Pflanzen mit Liebe

Kölle's Bio Zitronen-Thymian, 12 cm Topf

Kölle's Bio Zitronen-Thymian überzeugt mit einem besonders fruchtigen Zitronenaroma und verfeinert Fisch- und Fleischgerichte, Soßen und Desserts.
2,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Menge:
Weitere Produktinformationen
  • 1610200099
Frisch aus unserer Gärtnerei: Der "zitronige" Verwandte des Thymians Kölle's Bio... mehr
"Kölle's Bio Zitronen-Thymian, 12 cm Topf"

Frisch aus unserer Gärtnerei: Der "zitronige" Verwandte des Thymians

Kölle's Bio Zitronen-Thymian - der "zitronige" Verwandte des Thymians, zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Kräutern überhaupt. Die Geschichte dieses vielseitig verwendbaren Würzwunders mit dem frischen Zitronenaroma lässt sich bis in die Zeit der Griechen zurückverfolgen, die Zitronenthymian zu den Räucherzeremonien in ihren Häusern und Tempeln verwendeten.

Das leicht verholzende Kraut eignet sich frisch zur Verfeinerung vieler Fisch- und Fleischgerichte sowie als besondere Note in Desserts und Süßspeisen. Lassen Sie sich überraschen und entdecken Sie die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten von Kölle's Bio Zitronenthymian. In der Homöopathie hat Thymian als natürliches Heilmittel seit Alters her einen festen Platz. Dem besonderen Aroma des Allroundtalents wird eine stimmungsaufhellende Wirkung nachgesagt. Als Unterstützung bei Erkältungskrankheiten kann ein wohltuender Tee aus frischen Kölle's Bio Zitronen-Thymianblättern und -trieben wahrlich Wunder wirken. Die enthaltenen ätherischen Öle sollen eine antiseptische und schleimlösende Wirkung besitzen und so zur schnelleren Besserung der Beschwerden beitragen.

Kölle's Bio Zitronen-Thymian punktet aber nicht nur als natürliches Heilmittel in der Erkältungszeit. Das vielfältige Kraut bietet sich in der Kräuterküche zur Verwendung in unzähligen Speisen an. Die leuchtenden Blätter werden zum Blickfang in beinahe jedem Gericht.

Der winterharte Kölle's Bio Zitronen-Thymian lässt sich in dekorativen Gefäßen an einem sonnigen Platz auf dem Balkon oder der Terrasse zu einem duftenden Kräutergarten arrangieren, der ein Gefühl von Mittelmeer und Urlaub vermittelt und zum Genießen einlädt. Kurzzeitig eignet sich das dekorative Kraut auch als lebendiger Blickfang auf der Fensterbank in der Küche.

Die aromatischen, leuchtend gefärbten Blätter des Zitronenthymian können ganzjährig geerntet werden und verfeinern so nicht nur leichte Sommergerichte sondern auch deftige Speisen der Winterküche. Will man das besonders fruchtige Aroma der beliebten Würzpflanze genießen, sollten die Blätter auf jeden Fall in den Sommermonaten geerntet werden, da hier, bedingt durch die intensive Sonneneinstrahlung, der Geschmack am intensivsten ist.

Bei besonders üppigem Wuchs oder wenn Sie das schmackhafte Kraut bevorraten möchten, können ganze Zweige geschnitten und hervorragend an einem luftigen Platz getrocknet werden. So erhalten Sie das intensive, besondere Aroma und können Ihren Speisen jederzeit den letzten Schliff verleihen.

Die in dieser Produktbeschreibung genannten Heilanwendungen dienen lediglich Ihrer Information. Im Krankheitsfall ersetzen Heilkräuter nicht den Besuch und die Beratung beim Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

Alle in unserer Bio-Gärtnerei produzierten Kräuter werden nachhaltig angebaut und unterliegen ständigen Kontrollen.

EU-Bio-Logo
DE-ÖKO-003

Anregungen und Tipps für Ihren Thymian finden Sie in unserem Pflanzen A-Z unter Wie pflege ich meinen Thymian richtig?.

Auf einen Blick
Alle relevanten Informationen zu Lieferzeit, versandfertig, Besonderheiten, Mehrwert... mehr
Auf einen Blick
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Botanischer Name: Thymus citriodorus
Topfgröße: 12 cm
Herkunft: Frisch aus unserer Gärtnerei
Bio: Ja
Blüte: rosa
Blütenzeit: Juli, Juni
Wuchshöhe: unter 50 cm
Standort: sonnig
immergrün: Ja
winterhart: Ja
Gießen: wenig
Besonderheiten: kann getrocknet, eingefroren oder in Essig und Öl konserviert werden
Kübelgeeignet: Ja
Schmetterlingsweide: Ja
Erntezeit: Juli, Mai, Juni, August, September
Mehrwert: wirkt antiseptisch, hilft bei Husten und Keuchhusten, Asthma, Magen und Darmbeschwerden, zum Gurgeln bei Halsentzündungen
Verwendung: für Salate, Fisch, Fleisch, Gemüse und Soßen, als Tee und Heilpflanze, als Badezusatz, in der Kosmetik
Farbe: Pink/Rosa
Bodentyp: für durchlässige, kalkhaltige Böden, keine Staunässe
Weitere Produktinfomationen
Weitere Hinweise: Rückschnitt im Frühjahr verhindert die Verkahlung in der Polstermitte. mehr
Weitere Hinweise

Rückschnitt im Frühjahr verhindert die Verkahlung in der Polstermitte.

Bewertungen
0
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr

Bisher wurde noch keine Bewertung für diesen Artikel abgegeben.

Machen Sie den Anfang – Bewerten Sie den Artikel als erster und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Pflanzen-Kölle Kunden.

Bewerten Sie den Artikel als erster und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns und anderen Pflanzen-Kölle Kunden.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

* hierbei handelt es sich um ein Pflichtfeld. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der Pflanzen-Kölle Gartencenter GmbH & Co. KG

Hähnchenroulade auf Polenta mit Basilikum und Thymian
Zutaten für 2 Personen:
1/2 Knoblauchzehe 50 g Ziegengouda
1/4 Topf Basilikum 2 1/2 EL Olivenöl
2 Zweige Thymian 100 ml Weißwein
1/2 EL Öl 225 ml Hühnerbrühe
Pfeffer 60 g Maisgrieß (Polenta)
Salz 25 g Butter
1 EL Senf 100 g Kirschtomaten
1 ganze Hähnchenbrust ohne Haut und Knochen, zusammenhängend 75 g Tiroler Speck in Scheiben

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch pellen, zusammen mit dem Speck sehr fein würfeln. Thymian fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Speck und Knoblauch glasig dünsten, Thymian zugeben und mit Pfeffer würzen. Die Hähnchenbrust waagerecht halbieren, so dass die Seiten noch zusammenhängen und ein längeres Stück entsteht (Schmetterlingsschnitt). Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen und die Speckzwiebeln darauf verteilen. Den Ziegengouda raspeln und auf die Speckzwiebeln geben. Das Filet zu einer Roulade rollen und mit Zahnstochern rundum fest stecken. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und die Roulade darin rundum braun anbraten. Mit 75 ml Wein ablöschen. Im heißen Ofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3, Umluft 180 Grad) auf der zweiten Schiene von unten 30-35 Minuten schmoren. Ab und zu mit dem Wein begießen.Brühe und 25 ml Wein aufkochen, den Maisgrieß und Butter einrühren, beides mit Salz und Pfeffer würzen. Bei milder Hitze unter Rühren 10 Minuten kochen, dann vom Herd nehmen und zugedeckt weitere 10 Minuten ziehen lassen. Kirschtomaten vierteln, Basilikum in Streifen schneiden. Die Polenta aufkochen und alles untermengen. Die Roulade in Scheiben schneiden und auf der Polenta anrichten. TIPP: Lassen Sie die Hähnchenbrüste von Ihrem Geflügelhändler aufschneiden. Der Tiroler Speck kann auch wahlweise durch einen anderen mageren, luftgetrockneten Schinken (z. B. Schwarzwälder Schinken) ersetzt werden.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Polster-Thymian, 9 cm Topf
1,99 € *
Pfingstrosen-Tulpen
9,99 € *
Kernlose Tafeltraube 'Primus®'
13,99 € *
Felsen-Fettblatt rot, 9 cm Topf
1,99 € *
Alpen-Edelweiß, 9 cm Topf
1,99 € *