Pflanzen mit Liebe
Insgesamt 65 Artikel
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
1 von 1
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Buzzy Küchenkräuter-Pflanzset
9,99 € *
Kölle's Bio Rucola, 12 cm Topf
2,29 € *
Kölle's Bio Brahmi, 12 cm Topf
3,99 € *
1 von 1

Salatkräuter sind die perfekten Kräuter für die gesunde Würze

Was sind Salatkräuter?

Das Wort Salatkraut ist nicht der botanische Name für diese Kräutergruppe. Es wird umgangssprachlich für die Kräuter in Rezepten in der Küche verwendet. Kreieren Sie aus verschiedenen Kräutern Gewürze für die unterschiedlichsten Salate, wie Blattsalat oder Gemüsesalate wie Tomatensalat, Gurkensalat, Krautsalat, Bohnensalat, Spargelsalat und viele weitere. Der Vorteil, wenn Sie mit Kräutern würzen, sind die vielen gesunden Inhaltsstoffe sowie Spurenelemente.

Sie können durch diese Rezepte nicht nur leckere Salate zubereiten, auch andere Speisen bekommen somit eine würzige Note und werden ebenfalls mit jeder Menge Vitamine angereichert.

Durch den intensiven Geschmack dieser Kräuter benötigen Sie so gut wie keine zusätzlichen Würzmittel oder Geschmackverstärker für Ihre Rezepte. Etwas Öl, Essig, eine Prise Salz, eine Mischung aus den bevorzugten Salatkräutern und fertig ist Ihr mit wertvollen Inhalten gepackte Kräuterdressing. Ihre Kräutersoßen werden mit nur wenigen Salatkräutern zu einem unvergesslichen Geschmackserlebnis auf Nudelsalat, Reissalat, Eiersalat, Wurstsalat und vielen weiteren Salaten.

Kräuter werten nicht nur Ihre Speisen auf. Bereiten Sie sich mit passenden Kräutern leckere Kräutertees, angereichert mit den besten Vitaminen zu. Blättertee aus Basilikum und Thymian, Blütentee aus Salbei, Früchtetee aus Kümmel und Anis oder Wurzeltee, gewonnen aus Liebstöckel. Früher wurden manche dieser Salatkräuter als Heilkräuter verwendet - wie der Thymian, der Fenchel, die Melisse und der Salbei.  

 

Welche Salatkräuter gibt es?

Jeder kennt die typischen Salatkräuter Basilikum, Schnittlauch, Liebstöckel, Thymian, Rosmarin, Estragon, Koriander, Bohnenkraut und Rauke. Dies sind nicht alle Kräutersorten, die es an Salatkräutern gibt, es sind aber die geläufigsten, mit denen man seine Speisen würzt. Jedes Kraut hat seine Vorteile. Koriander (botanischer Name: Coriandrum sativum) eignet sich super im asiatischen Salat, Basilikum (botanischer Name: Ocimum basilicum) , Oregano (botanischer Name: Origanum vulgare) und Rosmarin (botanischer Name: Rosmarinus officinalis) sind typische Kräuter für italienische Salate. Bohnenkraut (botanischer Name: Satureja) macht sich hervorragend im ungarisch oder rumänisch angehauchten Bohnensalat - als letztes Beispiel eignen sich Borretsch (botanischer Name: Borago officinalis) und Dill (botanischer Name: Anethum graveolens) als harmonische Ergänzung für Gurkensalate.

 

Wie baue ich meine Salatkräuter an?

Sie können Salatkräuter, wie fast alle anderen Kräuterarten im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse als Topfpflanze oder Kübelpflanze pflanzen. Beachten Sie die jeweiligen Standortbedingungen der einzelnen Salatkräuter. Liebt das eine Kraut einen sonnigen Standort und weniger Wasser, bevorzugt das andere Kraut einen feuchten Standort und steht lieber in einem leicht sandigen Boden als in einem humosen, nährstoffreichen Boden.

Entscheiden Sie sich dafür, Salatkräuter, wie Salbei, Thymian und Petersilie anzubauen, geben Sie der Natur automatisch ein Stück Leben zurück. Der Nektar der Kräuter zieht Insekten, wie Schmetterlinge automatisch an und dient ihnen als optimale Nahrungsquelle.

 

Wie habe ich länger etwas von meinen Salatkräutern?

Konservieren Sie Ihre angebauten Salatkräuter, damit Sie das ganze Jahr über frische und gesunde Gewürze genießen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich die Kräuter das ganze Jahr über zu bewahren. Eine Möglichkeit ist, sich das Salatkraut zu trocknen, eine andere, die Kräuter für ungefähr vier Minuten in die Mikrowelle zu legen und so zu trocknen. Andere Salatkräuter bevorzugen es, eingefroren zu werden, da diese, wenn man sie trocknet, zu viele ihrer Aromen verlieren. Hierzu finden Sie leicht viele Rezepte, wie Sie sich Ihre Kräuter wie Schnittlauch, Kümmel, Dill, Rauke, Fenchel, Estragon und weitere Kräuter aus dem Garten und der Küche haltbar machen, damit diese nicht an Geschmack verlieren. Nach Belieben können Sie sich Ihre eigene Kräutermischung zusammenstellen und konservieren - so haben Sie mit einem Griff das ganze Jahr über Ihre eigens angebaute Mischung an Gewürzen.