22.04.2015

Kochen wie in Kroatien


Die traditionell kroatische Küche ist durch historische und auch geografische Eigenschaften sehr vielfältig. Wir stellen Ihnen unsere drei Lieblingsrezepte vor: 1. Mangold-Quiche mit Bergkäse 2. Makkaroni-Auflauf 3. Basilikum-Nocken


mangold-quiche_Bergkaese

Mangold-Quiche mit Bergkäse

Zutaten:

750 g bunter Mangold
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
1/2 TL gemahlene Muskatblüte
1/2 TL Cayennepfeffer
100 g Bergkäse, gerieben
2 Bio-Eier
1 Bio-Eigelb
100 ml Schlagsahne
Salz
für den Haselnussteig:
250 g Dinkelmehl
1 TL Weinsteinbackpulver
1 TL Salz    
150 g Quark
1 Bio-Ei
6 EL Rapskernöl
50 g Haselnussblättchen
Dinkelmehl zum Bearbeiten
Für die Füllung den Mangold putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Stiele aus den Blättern schneiden und quer in 1 cm breite Streifen schneiden. Blätter trocken schleudern, längs halbieren und quer in fingerbreite Streifen schneiden. Schalotten fein würfeln, Knoblauch fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Mandgoldstiele bei starker bis mittlerer Hitze 5 Min. unter Rühren braten. Schalotten zugeben, bei mittlerer Hitze 2 Min. mitbraten. Knoblauch untermischen. Mangoldblätter zugeben und bei mittlerer Hitze 3 – 5 Minuten zusammenfallen lassen. Mangold mit Salz, Muskatblüte und gemahlenem Piment würzen. Pfanne beiseite stellen.
Für den Teig Mehl, Backpulver und Salz mischen. Quark, Ei und Öl in einer Schüssel mit dem Knethaken verrühren. Mehlmischung darauf sieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Haselnussblättchen kurz unterkneten, Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche rund (40 cm Ø) ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Hälfte des Käses auf den Teig streuen, dabei rundum einen 6 cm breiten Rand frei lassen. Restlichen Käse unter den Mangold mischen und auf dem Teig verteilen, dabei den Rand frei lassen. Teigrand mithilfe des Backpapiers vorsichtig auf die Füllung klappen. Eier, Eigelb und Sahne mit etwas Salz verquirlen und sorgfältig über die Füllung verteilen. Quiche im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas 3, Umluft 180 °C) auf der 2. Schiene von unten 35 Min. goldbraun backen. Quiche vor dem Anschneiden 10 Min. ruhen lassen.

 

Makkaroni-Auflauf

Makkaroni-Auflauf

Zutaten:

350 g lange
          Makkaroni
1 EL Öl
50 g Walnüsse
200 g Bergkäse
70 g Butter
35 g Mehl
300 ml Gemüsefond
300 ml Milch
4 EL Zitronensaft
100 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 kg Mangold
100 g Rauchfleisch/gekochter
          Schinken (dünn
          geschnitten)
4 EL gem. Kräuter, frisch
        (z. B. Thymian,
        Oregano, Basilikum,
        Rukola)
Salz, Pfeffer, Muskat
Nudeln in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen und mit dem Öl mischen. Mit Klarsichtfolie abdecken und beiseite stellen. Für die Béchamelsauce die Walnüsse grob hacken. Den Bergkäse grob reiben und 100 g abwiegen. 40 g Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl zügig unter ständigem rühren zugeben. Kurz anschwitzen, Gemüsefond und Milch dazugeben und glatt Rühren. Béchamelsauce bei milder Hitze unter gelegentlichem Rühren 10 Min. köcheln lassen. Walnüsse und 100 g Bergkäse zugeben und weitere 5 Min. ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken und die fein geschnittenen Kräuter dazu geben, warm stellen. Für das Mangoldgemüse die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Mangold putzen, waschen, gut abtropfen lassen. Blätter in ca. 1 – 2 cm breite Streifen schneiden. Stiele ebenfalls quer in ca. 1 – 2 cm breite Stücke schneiden.
20 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Mangoldstiele und Blätter darin bei starker Hitze 2 – 3 Min. dünsten, bis die Blätter zusammengefallen sind. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und beiseite stellen. Eine Auflaufform mit der restlichen Butter dünn ausstreichen, abwechselnd in Längsrichtung Makkaroni, Mangold und Béchamelsauce einschichten. Mit Béchamel abschließen. Den restlichen Bergkäse auf den Auflauf streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf der 2. Schiene von unten 40 Min. goldbraun backen. Den Auflauf nach dem Garen 5 Min. auf einem Rost ruhen lassen. Mit dem Rauchfleisch oder gekochtem Schinken servieren.

 

Basilikum-Nocken

Basilikum-Nocken

Zutaten:

1 Topf Basilikum  
100 ml Milch  
8 Scheiben
   Toastbrot, entrindet
100 g Maisgrieß  
100 g Parmesan,
          gerieben  
1 Ei  
2 Eigelb 

250 g Mozzarella  
3 Knoblauchzehe(n)  
3 EL Butter  
8 Scheiben geräucherter
   Bauch/gekochter Schinken
2 – 3 Tomaten
Salz und Pfeffer 
Basilikum säubern, grob hacken und in der Milch pürieren. Toastbrot in Würfel schneiden und mit der Polenta, dem Parmesan, dem Ei und den Eigelben sowie der Basilikummilch vermengen. Salzen, pfeffern und ca. 30 Min. stehen lassen, damit die Flüssigkeit aufgesogen werden kann. Backofen auf 225 °C vorheizen. Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden. Die Butter in einem Topf kurz erhitzen und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch darin andünsten, beiseite stellen. Nun aus dem Teig mit 2 Löffeln Nocken abstechen und diese in leicht siedendem Salzwasser für 5 Min. ziehen lassen. Rausnehmen, abtropfen lassen und dicht in eine leicht gefettete Auflaufform geben. Die Nocken mit der Knoblauchbutter beträufeln, die Tomaten, den Mozzarella und den Bacon darüber legen und für ca. 15 Min. überbacken.
 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform