25.06.2016

Erleben Sie mit Bambus fernöstliche Exotik


Was gilt es bei der Auswahl an Bambuspflanzen zu beachten, welche unterschiedlichen Arten gibt es und wofür eignet sich das besondere Gewächs? Erfahren Sie hier alles rund um das Thema Bambus.
 

Bambus – wichtige Tipps zu Pflanzen und Pflege

Bambus blickt auf eine lange Geschichte zurück, denn bereits vor über 2000 Jahren wurde über diese Pflanzenart schriftlich berichtet. Die meisten Bambusarten existieren in den ursprünglichen Heimatländern des beliebten Gehölzes - in China und Japan. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgte die Einführung vieler Bambusarten nach Europa, wo die Riesengräser mit der faszinierenden Gestalt und dem exotischen Aussehen schnell einen Platz in Gärten und Parks fanden. Bis heute hat die prächtige Gartenschönheit nichts von Ihrem Reiz verloren.

blog-bambus-796x450-062016-bild1

 Fargesia in Form geschnitten

 

Darum lohnt sich die Anschaffung eines Bambus: 

•  Bambus ist eine sehr elegante Pflanze, die im Garten vielseitig eingesetzt werden kann.

•  Bambus kann sowohl als Solitär in Einzelstellung wie auch in Gruppen gepflanzt oder als Hecke verwendet werden.

•  Bambus ist pflegeleicht.

•  Bei Bedarf kann die Pflanzenart geschnitten werden, siehe Bild oben.

•  Einige Arten eignen sich zur Unterbepflanzung oder als Bodendecker mit flächigem Wuchs.

•  Die meisten Bambusarten sind gut winterhart.

•  Für nahezu jeden Standort gibt es eine Bambusart.

•  Bambus ist immergrün und somit auch im Winter als Sichtschutz geeignet.

•  Bambus ist sehr widerstandsfähig gegenüber Schädlingen und Krankheiten.

•  In großen Gefäßen kann Bambus auch auf Balkon und Terrasse gepflanzt werden. Achten Sie hierbei unbedingt auf einen ausreichenden Winterschutz.

•  Manche Arten faszinieren mit auffälligen Halmen und grazilen Blättern.

 

Welcher Bambus ist der richtige für Sie?

Haben Sie Gefallen an Bambus gefunden und sind nun auf der Suche nach der passenden Art für Ihren Garten? Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Bambusgruppen, die sich im Wuchsverhalten wesentlich unterscheiden.

 

1) Horstbildender Bambus

2) Ausläuferbildender Bambus

 

In der Gruppe des horstbildenden Bambus sind alle Fargesia-Arten und -Sorten vertreten. Diese Gruppe bildet keine Ausläufer, somit dürfen Sie sich auch Jahre nach der Pflanzung über eine immer größer werdende Bambuspracht an einer Stelle in Ihrem Garten freuen.

blog-bambus-796x450-062016-bild3

 Horstbildender Bambus

 

Zur Gruppe des ausläuferbildenden Bambus gehören Arten wie z. B. Phyllostachys, Pseudosasa, Sasa, Hibanobambus und viele mehr. Möchten Sie in Ihrem Garten weitläufige Flächen bepflanzen? Sie lieben starke Halme mit variantenreichem Farbspiel und üppiges Dschungelfeeling? Dann sind die Bambus aus dieser Gruppe genau das richtige für Sie. Wichtig bei der Pflanzung von ausläufertreibenden Bambus: Verwenden Sie eine Rhizomsperre aus PE-HD- oder HDPE-Folie. Nur so können Sie die unkontrollierte Verbreitung der Wurzelausläufer (Rhizome) einschränken. Diese Mehrarbeit beim Pflanzen hat auf lange Sicht ihre Berechtigung und  schützt vor zu großem Ausbreitungsdrang der Riesengräser.

blog-bambus-796x450-062016-bild4a4b

 Ausläuferbildender Bambus

 

Haben Sie die für Sie passende Bambus-Art gefunden?

