milder Hitze unter Rühren 10 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen und zugedeckt weitere 10 Minuten ziehen lassen. Kirschtomaten vierteln, Basilikum in Streifen schneiden. Die Polenta aufkochen und alles untermengen. Die Roulade in Scheiben schneiden und auf der Polenta anrichten.
TIPP: Lassen Sie die Hähnchenbrüste von Ihrem Geflügelhändler aufschneiden. Der Tiroler Speck kann auch wahlweise durch einen anderen mageren, luftgetrockneten Schinken (z. B. Schwarzwälder Schinken) ersetzt werden.

 

Orangen mit Honigmousse

Orangen mit Honigmousse

Zutaten für 2 Personen:

2 Orangen 170 ml Milch
30 g Pistazien 2 Blatt weiße Gelatine
30 g Zucker 130 ml Sahne
20 ml Calvados 30 g Akazienhonig
35 ml Weißwein Mark von 1 Vanilleschote
1 Eigelb (Kl. L) 2 Stiele Minze
Orangen schälen. Die weiße Haut ebenfalls entfernen. Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden. Häute kräftig ausdrücken, Saft auffangen. Pistazien halbieren. Orangenfilets mit den Pistazien mischen. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mit Calvados und ausgedrücktem Saft ablöschen, mit Weißwein auffüllen und etwa 5 Minuten dickflüssig einkochen lassen. Flüssigkeit über die Orangenfilets geben. 1 Stunde marinieren lassen. Eigelb mit 20 ml Milch glatt rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne mit einem Handrührer steif schlagen und kalt stellen. Restliche Milch mit Honig und Vanille einmal aufkochen, vom Herd nehmen. Eigelbmischung auf dem warmen Wasserbad cremig aufschlagen. Heiße Milch zufügen. Mit einem Holzlöffel so lange kochen, bis sie dicklich ist. Das dauert etwa 5 Min. Rührschüssel vom Wasserbad nehmen. Gelatine dazugeben. Auf kaltes Wasser stellen, abkühlen lassen. Sahne einrühren. In eine Schüssel füllen. Gekühlt fest werden lassen. Mit einem heißen Löffel Nocken aus der Creme stechen und auf Teller setzen. Mit den Orangenfilets servieren und mit Minze garnieren.

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform