Aktuelle und monatliche Gärtnertipps

Mit unseren Gärtnertipps wird Gärtnern spielend einfach. Neben den aktuellen Gartentipps passend zur Saison zeigen Ihnen unsere monatlichen Gärtnertipps, was es pro Monat im Ziergarten, Obstgarten, Kräuter- und Gemüsegarten, Balkon und Terrasse, im Bereich Pflanzenschutz, Zimmergarten, Teich und Rasen zu tun gibt.

broschüre mit monatlichen gaertnertipps von januar bis juni Gärtnertipps von Januar - Juni
Bequem zum Herunterladen: Was es von Januar bis Juni im Garten zu tun gibt.

broschüre mit monatlichen gaertnertipps von juli bis dezember Gärtnertipps von Juli - Dezember
Bequem zum Herunterladen: Was es von Juli bis Dezember im Garten zu tun gibt.

 
Mit unseren Gärtnertipps wird Gärtnern spielend einfach. Neben den aktuellen Gartentipps passend zur Saison zeigen Ihnen unsere monatlichen Gärtnertipps, was es pro Monat im Ziergarten,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aktuelle und monatliche Gärtnertipps

Mit unseren Gärtnertipps wird Gärtnern spielend einfach. Neben den aktuellen Gartentipps passend zur Saison zeigen Ihnen unsere monatlichen Gärtnertipps, was es pro Monat im Ziergarten, Obstgarten, Kräuter- und Gemüsegarten, Balkon und Terrasse, im Bereich Pflanzenschutz, Zimmergarten, Teich und Rasen zu tun gibt.

broschüre mit monatlichen gaertnertipps von januar bis juni Gärtnertipps von Januar - Juni
Bequem zum Herunterladen: Was es von Januar bis Juni im Garten zu tun gibt.

broschüre mit monatlichen gaertnertipps von juli bis dezember Gärtnertipps von Juli - Dezember
Bequem zum Herunterladen: Was es von Juli bis Dezember im Garten zu tun gibt.

 
Mit den Profi-Tipps gelingt das sicher! Erfahren Sie welches der ideale Standort für Rhododendron ist, und was es bei der Pflanzung und der Pflege zu beachten gibt. Mit dem richtigen Fachwissen ist es leicht das mehrjährige Gehölz über viele Jahre im Garten zu genießen.
Schützen Sie jetzt Ihre Pflanzen! Buchsbaumzünsler rechtzeitig erkennen und bekämpfen - mit wenigen Schritten:
1. Ab April die Pflanzen auf Fraßschäden kontrollieren
2. Bei geringem Befall die Raupen absammeln
3. Buchsbaumzünsler Fallen aufstellen um Befall zu reduzieren und Spritzzeitpunkt festzulegen.
4. Mit Raupenspritzmittel (Bacillus thuringiensis subspec) natürlich bekämpfen.
5. Mit wertvoller Düngung die Vitalität der Pflanzen fördern.
1. Jetzt ist der beste Zeitpunkt für die Pflanzung von Stauden, Rosen, Obstgehölzen und allen Sträuchern.
2. Pflegen Sie Ihren Teich. Abgestorbene Teile und Blätter müssen entfernt werden. Neupflanzungen sind jetzt gut möglich.
3. Pflanzen Sie jetzt Erdbeeren. Bestehende Anlagen aus dem letzten Jahr werden jetzt mit Beerendünger gedüngt
4. Bei abgetrocknetem Boden werden Kartoffeln, Zwiebeln und Schalotten gesteckt.
5. Frühlingskur für Ihren Rasen: Vertikutieren und düngen.
6. Gesunde Küche mit wertvollen Kräutern: Mit Sauerampfer, Schnittsellerie und Rucola kommen Sie in Schwung.
Rosen werden als Königin der Blumen bezeichnet und faszinieren seit dem Altertum. Zu Unrecht haben sie den Ruf pflegeintensiv und anspruchsvoll zu sein. Neben ausreichend Sonne sind ein tiefgründiger, humoser Boden und eine ausgewogene Düngung die Grundvoraussetzung. Weiter helfen Stärkungsmittel die Gesundheit zu optimieren und Vitalität zu verbessern.
Stauden sind winterharte Pflanzen und erfreuen Jahr für Jahr mit üppiger Pracht. Mit dem richtigen Wissen können Sie bald schon im eigenen Garten oder auf dem Balkon die Vielfalt der robusten Pflanzen genießen. Stauden gibt es für die verschiedensten Standorte, sie sind mehrjährig, blühen zuverlässig und bleiben in der kalten Jahreszeit im Freien. Neben der Tatsache, dass Stauden winterhart sind und im Boden gepflanzt für viele Jahre überdauern, hat bereits 1925 der berühmte Staudengärtner und Pflanzenzüchter Karl Foerster festgestellt, dass der Pflegeaufwand bei Stauden sehr gering ist. Er verfasste vor fast 100 Jahren einen Artikel mit dem Titel "Blumengärten für intelligente Faule". Erfahren Sie, was es mit dieser Aussage noch heute auf sich hat.
Erfahren Sie was es im Frühling bei der Grabpflege zu beachten gilt und wie Sie eine angemessene Grabbepflanzung durchführen können. Hier finden Sie Tipps zu den geeigneten Pflanzen für die Grabgestaltung im Frühjahr.