Mit unseren 5 Tipps rund um das elegante Gehölz wird auch Ihr Bambus-Traum wahr:

1) Standort

Bambus kommt sehr gut mit vielen Standorten zurecht. Bestens geeignet ist ein sonniger bis halbschattiger Platz mit einem lockeren, sandig-lehmigen Boden mit ausreichend Humus. Zur Pflanzung empfehlen wir, den Aushub mit Kölle’s Beste Pflanz-Erde im Verhältnis 1:1 zu mischen und so die Bodenverhältnisse zu optimieren. Schwere Böden werden mit Sand verbessert, denn Staunässe tolerieren Bambuspflanzen nicht. Am besten sind Böden mit einem pH-Wert von 6 geeignet.

 

2) Pflanzung

Idealerweise pflanzen Sie Bambus von März bis Ende September. Je früher die Pflanzung erfolgt, desto besser ist das Gehölz eingewurzelt und für den Winter gerüstet.

 

3) Düngung

Für optimales Wachstum und farbschöne Halme ist eine ausreichende Düngerversorgung notwendig. Mit Kölle’s Beste Bambus-Dünger werden alle Bambusarten bestens versorgt. Die ausgewogene Nährstoffzusammensetzung und das darin enthaltene Guano fördert die Vitalität der Pflanzen und aktiviert das Bodenleben. Die erste Düngung wird beim Austrieb im März/April verabreicht, eine zweite Düngung erfolgt im Juni/Juli. So strahlt Ihr asiatisches Gehölz den ganzen Sommer lang.

 

4) Wässern

Direkt nach dem Pflanzen ist es wichtig, dass Sie Ihren Bambus ausreichend wässern. Eingewurzelte Pflanzen benötigen nur in Phasen langer Trockenheit regelmäßige Wassergaben. Lesen Sie dazu mehr in unserem Blog "Richtig gießen und clever Wasser sparen".

Unser Tipp: Bei Wassermangel rollt Ihr Bambus die Blätter ein und signalisiert dadurch, dass sofortiges Gießen erforderlich ist. Auch im Winter ist das Gießen des immergrünen Gehölzes von großer Bedeutung, besonders dann, wenn wenig Niederschlag fällt. Die Pflanze verdunstet auch im Winter kontinuierlich Wasser. Wird nicht gegossen, kann es schnell zu Trockenschäden kommen.

 

5) Winterschutz

Je nach Art kann Bambus Temperaturen unter -20 °C unbeschadet überstehen. Grundsätzlich können Sie mit vorbeugenden Maßnahmen Winterschäden vermeiden. Besonders im ersten Jahr nach der Pflanzung ist ein ausreichender Schutz zu empfehlen. Neben dem Einsatz von Winterschutzvlies ist regelmäßiges Wässern ratsam, denn die meisten Probleme entstehen durch Trockenheit im Winter. Bei Temperaturen über 0 °C und wenig Niederschlag ist regelmäßiges Wässern zu empfehlen.

blog-bambus-796x450-062016-bild5

 Bambus in Töpfen als Sichtschutz

 

Auch auf dem Balkon und der Terrasse müssen Sie auf Bambus nicht verzichten. In  ausreichend großen Töpfen macht die elegante Pflanze eine gute Figur und kann als mobiles Grün als Sichtschutz und zauberhafte Kübelpflanze dienen. Für die Pflanzung von Bambus im Topf spielt es keine Rolle, ob Sie eine horstbildende oder eine ausläuferbildende Sorte auswählen, denn die Wurzeln sind im Topf eingegrenzt. Lediglich die Frosthärte kann in exponierter Lage ein Argument für die Verwendung der Fargesia-Arten sein.

Unser Tipp: Wählen Sie ein Gefäß, dessen Volumen etwa dreimal so groß ist wie der Wurzelballen der Pflanze und sorgen Sie für eine gute Drainage im Gefäß, um Staunässe zu vermeiden. Wir empfehlen hierfür Kölle’s Beste Tongranulat. Verwenden Sie zum Einpflanzen hochwertige Kölle’s Pflanz-Erde mit hohem Humusanteil. Wässern Sie Ihre Bambuspflanzen vor dem Einpflanzen ausgiebig und geben Sie dem Bambus im Topf einen guten Winterschutz. Erfahren Sie mehr zum Thema Bambus im Topf in unserem Berater "Kübelgarten".

 

Sortenvielfalt

Bambuspflanzen vermitteln eine zeitlos-elegante Atmosphäre. In Kombination mit anderen Pflanzen zaubern Sie so mit wenigen Handgriffen ein asiatisches Flair in Ihren Garten.

Die Sortenauswahl der anspruchslosen Gartenpflanzen beginnt bei der Gruppenwahl: horstbildende oder ausläuferbildende Art.
Als nächstes Kriterium steht die Wuchshöhe im Vordergrund.

Nachfolgend einige Beispiele besonders empfehlenswerter Bambussorten: 

Wuchstyp & WuchshöhePflanzenartVerwendungBesonderheit
Zwergform
<0,8 m
Pleioblastus pumilus Bodendecker, Flächenbepflanzung Rückschnitt im Frühjahr; ausläuferbildend
Kleiner Bambus
1-3 m
Fargesia murielae "Bimbo" Kübelpflanze, Hecke, Einzelstellung, Gruppen Langsam wachsend, kompakte Pflanze; horstbildend
Mittelgroßer Bambus
3-5 m
Phyllostachys bissetii Sichtschutz, Einzelstellung, Gruppe
Rasch wachsend;
ausläuferbildend
Pseudosasa japonica Kübelpflanze, Hecke, Einzelstellung, Gruppen
Blätter sehr dekorativ, schattenverträglich;
ausläuferbildend
Fargesia murielae "Superjumbo®" Sichtschutz, Solitär, Hecke
Breiter und dichter Wuchs, schnell wachsend;
horstbildend
Fargesia murielae "Standing Stone®" Kübelpflanze, Sichtschutz, Solitär, Hecke
Robuste Sorte, leicht überhängender Wuchs;
horstbildend
Fargesia dracocephala "Rufa" Kübelpflanze, Sichtschutz, Solitär, Hecke
Dicht und kompakter Wuchs, gut schnittverträglich;
horstbildend

Das Sortiment der erhältlichen Bambus-Arten variiert je nach Jahreszeit. Die Tabelle stellt nur einen kleinen Querschnitt unseres Sortimentes dar und soll Ihnen zeigen, dass die Vielfalt an Arten und Verwendungszwecken unbegrenzt ist. Gerne nehmen wir in unseren Gartencentern auch Ihren speziellen Wunschbambus als Kundenbestellung auf und ermöglichen Ihnen so, dass Sie Ihren persönlichen Favorit pflanzen können. In der Pflanzen-Symbolik steht Bambus durch seinen aufrechten und geraden Wuchs für Stärke, Reichtum und langes Leben. Was kann es also Schöneres geben, als mit dieser Symbolkraft den eigenen Garten oder Balkon zu schmücken. Erfahren Sie mehr über die Blumensprache in unserem Ratgeber Wissenswertes.

 

Passende Artikel

 
 

Newsletter

Unsere Qualität für Sie

Pflanzen-Kölle steht für langjährige Tradition, gärtnerische Kompetenz und eine erstklassige Eigenproduktion.

Inspiration

Jetzt mehr entdecken und mit Freunden teilen!

Bezahlmethoden

Lieferung

Zertifizierung

Siegel EHI
 
  • Schnelle Lieferzeiten
  • Käuferschutz
  • Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
*Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versand
Online-Streitschlichtungsplattform