Pflanzen mit Liebe
Insgesamt 84 Artikel
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
1 von 4
1 von 4

Garten gestalten mit Strukturpflanzen – diese Möglichkeiten haben Sie

Strukturpflanzen bieten viele wunderbare Möglichkeiten den Garten, die Terrasse oder den Balkon zu gestalten. Aber was genau sind eigentlich Strukturpflanzen? Sie sind der Gegenpol zu allen Leitpflanzen, die im Fokus eines Pflanzenarrangements stehen. Mit ihren vielen verschiedenen Grüntönen und bezaubernden Farben, sowie ihren unterschiedlichsten Formen können sie je nach Einsatz entweder Ruhe oder Spannung in eine Pflanzung bringen und so Ihren Lieblingspflanzen den richtigen Rahmen geben. Dabei ist es durchaus möglich, dass eine unserer vielen Strukturpflanzen Ihr Herz erobert und zum Liebling in Ihrem Garten wird.

Gräser und Schilfe – die verkannten Schönheiten

Gräser, zu denen auch Getreide wie etwa Weizen, Hafer, Hirse und Reis gezählt werden, sind wohl die ältesten Nutzpflanzen der Menschheit. Viele Gräser überzeugen jedoch vor allem durch eines: ihre Schönheit. Ziergräser gibt es in beinahe allen vorstellbaren Formen von buschig rund mit kurzen Halmen bis hin zu hochgewachsenen, zarten, ätherisch wirkenden Gebilden ist hier alles vertreten.

Vor allem die eher niedrig wachsenden Vertreter dieser Art fühlen sich besonders in der Gruppe wohl und wirken hier am besten. Natürlich ist es ganz Ihrem persönlichen Geschmack zu überlassen, wie Sie Ihre Ziergräser im heimischen Garten arrangieren, und doch gibt es einige Arten, die geradezu nach einem individuellen Platz als Solitärpflanze verlangen, um Ihre volle Schönheit zu zeigen. Doch sie können nicht nur bezaubernde Blickfänge bilden, sondern auch Ruhe und Struktur in Ihre Pflanzung bringen.

Die beliebtesten Solitärpflanzen

  • Chinaschilf (lat. Miscanthus sinensis):Der Riesen-Chinaschilf (lat. Miscanthus x giganteus) kann an optimalen Standorten eine Wuchhöhe von bis zu 3 m erreichen. Mit seinen aufrechten Halmen, den bogig hängenden Blätter und den rötlich-silbernen Blütenwedeln ist diese Strukturpflanze nicht nur äußerst dekorativ sondern auch winterhart. Chinaschilf ist auch ein idealer Sichtschutz
  • Pampasgras (lat. Cortaderia selloana): Dieses Gras ist genauso auffällig und wunderschön, die Wuchsform ist jedoch eine andere. Die langen, zarten Blütenstände ragen deutlich aus dem wesentlich kürzeren Blatt hervor. Es ist ebenfalls wintergrün, jedoch ein wenig empfindlicher gegenüber Frost. Binden Sie Ihr Pampasgras im Winter zusammen um es vor Nässe und Frost zu schützen.
  • Lampenputzergras (lat. Pennisetum alopecuroides): Mit seinen vielen Blüten, die als puschelige Wedel von August bis Oktober Ihren Garten zieren, ist dieses Gras eine wahre Schönheit unter den Strukturpflanzen. Dabei jedoch pflegeleicht, anspruchslos und winterhart.

Wenn Sie Ihre Gräser erst im Frühjahr zurückschneiden, haben sie auch den Winter über wunderschöne, auffällige Gestalter, die Ihrem Garten Struktur verleihen.

Kaltes und gemäßigtes Klima? Für Seggen kein Problem!

Seggen (lat. Carex) gehören zur Familie der Sauergrasgewächse (lat. Cyperaceae) und gedeihen besonders gut in klimatisch kalten bis gemäßigten Gebieten. Weltweit gibt es etwa 2.000 Arten, die sich durch unterschiedlichste Farben im Blattwerk auszeichnen. Das Farbspektrum reicht hier von zartem Hellgrün bis zu tiefem Blaugrün und Bronzetönen. Wunderschön sind auch Seggen mit mehrfarbigem Blattwerk, das zum Beispiel gelbe Ränder oder auch weiße Sprenkel aufweist. Zudem begeistern Seggen mit den verschiedensten Formen und Farben an Blüten und Ähren.

Seggen mögen lockeren, feuchten Boden. Sie sind robust, langlebig und immergrün. Daher müssen sie auch im Frühjahr nicht geschnitten, sondern nur ein wenig ausgeputzt werden, am besten mit einem Rechen oder den Händen. Doch Vorsicht ist geboten, Seggen haben scharfe Blattkanten. Schützen Sie sich lieber mit Handschuhen.

Bunt, traumhaft schön und etwas wild – Purpurglöckchen

Das ursprünglich aus Nord- und Mittelamerika stammende Purpurglöckchen (lat. Heuchera) aus der Familie Steinbrechgewächse (lat. Saxifraceae) ist eine wintergrüne, horstig wachsende Staude und mit seinem farbenprächtigen Blattwerk eine äußerst attraktive Möglichkeit Farbe und Struktur in Ihren Garten, auf Ihre Terrasse oder Ihren Balkon zu bringen. Dabei stehen die langstieligen, verzweigten Blütenrispen mit den trichterförmigen Glockenblüten dem opulenten Blattwerk in nichts nach. Sie zeigen ihre Pracht von etwa Mai bis Juli in Weiß, Rosa oder Rot.

Für welche Gestaltungsmöglichkeit Sie sich auch entscheiden, in der großen Auswahl unserer Strukturpflanzen finden Sie mit Sicherheit das Richtige, um Ruhe, Spannung und Bewegung in Ihren Garten zu bringen!