Rasenpflege im Frühjahr

Ein sattgrüner und gepflegter Rasen ohne Unkraut muss kein Traum bleiben. Mit dem richtigen Wissen rund um das beliebte Grün starten Sie bestens vorbereitet in die neue Rasen-Saison. Jetzt ist die ideale Zeit für die Rasenpflege. Beseitigen Sie Schäden von Herbst und Winter und bereiten Sie die Fläche für den Sommer vor.
Egal ob groß oder klein, in jedem Garten findet sich ein Platz für Gemüse und Kräuter. Selbst auf dem Balkon können Sie mit wenigen Handgriffen schon bald das erste Grün ernten. Pflanzen und säen Sie jetzt in Balkonkästen, Töpfe oder in ein Hochbeet und schon bald können Sie frisches Gemüse oder Kräuter genießen.
1. Pflanzen Sie jetzt Stauden, Hecken und Rosen.
2. Holen Sie sich den Frühling nach Hause. Hornveilchen, Primeln, Narzissen, Hyazinthen und vieles mehr bringen Farbe auf Balkon und an den Hauseingang.
3. Jetzt bei abgetrocknetem Boden mit der Rasenpflege starten: Vertikutieren und Düngen.
4. Saatgut sichten und neues kaufen, bald geht es mit der Aussaat von Radieschen, Erbsen und Möhren los.
5. Pflege der Kübelpflanzen im Winterquartier.
6. Gesundheit von der Fensterbank – mit Kölle‘s Bio Kräutern werden wertvolle Vitamine und Mineralstoffe auf einfache Art und Weise wirksam.
Erleben Sie blühende Beete in diesem Sommer. Mit Frühlingsknollen können Sie schnell und einfach zauberhafte Dahlien, Lilien, Gladiolen und vieles mehr im eigenen Garten genießen. Erfahren Sie mehr über die Vielfalt an Knollen, deren Pflanzzeit und die Möglichkeit des Vortreibens.
Knollenbegonien können durch eine frühe Pflanzung bereits im Mai mit leuchtenden Farben erfreuen. Durch die sogenannte Vorkultur erzielen Sie einen erheblichen Zeitvorsprung. Erfahren Sie, wie das Vorziehen der Knollen am besten funktioniert und wann Sie mit der Pflanzung beginnen können. Bereits im Winter können Sie aus einer Vielzahl an Arten der Begonien auswählen und für den kommenden Sommer planen. Ein Auspflanzen im Garten ist erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ratsam.
Klaus Kölle liegt das Gärtnern im Blut: Der Ururenkel von David Kölle, dem Gründer von Pflanzen-Kölle, ist seit 1984 Geschäftsführer und Gärtner mit Leib und Seele. Besonders Rosen lassen sein Herz höher schlagen und werden im Hause Kölle liebevoll gehegt und gepflegt. Durch seine 60-jährige Gärtnererfahrung hat er sich Wissen angeeignet, von dem all unsere Kunden profitieren sollen. In unserer neuen Video-Reihe „Klaus Kölle – Gärtner aus Leidenschaft“ wird uns Herr Kölle mit in den Garten nehmen und uns seine Gärtnertipps verraten, damit Sie noch mehr Freude an unseren Pflanzen haben können. Seine charmante Art lässt uns nicht nur viel lernen, sondern auch immer wieder schmunzeln.
1. Mit Tulpen, Narzissen und Primeln bringen Sie einfach und schnell Farbe in Ihr Zuhause!
2. Erste Aussaaten von Blumen im Haus. Ideal bei Astern und Bartnelken.
3. Beerenobst wird jetzt ausgelichtet. Wichtig für eine reiche Ernte in diesem Jahr.
4. Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist können alle Gehölze und Stauden gepflanzt werden.
5. Kübelpflanzen im Winterquartier auf Schädlinge kontrollieren.
6. Knollenbegonien werden im Haus vorgetrieben.
Mit einem Aussaatkalender verpassen Sie den richtigen Zeitpunkt für das Aussäen nicht. Doch dass sich aus Samen kräftige Pflanzen entwickeln, bedarf etwas Fingerspitzengefühl und das richtige Zubehör. Unseren Profi-Tipps geben Ihnen die Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen rund um das Thema Aussaat.
