04.12.2014

Internationale Festtagsküche


Mit diesen leckeren Weihnachtsrezepten setzen Sie neue kulinarische Akzente. Pflanzen-Kölle empfiehlt Ihnen dieses Jahr zu Weihnachten drei untypische Festtagsgerichte: 1. Herzhafte Blätterteig-Kräuterpasteten 2. Putenfilet mit Kräuter-Nusshaube 3. Herzhaftes Kräuter-Brot




Herzhafte Blätterteig-Kräuterpasteten

Herzhafte Blätterteig-Kräuterpasteten

Zutaten:

1 Blätterteig, ausgerollt 1 Apfel, klein
300 g Zwiebeln Gemüsebrühe
1 EL Schmand Olivenöl zum Braten
2 – 3 EL Kräuter
(z. B. Rucola, Barbarakresse)
Pfeffer
Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Apfel entkernen und ungeschält in kleine Würfel schneiden. Beides in Olivenöl oder Pflanzenmargarine glasig dünsten. Kräuter kleingeschnitten darunter mischen, mit Schmand, Gemüsebrühe und etwas Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Den ausgerollten Blätterteig auf ein gefettetes Blech legen und mit einem Messer in ca. 18 kleine Vierecke schneiden. In die Mitte der Teigstücke etwas Zwiebelmasse setzen, die Ränder dabei frei lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft) backen, bis die Pasteten aufgegangen und goldbraun sind. Heiß servieren.




Putenfilet mit Kräuter-Nusshaube

Putenfilet mit Kräuter-Nusshaube

Zutaten:

200 g (Kräuter)-Frischkäse 1 EL Honig
50 g Haselnüsse gemahlen 1 TL Thymian
4 EL Weißwein 3 TL Kap-Knoblauch
1 gewürfeltes Brötchen 1 TL Oregano
4 Putenfilets Salz, Pfeffer
Verrühren Sie den Frischkäse mit den Haselnüssen, Weißwein, Kräutern und dem gewürfelten Brötchen. Als Alternative zum Weißwein kann auch Apfelsaft (naturtrüb) verwendet werden. Die Kräutermasse mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken. Putenfilets kurz in Öl anbraten, die Masse darauf verteilen und ca. 20 Minuten bei 200 °C in den Backofen schieben. Als Beilage eignet sich besonders gut Kräuter-Kartoffelpüree mit kleinen Böhnchen.




Herzhaftes Kräuter-Brot

Herzhaftes Kräuter-Brot

Zutaten:

6 Stück Tomaten, getrocknet ½ TL Zucker
2 EL Olivenöl zum bestreichen 300 g Mehl
1 Knoblauchzehe 1 TL Kräutersalz
3 EL Olivenöl, kalt gepresst 150 ml Milch, lauwarm
2 EL Kräuter, gemischt (z. B. Thymian, Oregano) 20 g frische Hefe
Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Die Knoblauchzehe pellen, pressen, mit 2 EL Olivenöl gut verrühren und beiseite stellen. In einer Schüssel Hefe, Milch und Zucker verrühren, 10 Minuten stehen lassen. Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, die Hefemilch unter Rühren zugeben. Das Olivenöl zugeben und den Teig mit dem Knethaken des Handrührgeräts 5 Minuten kneten. Die getrockneten Tomaten untermengen und mit den Händen 5 – 7 Minuten kräftig kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Oberfläche des Teiges mit ganz wenig Olivenöl bestreichen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Wenn sich das Volumen verdoppelt hat, den Teig nochmals 5 Minuten durchkneten. Die Arbeitsfläche und das Nudelholz leicht ölen, den Teig ausrollen (ca. 40 x 30 cm), mit dem Knoblauch-Olivenöl bestreichen und mit Kräutern bestreuen. Mit einem Messer Rechtecke ausschneiden. Zwei Rechtecke eng aneinander aufrecht in die Mitte einer Springform (Ø 26 cm) stellen, weitere Rechtecke drum herum stellen, bis der Teig aufgebraucht ist und wie eine Rose aussieht. Den Teig nochmals 20 Minuten gehen lassen, danach im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 30 Minuten backen.
 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform