Pflanzen mit Liebe
Insgesamt 61 Artikel
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 1
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kokohum Blumenerde 1 Brikett
Inhalt 630 Gramm (0,48 € * / 100 Gramm)
2,99 € *
Kölle's Beste Anzucht-Erde 10 l mit Tragegriff
Inhalt 10 Liter (0,40 € * / 1 Liter)
3,99 € *
Tomatenhaus ca. 200x80x194 cm
49,00 € *
Kölle's Beste Anzucht-Erde 20 l
Inhalt 20 Liter (0,25 € * / 1 Liter)
4,99 € *
1 von 1

Von Anfang an in guten Händen: Aussaat & Anzucht mit Pflanzen-Kölle

Für die Aussaat und Anzucht von Pflanzen braucht es oftmals nur einen geeigneten Standort und passendes Zubehör – das Unterfangen an sich ist relativ einfach und auch für Laien im Gartenbereich gut zu schaffen. Mit der Ausstattung von Pflanzen-Kölle haben Sie die optimale Basis für eine Aussaat und Anzucht gesunder und ertragreicher Pflanzen parat. Ob Gemüse, Kräuter oder Blumen, im Gewächshaus oder auf dem Balkon beginnt das Wachstum. Beobachten und pflegen Sie Ihre neuen Pflanzen von Anfang an!

Vorkultur vs. Direktsaat – Was ist besser?

Die Vorkultur bedeutet, dass Saatgut nicht im eigentlichen Beet, sondern zunächst in einer Anzuchtschale oder einem Topf herangezogen wird; meist in einem Gewächshaus, auf der Fensterbank oder dem Wintergarten. Die Vorteile der Vorkultur sind schnell erfasst:

  • Sie erhalten einerseits einen Zeitvorteil, da die Pflanzen schon dann heranwachsen können, wenn es draußen noch zu kalt ist.
  • Andererseits können Sie eine kälteresistente Kultur im Beet heranziehen, während im Anzuchtset die Sommerblüher gedeihen und nutzen so die Beetfläche optimal.
  • Ein dritter Vorteil ist die mögliche Auslese der stärksten und besten Pflanzen, die beispielsweise bei Paprika oder Petersilie wichtig sein kann. Die geeigneten Pflänzchen werden nach der Vorkultur ausgewählt und ins Beet verbracht.

Die Direktsaat ist hingegen das Gegenteil einer Vorkultur. Hier wird das Saatgut, sofern die Frostzeiten vorüber sind, direkt ins Beet gegeben. Zwar gibt es hier einen zeitlichen Verlust und es sollten nur schnell wachsende Kulturen für die Direktsaat ausgewählt werden; der Vorteil für den Gärtner ist allerdings der deutlich geringere Zeitaufwand. Die Saat kann direkt an Ort und Stelle wachsen und muss nicht noch einmal umgesetzt werden.

Eine pauschale Aussage, ob die Vorkultur oder die Direktsaat besser ist, lässt sich nicht treffen. Es kommt darauf an, welche Bedingungen durch das jeweilige Gewächs gestellt werden und wie viel Zeit Sie in Aussaat und Anzucht investieren möchten.

Zubehör für die Aussaat & Anzucht

Damit die Aussaat & Anzucht gelingt, müssen einige Faktoren beachtet werden.

  1. Die Wahl spezieller Erde: Aussaat- und Anzucht-Erde ist im Gegensatz zu allgemeiner Pflanzenerde nährstoffarm. Insbesondere der Salzanteil ist gewollt gering. Das sorgt dafür, dass die jungen Pflanzen kräftige Wurzeln ausbilden und nicht durch einen Überschuss an Nährstoffen eingehen. Zudem ist Aussaat- und Anzucht-Erde wie beispielsweise Kölle's Beste Anzucht-Erde sehr locker und durchlässig; wichtige Eigenschaften für einen gesunden Wuchs der Sämlinge.
  2. Aussaat- und Anzucht-Schalen: Sie ziehen Ihr Saatgut am besten in speziellen Plastikschalen oder Töpfen heran. Das hat den praktischen Vorteil, dass die kleinen Pflänzchen sofort umtopfbereit sind, wenn die Zeit gekommen ist. Achten Sie bei der Wahl von Aussaat- und Anzucht-Schalen aber unbedingt auf die Maße. Diese sollten zu den herangezogenen Sämlingen passen und genügend Platz bieten.
  3. Ideale Standortwahl: Zur Anzucht empfiehlt sich zudem die Positionierung der Aussaat- und Anzucht-Schalen an einem warmen, sonnigen und hellen Standort. Wählen Sie bei Fenstern eines mit südlicher Ausrichtung und prüfen Sie die individuellen Pflanzenanforderungen hinsichtlich der Temperatur und der idealen Luftfeuchtigkeit.

Typische Stolperfallen bei Aussaat & Anzucht: Perfekt gemeistert

Als typische Stolperfalle bei der Aussaat und Anzucht gilt die zu frühe Aussaat. Sie sollten bei der Aussaat im Haus nicht vor März beginnen; andernfalls könnte eine zu geringe Sonneneinstrahlung zu einem negativen Phänomen führen, das als „Vergeilung“ bekannt ist. Im Zuge der Vergeilung wachsen die Pflanzen mit langen, dünnen Stängeln und nur sehr kleinen Blättern.

Sorgen Sie zudem für eine ausreichende Keimung. Diese wird durch zu kalte Temperaturen oder eine geringe Luftfeuchtigkeit gehemmt und zählt ebenfalls zu klassischen Hindernissen bei der Anzucht; achten Sie daher darauf, dass bei der Aussaat eine geeignete Abdeckung vorhanden ist. Das Anzuchthaus von Pflanzen-Kölle verfügt beispielsweise über eine integrierte Abdeckung, alternativ können Sie auch die separate Abdeckhaube für Anzuchtschalen erwerben. Diese sorgt stets für das optimale Klima der Sämlinge.