Die Natur scheint zu schlafen, doch einige mutige Pflanzen strecken Ihre farbenfrohen Blüten unter Raureif hervor. Lernen Sie die faszinierenden Schönheiten kennen und erfahren Wissenswertes rund um die Winterblüher, deren Pflege und Pflanzung.
1. Gesunde Vitamine von der Fensterbank. Jetzt Kresse säen und bereits in wenigen Tagen ernten.
2. Trotzen Sie dem Wintergrau! Mit Tulpen und Primeln bringen Sie einfach und schnell Farbe in Ihr Zuhause!
3. Kontinuierlich Vogelfütterung durchführen.
4. Vorhandenes Saatgut sichten, neues kaufen.
5. Kübelpflanzen im Winterquartier auf Schädlinge kontrollieren.
6. Gehölze im Kübel vor zu starker Wintersonne schützen.
1. Vögel müssen kontinuierlich gefüttert werden.
2. Pflege der Kübelpflanzen im Winterquartier.
3. Bringen Sie mit Lichterketten und Kerzen Licht in die dunkle Jahreszeit.
4. Ernte von Feldsalat, Rosenkohl, Lauch und Grünkohl.
5. Gartengeräte werden jetzt gereinigt und gepflegt.
6. Am 4. Dezember ist Barbaratag. Erleben Sie diesen historischen Brauch mit Blütenzweigen.
Mit ausgewählten Blumen und Pflanzen können Sie ein Grab auch in der kalten Jahreszeit geschmackvoll gestalten. Gräber müssen im Winter nicht trist und grau sein. Wann Sie die Grabbepflanzung im Herbst durchführen, hängt von den Pflanzen ab, die ausgepflanzt sind und den Temperaturen im Spätsommer. Ab Ende August gibt es eine große Auswahl an Heide, Chrysanthemen, Stiefmütterchen und vielem mehr was für die Grabbepflanzung im Herbst geeignet ist.
Immergrüne Pflanzen sind nicht nur Nadelgehölze! Auch einige Laubgehölze behalten im Winter ihre Blätter und vermitteln neben Bambus, Azaleen und Rhododendron ganzjährig ein optisch ansprechendes Bild im Garten und auf dem Balkon.
1. Jetzt ist die ideale Pflanzzeit für alle Arten von Heckenpflanzen und Stauden.
2. Gestalten Sie Ihren eigenen Vogelgarten mit attraktiven Beerenschmuckpflanzen und Vogelhäusern.
3. Außenliegende Wasseranschlüsse abstellen.
4. Rosen zum Schutz vor Frost mit Laub oder Mulch ca. 10-15 cm anhäufeln.
5. Gräser, Bambus, Rosenstämme mit Kölle‘s Beste Winterschutz versehen.
6. Seerosen in flachen Teichen über Winter aus dem Wasser nehmen.
Der Winter steht vor der Tür und der Garten muss darauf vorbereitet werden. Das betrifft natürlich auch die Gartenmöbel. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Terrassenmöbel aus Holz, Metall und Kunststoff am besten überwintert werden.
Nicht alle Pflanzen sind winterhart, manche benötigen Winterschutz um zu überleben. Exoten und Zimmerpflanzen leiden bereits bei kurzer Zeit mit niedrigen Temperaturen. Erfahren Sie alles rund um die Pflege von Gemüse, Kräuter, Blumenzwiebeln, Balkonpflanzen,Gehölze, Stauden und Rasen im Spätsommer und Winter.
Jetzt sind die Bedingungen ideal zum Pflanzen von Rosen. Dank ausreichender Bodenwärme etablieren sich die zauberhaften Gartenpflanzen schnell und haben im kommenden Jahr einen enormen Wachstumsvorsprung.
1. Jetzt ist die beste Pflanzzeit für Rosen, Stauden, Hecken und alle anderen Gehölze.
2. Kübelpflanzen werden vor Frost geschützt und in das Winterquartier gebracht.
3. Letzter Rasenschnitt. Wichtig: Nicht zu tief mähen.
4. Schmücken Sie Hauseingang, Balkon und Terrasse mit Körben und Gefäßen gefüllt mit Heide, Chrysanthemen, Enzian und vielem mehr.
5. Für vitale Gartenböden im kommenden Jahr werden leere Beete jetzt mit Gründung eingesät.
6. Mit Laub und Reisig schaffen Sie für Igel einen natürlichen Unterschlupf für den Winter.
1 von 4